DEL2 Finale 2022/2023 - Bad Nauheim liegt zurück

 

DEL2 (Bad Nauheim / PM ) 1:3 am Sonntagabend, 1:3 in der DEL2-Finalserie. Die Roten Teufel müssen am Dienstag in Ravensburg gewinnen, um ein drittes Heimspiel zu erzwingen. Mit 1:3 (1:1, 0:2, 0:0) verliert der EC Bad Nauheim gegen die Towerstars – die erste Niederlage im siebten Playoff-Match vor heimischem Publikum. „Das dritte Gegentor kurz vor der zweiten Pause hat uns den Stecker gezogen.

 

 

 AGF6564

(Foto: Kurstadt Momente)

 


Danach haben wir ein bisschen den Kopf verloren, auch wenn die Mannschaft bis zum Schluss alles versucht hat. Unsere Fans und das Team sind eine Symbiose. Wir fahren jetzt nach Ravensburg, um die Serie wieder nach Nauheim zu bringen. Wir sind nicht so weit weg, wie es der Serienstand vermuten lässt“, resümierte Harry Lange. Sein Trainerkollege Peter Russell meinte: „Wir haben einige Dinge geändert, nicht so offen gespielt. Meine Mannschaft war sehr diszipliniert, und wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen. Die Atmosphäre hier im Stadion ist unglaublich.“

 

Der nächste Eishockey-Feiertag am Großen Teich. Ein beeindruckender Fanmarsch mit 500 Teilnehmern von der Dankeskirche bis zum Colonel-Knight-Stadion, eine weitere wunderbare Choreografie in der proppenvollen Südkurve mit rot-weißem Fahnenmeer, ein Gästeblock in blau-weiß, die Nationalhymne und ein mit 4450 Zuschauern erneut restlos ausverkauftes Haus. Aus der Rolle fielen nur einige wenige Ravensburger, die vor dem Eröffnungsbully Pyrotechnik abbrannten und für ordentlich Qualm sorgten. Die Quittung: ein gellendes Pfeifkonzert.

 

Nach 20 Sekunden bot sich den Towerstars die erste Gelegenheit. Sam Herr passte von außen auf den im Slot lauernden Nick Latta, der Felix Bick aus kurzer Distanz nicht überwinden konnte. Im Powerplay verpassten dann die Gastgeber trotz Hochkaräter für Fabian Herrmann (im Nachschuss Daniel Weiß) und Jerry Pollastrone (im Nachsetzen Andy Pauli) den Führungstreffer. Zwei starke Aktionen von Charlie Sarault brachten den Nauheimer Kasten in Gefahr: Erst kurvte der Kanadier ums Tor, zielte aber zu hoch, anschließend stoppte der aufmerksame Bick den Breakaway der Nummer 57.

 

Nachdem ein von Pauli abgefälschter Weiß-Versuch nicht den Weg ins Ziel fand und der Schlagschuss Patrick Seiferts ebenfalls neben dem Gehäuse landete, schlugen die Oberschwaben eiskalt zu. Nach einem EC-Turnover an der Bande bediente Maximilian Hadraschek den mitgelaufenen Robbie Czarnik, der zum 0:1 vollendete. Die Rot-Weißen schüttelten sich kurz. Pollastrone zog auf und davon, konnte von Vincent Hessler lediglich per Foul gestoppt werden – Penalty für Bad Nauheim: Jordan Hickmott lief an, brachte die Scheibe an Jonas Langmann vorbei und markierte den frenetisch gefeierten Ausgleich.

 

In der Folge scheiterten Josh MacDonald und Czarnik sowie auf der Gegenseite Huba Sekesi, dessen Schuss Langmann mit dem Schoner abwehrte. Pascal Steck setzte mit einem harten, fairen Check eine Duftmarke gegen Julian Eichinger. Bicks klasse Stockhandsave gegen MacDonald verhinderte die erneute Ravensburger Führung. Kurz vor der ersten Sirene kochten die Emotionen hoch. Einen Stockschlag an Sekesi ahndeten die Unparteiischen nicht, dafür wanderte der EC-Verteidiger aufgrund eines unerlaubten Körperangriffs gegen Robin Drothen für fünf Minuten in die Kühlbox.

 

Die Roten Teufel verteidigten mit Geschick und Herzblut, die fünfminütige Unterzahl verstrich folgenlos. Dem vermeintlichen 2:1 von Taylor Vause verweigerten die Schiedsrichter nach Videobeweis die Anerkennung, weil der Kanadier beim Abfälschen des Pucks den Schläger zu weit nach oben genommen hatte. Den nächsten Einschlag gab es auf der anderen Seite der Eisfläche. Czarnik steuerte alleine auf Bick zu, der Teufelskerl im Tor parierte, allerdings versenkte der nachgerückte MacDonald den Rebound im Netz – 1:2, wieder lief der EC einem Rückstand hinterher.

 

Die Kurstädter fighteten zurück. Doch weder Kevin Schmidt (nach Vorarbeit Herrmann), noch Coffman, der Langmann nicht überwinden konnte, brachten die Hartgummischeibe über die Linie. Als im Mittelabschnitt noch 21 Sekunden auf der Uhr angezeigt wurden, führte ein Techtelmechtel zwischen Schmidt und Sarault zu einem Vier-gegen-vier. Czarnik schnappte sich das Spielgerät, drang mit Speed ins Nauheimer Drittel ein und überwand Bick per Rückhandschuss zum 1:3. Ein Tiefschlag für die Hausherren exakt 2,4 Sekunden vor dem zweiten Pausengang.

 

Ein Herr-Solo (Bick war der Sieger) und Hickmotts Handgelenkschuss, der in Langmanns Fanghand verschwand, eröffneten den Schlussdurchgang. Bad Nauheim versuchte noch einmal alles, aber die Mannen von Peter Russell hielten die EC-Offensive geschickt aus der gefährlichen Zone heraus.

 

Hoffnungsschimmer für die Roten Teufel vier Minuten vor Schluss: Charlie Sarault wanderte auf die Strafbank, Harry Lange nahm das Timeout und kurz darauf auch Bick zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Aber die Towerstars brachten den Vorsprung auch bei Vier-gegen-Sechs über die Bühne und feierten den dritten Sieg in dieser umkämpften Serie.

 

EC Bad Nauheim: Bick – Schmidt, Seifert, Köhler, Sekesi, Erk, Hafenrichter, Wachter – Pollastrone, Vause, Körner, Herrmann, Coffman, Hickmott, Cerny, Weiß, Steck, Pauli, El-Sayed, Bartuli.

Trainer: Harry Lange.

 

Ravensburg Towerstars: Langmann – Granz, Dronia, Ketterer, Eichinger, Sezemsky, Pfaffengut, Schwaiger – Herr, Sarault, Nickolas Latta, MacDonald, Hadraschek, Czarnik, Louis Latta, Calce, Hessler, Feigl, Marvin Drothen, Robin Drothen.

Trainer: Peter Russell.

 

Tore: 0:1 (06:43) Czarnik (Hadraschek), 1:1 (09:22) Hickmott (Penalty), 1:2 (28:49) MacDonald (Czarnik), 1:3 (39:58) Czarnik (Granz).

Schiedsrichter: Janssen/Neutzer. – Linienrichter: Höfer/Pfriem.

 

Strafminuten: Bad Nauheim 4 plus 5 (Sekesi), Ravensburg 6.

Schüsse: 24:22.

Zuschauer: 4450 (ausverkauft).

 

 


 


Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

03. Juni 2023

Zwei Nordamerikaner für die Eispiraten

DEL2 (Crimmitschau/PM) Die Eispiraten Crimmitschau haben an diesem Wochenende den Angreifer Colin Smith unter Vertrag genommen. Der 29-jährige…
34.Spt Eispiraten vs. Frankfurt 14.01.2022
21. April 2023

Neuzugänge bei den Huskies

DEL2 (Kassel/PM) Die Kassel Huskies freuen sich, den ersten Neuzugang für die Saison 2023/2024 vorstellen zu können: Yannik Valenti kehrt nach Kassel…
valenti 11102017 2

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

26. August 2023

Bayreuth Tigers geben Rückkehrer bekannt

Oberliga Süd (Bayreuth/PM) Die Bayreuth Tigers haben sich – nach einem ersten Engagement in der Wagnerstadt zur Saison 2019/2020 – zum zweiten Mal…
11 Schmidt 1
19. November 2022

Zwei Pretnar-Powerplaytreffer sind zu wenig

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Am Freitagabend sind die Starbulls Rosenheim beim Auswärtsspiel in der Eishockey-Oberliga Süd in Memmingen bis kurz vor…
sieg gegen deggendorf
22. Oktober 2022

Drei Debütanten, drei Punkte

Oberliga Süd (Peiting/PM) 3:1-Auswärtssieg für die Starbulls Rosenheim beim EC Peiting am Freitagabend. Damit haben sich die Grün-Weißen die Chance…
2021.10.22 passau rosenheim
26. September 2022

Mike Glemser wechselt an die Mangfall

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Vier Tage vor dem großen Saisonauftakt am Freitag, den 30.09.2022, gegen den SC Riessersee geben die Starbulls einen…
Glemser Starbulls Rosenheim e
20. August 2022

Deggendorf verliert knapp bei Zell am See

Oberliga Süd (Zell am See/PM) Ohne Alexander Frandl, Maximilian Egger, Fredrik Widen und Bastian Sziebe r sicherten sich die EK Zeller Eisbären den…
Mr Offenblende.at EKZ vs Deggendorfer SC Vorbereitung 200822 07472

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

30. Juni 2023

Neuer Torhüter für die Erding Gladiators

Bayernliga (Erding/PM) Die Erding Gladiators freuen sich, die Verpflichtung des routinierten Torhüters Dimitri Pätzold bekanntzugeben. Der erfahrene…
Dimitri Pätzold Erding Gladiators
03. Dezember 2022

Erneut kein Durchkommen gegen die Mammuts

Bayernliga (Schongau/PM) Und täglich grüßt das Murmeltier! Kaum etwas beschreibt die aktuelle Situation der Buchloer Piraten aktuell gerade besser,…
BL14 WG Buchloe 002
19. November 2022

Peißenberg und Buchloe unterliegen

Bayernliga (Peißenberg/Königsbrunn/PM) Nach einem tollen Spiel beider Mannschaften, mussten die Peißenberger mit leeren Händen die Heimreise…
Rudi
25. Oktober 2022

Dezimierter Kader der Mammuts wird belohnt

Bayernliga (Schweinfurt/Pfaffenhofen/PM) Wie in den letzten Spielen auch, musste Headcoach Andreas Kleider mit einem dezimierten Kader nach Schongau…
IMG 1381 1200x675
18. Oktober 2022

Niederlagen für Buchloe und Waldkraiburg

Bayernliga (Buchloe/Waldkraiburg/PM) Vorne zu fahrlässig mit den Chancen – hinten zu viele Fehler in der eigenen Defensive. So lässt sich die zweite…
Wald Miesb 161022 Grosso
05. März 2022

Weiterer Sieg für den EHC Königsbrunn

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Penaltyschiessen gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Nach…
Domi
19. Februar 2022

Tolles Comeback mit bitterem Ende

Bayernliga (Bucloe/PM) Der ESV Buchloe wird in der Aufstiegsrunde aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Getreu dem Film „Und täglich grüßt das…
Lucas Ruf und Simon Beslic
 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 904 Gäste online