Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Wichtiger Sieg für Selber Wölfe im Kampf um Platz 10 / Nur die Falken gewinnen auswärts

 

DEL2 (RB) Die Selber Wölfe gewannen eine packende und hart umkämpfte Partie vor stimmgewaltiger Kulisse in der NETZSCH-Arena gegen die Lausitzer Füchse nach Penaltyschießen. Die Hausherren konnten eine zweimalige Führung der Gäste ausgleichen und hatten im Penaltyschießen das nötige Quäntchen mehr Glück als die Füchse und gingen als verdienter Sieger das Eis. Es war ein enorm wichtiger Sieg für die Selber Wölfe. Zum einen wichtig für die Moral und zum anderen wichtig im Rennen um Platz 10. Auch die gut 2.000 Zuschauer in der NETZSCH-Arena machten mächtig Dampf und peitschten ihre Teams nach vorne.

 

20230217 SEL LFX 005

(Foto: Mario Wiedel)

 


 

Intensiver Beginn

 

Beiden Mannschaften merkte man im positiven Sinn an, dass in dieser Partie sehr viel auf dem Spiel stand. Sowohl die Füchse als auch die Wölfe kämpften um jeden Zentimeter Eis und agierten ab der ersten Sekunde hochkonzentriert. So entwickelte sich ein intensives und spannendes Spiel. Torszenen gab es zwar nicht zuhauf, doch Gläßl, Miglio und McNeill klopften auf Selber Seite schon mal bei Kolppanen bzw. am Pfosten an. Auf der anderen Seite konnte sich allerdings auch Bitzer in den ersten 20 Minuten zweimal auszeichnen.

 

Füchse kaltschnäuziger vor dem Tor

 

Denkbar schlechter Start für die Wölfe in den zweiten Spielabschnitt: Gerade als eine Strafe gegen Gläßl überstanden war, brachten die Wölfe die Scheibe nicht aus der eigenen Zone und Roßmy bedankte sich mit dem 0:1. Doch der Jubel der Gäste in der stimmungsvollen NETZSCH-Arena hielt nicht lange, denn eine gute Minute später war es Trska, der nach Bullygewinn von Vantuch und Querpass von McNeill die Scheibe zum Ausgleich in die Maschen hämmerte. Die Wölfe hatten im weiteren Verlauf einige sehr gute Offensiv-Aktionen, doch je zweimal Kalns und Deeg als auch Gläßl und Miglio brachten die Scheibe nicht im Füchse-Tor unter. Besser machten es die Gäste in der 40. Minute, die eine unübersichtliche Situation vor Bitzer zur erneuten Führung nutzten. In den letzten 35 Sekunden vor der zweiten Pausensirene feuerte Trska noch dreimal in Richtung Kolppanen, doch die Scheibe zischte jedes Mal knapp am Gestänge vorbei.

 

Wölfe drehen das Spiel nach Penaltyschießen

 

Die Selber Wölfe warfen im Schlussabschnitt noch einmal alles nach vorne. Doch zum einen fehlte den Gastgebern das Scheibenglück und zum anderen verteidigten die Füchse ihren Vorsprung geschickt. In der 56. Minute aber hatten die Hausherren endlich einmal das Glück, das ihnen vorher gefehlt hatte: Lavallées Schuss wurde abgefälscht und landete als Bogenlampe hinter Kolppanen zum Ausgleich im Tor. Die Wölfe drängten noch auf die Entscheidung nach 60 Minuten, doch ein weiterer Treffer gelang nicht. In der Overtime hatten die Wölfe deutlich mehr Chancen. Dreimal Trska sowie McNeill scheiterten knapp. So musste der Sieger im Shootout ermittelt werden. Und hier war es Neuzugang Kalns, der mit seinem Treffer den Sieg für die Selber Wölfe unter Dach und Fach brachte.

 

Mannschaftsaufstellungen und Statistik

 

Selber Wölfe: Bitzer (Weidekamp) – Trska, Lavallée, Deeg, Gläßl, Kania, Fern, Schaaf – Miglio, Kruminsch, Kalns, Gelke, Vantuch, McNeill, Naumann, Hammerbauer, Kolupaylo, Woltmann, Noack, Hlozek

 

Lausitzer Füchse: Kolppanen (Kapicak) – Zauner, Adam, Hanusch, Bohac, Wäser, Ritter – Valntin, Scheidl, Breitkreuz, Anders, Garlent, Mäkitalo, Baßler, Roßmy, Nijenhuis, Hördler, Handschuh, Detig

 

Tore:

22. Min. 0:1 Roßmy (Baßler, Nijenhuis)
24. Min. 1:1 Trska (Vantuch, McNeill)
40. Min. 1:2 Mäkitalo (Anders, Nijenhuis)
56. Min. 2:2 Lavallée (Trska)
65. Min. 3:2 Kalns (Penalty)

 

Strafzeiten: Selb 6; Weißwasser 10

 

Schiedsrichter: Bauer, Ratz (Zettl, Laudenbach)

 

Zuschauer: 2.014

 


 

EC Kassel Huskies - EC Bad Nauheim 8:2

 

Warum die Huskies mit 32 Punkten Vorsprung einsam an der DEL2-Tabellenspitze thronen? Am Freitag hat es der Playoff-Topfavorit ausgerechnet im Derby gegen den EC Bad Nauheim sehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vor 5085 Zuschauern besiegte Kassel die chancenlosen Roten Teufel klar mit 8:2 (2:1, 4:0, 2:1) und demonstrierte seine aktuelle Vormachtstellung. Für den EC trafen Christoph Körner und Daniel Weiß mit seinem ersten Tor für die Rot-Weißen.

 

Harry Lange war nach der einseitigen Partie bedient: „Im ersten Drittel haben wir es noch ganz ordentlich gemacht. Aber danach, was soll ich sagen? Das Ergebnis: Männer 8, Jungs 2.“ Nicht nur das Resultat sorgte für Tristesse. Jerry Pollastrone musste Mitte des zweiten Drittels verletzt in die Kabine, auch Daniel Weiß schied im letzten Abschnitt angeschlagen aus.

 

 

ESV Kaufbeuren - Eisbären Regensburg 5:2

 

Am 47. Spieltag empfing der ESV Kaufbeuren in der heimischen energie schwaben arena die Eisbären Regensburg. Das Trainerteam um Marko Raita musste auf Fabian Koziol, Tomas Schmidt und Yannik Burghart verzichten. Leon van der Linde war per Förderlizenz in Lindau auf dem Eis. Vor 2.273 Zuschauern gewann der ESVK mit 5:2.

 

 

Dresdner Eislöwen - EV Landshut 4:3 OT

 

Die Dresdner Eislöwen haben den vierten Sieg in Folge gefeiert. Mit 4:3 nach Verlängerung setzten sich die Blau-Weißen vor 3.068 Zuschauern gegen den EV Landshut durch. Brett Welychka erlöste die Eislöwen mit dem Siegtreffer.

 

Petteri Kilpivaara, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir haben 35 Minuten sehr gut gespielt, genau so wie wir spielen wollten. Dann haben wir angefangen zu viel zu versuchen und dadurch Konterchancen zuzulassen. Wir gehen mit dem 3:1 ins letzte Drittel und wollten läuferisch aktiv bleiben. Wir haben uns aber zu weit zurückgezogen und Landshut zu viel Zeit und Platz gegeben. Da sind sie einfach zu gefährlich. Natürlich ist das 3:3 bitter, aber wir haben in Unterzahl sehr gut gespielt, auch kurz vor Schluss. Mich freut es für Brett Welychka, dass er das Ding in der Overtime reingehauen hat. Das Spiel war nicht so fließend wie die letzten Spiele, aber ich bin froh, dass wir gewonnen haben.“

 

 

Krefeld Pinguine - Heilbronner Falken 3:4

 

Die Prinzengarde samt Prinzenpaar Dirk II. und Nadine I. sowie das Kinderprinzenpaar Verberg sollten mit ihrem zeremoniellen Eröffnungsbully eigentlich Glück bringen. In einem zerfahrenen Spiel schlugen die Falken zuerst zu. Simon Thiel schloss in der 15. Minute eine Kombination auf Zuspiel Julian Lautenschlagers und August von Ungern-Sternbergs zur Heilbronner 1:0-Führung ab. Das zweite Drittel musste verzögert angepfiffen werden, da das Wasser zur Eisaufbereitung nicht schnell genug anzog. Die Wartezeit bekam beiden Mannschaften allgemein nicht gut. Immerhin konnten die Pinguine das Spiel früh im Drittel ausgleichen.

 

Der Start in den Schlussabschnitt gelang den Falken besser. Bereits nach 30 Sekunden spielten Ryan Valentini und Philipp Preto den Heilbronner-Topscorer, Alex Tonge, so frei, dass dieser den Puck per One-Timer bei einem chancenlosen Matthias Bittner im Tor unterbrachte. Als Marcel Müller in der 46. Minute den Ausgleich erzielte, keimte bei den Fans in der YAYLA Arena Optimismus auf. Doch die Chancenauswertung der Pinguine war unter dem Strich zu harmlos. Am Ende feierten am Karnevalsspieltag der Pinguine nur die Gäste, die sich durch das 3:4 drei Punkte sichern konnten.

 

 

Eispiraten Crimmitschau - Bayreuth Tigers 5:3

 

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich am Freitagabend im Kampf um die Pre-Playoffs zurückgemeldet! Im ersten Spiel unter dem neuen Headcoach Jussi Tuores gelang den Westsachsen in einem bis zum Schluss umkämpften Heimspiel ein wichtiger 5:3-Erfolg. Die Crimmitschauer Torschützen im Sahnpark, der von 1.903 Fans besucht wurde, waren Filip Reisnecker (2), Mathieu Lemay, Henri Kanninen und Timo Gams.

 

„Wir haben im ersten Drittel sehr gut gespielt. Viel Druck in der offensiven Zone gemacht. Im zweiten Drittel waren wir etwas zu passiv und haben das Momentum verloren. Wir haben zudem drei oder vier Fehler bei unserer Defensivarbeit gemacht. Im letzten Drittel haben wir zwar gut gekämpft und das dritte Tor im Powerplay gemacht aber Crimmtischau hat sehr effektiv und geduldig gespielt“, so Coach Chernomaz im Anschluss an diese Partie.

 

 

Ravensburg Towerstars - EHC Freiburg 6:4

 

Die Ravensburg Towerstars haben mit einem 6:4 Heimsieg gegen den EHC Freiburg einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Die 2228 Zuschauer in der CHG Arena durchlebten auf dem Weg hierzu allerdings eine regelrechte Achterbahnfahrt der Emotionen.

 

„Ich bin glücklich über den Sieg, allerdings waren wir deutlich zu offen und konteranfällig. Auch kassierten wir zu viele Strafzeiten, das kann in solch einem engen Spiel dann auch mal ins Auge gehen“, sagte Towerstars Coach Peter Russell nach dem Spiel.

 

 


 


 

Aktuelle Tabelle:

 

 

 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

 

 

 

eishockey online, eishockeyonline, eishockey-online.com, del2, esbg, del2, eishockey zweite bundesliga, eishockey bundesliga, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

03. Juni 2023

Zwei Nordamerikaner für die Eispiraten

DEL2 (Crimmitschau/PM) Die Eispiraten Crimmitschau haben an diesem Wochenende den Angreifer Colin Smith unter Vertrag genommen. Der 29-jährige…
34.Spt Eispiraten vs. Frankfurt 14.01.2022
21. April 2023

Neuzugänge bei den Huskies

DEL2 (Kassel/PM) Die Kassel Huskies freuen sich, den ersten Neuzugang für die Saison 2023/2024 vorstellen zu können: Yannik Valenti kehrt nach Kassel…
valenti 11102017 2

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

26. August 2023

Bayreuth Tigers geben Rückkehrer bekannt

Oberliga Süd (Bayreuth/PM) Die Bayreuth Tigers haben sich – nach einem ersten Engagement in der Wagnerstadt zur Saison 2019/2020 – zum zweiten Mal…
11 Schmidt 1
19. November 2022

Zwei Pretnar-Powerplaytreffer sind zu wenig

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Am Freitagabend sind die Starbulls Rosenheim beim Auswärtsspiel in der Eishockey-Oberliga Süd in Memmingen bis kurz vor…
sieg gegen deggendorf
22. Oktober 2022

Drei Debütanten, drei Punkte

Oberliga Süd (Peiting/PM) 3:1-Auswärtssieg für die Starbulls Rosenheim beim EC Peiting am Freitagabend. Damit haben sich die Grün-Weißen die Chance…
2021.10.22 passau rosenheim
26. September 2022

Mike Glemser wechselt an die Mangfall

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Vier Tage vor dem großen Saisonauftakt am Freitag, den 30.09.2022, gegen den SC Riessersee geben die Starbulls einen…
Glemser Starbulls Rosenheim e
20. August 2022

Deggendorf verliert knapp bei Zell am See

Oberliga Süd (Zell am See/PM) Ohne Alexander Frandl, Maximilian Egger, Fredrik Widen und Bastian Sziebe r sicherten sich die EK Zeller Eisbären den…
Mr Offenblende.at EKZ vs Deggendorfer SC Vorbereitung 200822 07472

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

30. Juni 2023

Neuer Torhüter für die Erding Gladiators

Bayernliga (Erding/PM) Die Erding Gladiators freuen sich, die Verpflichtung des routinierten Torhüters Dimitri Pätzold bekanntzugeben. Der erfahrene…
Dimitri Pätzold Erding Gladiators
03. Dezember 2022

Erneut kein Durchkommen gegen die Mammuts

Bayernliga (Schongau/PM) Und täglich grüßt das Murmeltier! Kaum etwas beschreibt die aktuelle Situation der Buchloer Piraten aktuell gerade besser,…
BL14 WG Buchloe 002
19. November 2022

Peißenberg und Buchloe unterliegen

Bayernliga (Peißenberg/Königsbrunn/PM) Nach einem tollen Spiel beider Mannschaften, mussten die Peißenberger mit leeren Händen die Heimreise…
Rudi
25. Oktober 2022

Dezimierter Kader der Mammuts wird belohnt

Bayernliga (Schweinfurt/Pfaffenhofen/PM) Wie in den letzten Spielen auch, musste Headcoach Andreas Kleider mit einem dezimierten Kader nach Schongau…
IMG 1381 1200x675
18. Oktober 2022

Niederlagen für Buchloe und Waldkraiburg

Bayernliga (Buchloe/Waldkraiburg/PM) Vorne zu fahrlässig mit den Chancen – hinten zu viele Fehler in der eigenen Defensive. So lässt sich die zweite…
Wald Miesb 161022 Grosso
05. März 2022

Weiterer Sieg für den EHC Königsbrunn

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Penaltyschiessen gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Nach…
Domi
19. Februar 2022

Tolles Comeback mit bitterem Ende

Bayernliga (Bucloe/PM) Der ESV Buchloe wird in der Aufstiegsrunde aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Getreu dem Film „Und täglich grüßt das…
Lucas Ruf und Simon Beslic
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

Eishockey Sportwetten auf ispo.com/sportwetten/

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 443 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.