IIHF-WM 2023 - Glanzloser Sieg der USA gegen Österreich

 

IIHF - WM 2023 (Tampere/HG)  Am 17. Mai 2023 standen in der Gruppe A zwei Partien an: in Tampere trafen sich die USA gegen Österreich zum Kräftemessen und am Abend empfing Gastgeber Finnland Frankreich.

 

 

345872348 201950245989401 3693365760604500571 n

(Foto: Tomi Hänninen)

 


Team USA absolvierte bislang diese WM mit einer weißen Weste und hatte nur gegen Deutschland mehr Probleme als gedacht. Mit einem Erfolg gegen Österreich wollte die Mannschaft um Headcoach David Quinn einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Viertelfinale machen.

 

Österreich konnte bisher nur einen mickrigen Punkt gegen die Franzosen ergattern und hatte gegen Schweden und Dänemark keine Chance. Headcoach Roger Bader nahm ein paar Reihenumstellungen vor, um ein Zeichen zu setzen. Goalie Bernhard Starkbaum feierte heute sein 150. Spiel im Nationaldress. Top Talent David Reinbacher konnte nicht mitwirken.

 

Bei der letzten WM brachte Österreich die USA lange in Bedrängnis und schaffte es noch einen Zähler zu retten, und auch die erste brenzlige Unterzahlkonstellation überstand die Alpenrepublik schadlos. Marco Rossi musste dann zum zweiten Mal in der Kühlbox Platz nehmen, doch die US-Boys konnten daraus ebenso kein Kapital schlagen. Österreich verbuchte bis dahin die beste Gelegenheit durch Thomas Raffl und die USA schafften es bislang noch nicht, ihr Spiel dem Gegner aufzudrängen. Peter Schneider machte seine neuen Sturmpartner sofort besser. Österreich verdiente sich das torlose Remis nach dem ersten Drittel.

 

Die USA war immer noch auf der Suche nach dem Schlüssel zum Erfolg, Österreich wehrte sich toll, wobei es seinen gewohnten Forecheck heute etwas zurückhaltender vollzog und weiterhin die besseren Chancen aufwies. Nun musste auch Keeper Starkbaum des Öfteren parieren und hielt die Null fest. In der 28. Spielminute brach Rocco Grimaldi den Bann und markierte die Führung für die USA, die seit dem Treffer klar Oberwasser hatte und viel Druck ausübte, um nachzulegen.

 

Österreich zog dann ein solides Powerplay auf und belohnte sich für die perfekte Passkombination, die letztlich Thomas Raffl in der 38. Spielminute zum Ausgleich vollendete. Die Freude über diesen verdienten Ausgleich währte jedoch nicht allzu lange, denn nur 57 Sekunden danach brachte Carter Mazur seine Farben wieder in Front. Bemerkenswert war hier der erneute Assist von T.J. Tynan, der eine beachtliche Punktestatistik in seiner Vita aufweist. In 570 Spielen verbuchte Tynan herausragende 527 Scorerpunkte, davon 420 Assists.

 

Lane Hutson düpierte im Coast to Coast in der 44. Spielminute Keeper Starkbaum, dem die Scheibe etwas unglücklich ins Gehäuse fiel. Genau dieses Ziel verfolgte das Team um Coach David Quinnzu Beginn des Schlussabschnitts. In dieser Begegnung war die USA nicht nur von ihrer Top Formation abhängig. Österreich schaffte es bislang nicht, die Antwort zu geben auf diesen Rückstand, scheiterte dann aber gleich zweimal an Petersen. Auch einen Penalty konnte Österreich in Person von Zwerger nicht verwerten, um doch nochmals heranzukommen. Beste Chancen ließ man liegen bzw. die USA ließ überraschend viel zu im letzten Drittel, in dem sie bislang in diesem Turnier noch keinen Gegentreffer kassierte. 

 

Die Begegnung wurde von beiden Teams sehr offen geführt. In der 58. Spielminute traf Nick Perbix ins leere Tor der Österreicher, die ihren Goalie früh zogen, um All in zu gehen. Damit war die Entscheidung in diesem Match gefallen. Schließlich besiegte Team USA die Mannschaft von Österreich am Ende deutlich aber glanzlos mit 4:1 und zieht weiter ungeschlagen mit blütenweißer Weste die Kreise einsam als Tabellenführer der Gruppe A.

 

Tampere, Mittwoch, 17. Mai 2023
USA- Österreich 4:1 (0:0|2:1|2:0)

Tore:

1:0 |28| Rocco Grimaldi (Bonino, Mackey)

1:1 |38| Thomas Raffl (Schneider, Rossi) PP1

2:1 |39| Carter Mazur (Tynan, Hutson)

3:1 |44| Lane Hutson (Perbix, Coronato)

4:1 |58| Nick Perbix (Brown, Farrell) ENG

Zuschauer:
7.676

Best Player of the game:
USA: Hutson
Österreich: Starkbaum (GC)

 



1200px Champions Hockey League logo.svg

The International Ice Hockey Federation (IIHF; French: Fédération internationale de hockey sur glace; German: Internationale Eishockey-Föderation) is a worldwide governing body for ice hockey and in-line hockey. It is based in Zurich, Switzerland, and has 81 member countries.

 

 

home hero 12 28may v2

 

Eishockey News Center

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 816 Gäste online