IIHF WM 2023 - Dänemark schießt sich gegen Österreich für Deutschland warm

 

IIHF - WM 2023 (Tampere/HG) Heute am Nachmittag des 16.5.2023 standen zwei Partien der Gruppe A an: in Tampere spielte Dänemark gegen Österreich und am Abend empfing Frankreich den Aufsteiger aus Ungarn.

 

Screenshot 2023 05 16 at 17.44.09
(Foto: IIHF/HHOF)

 

 


In der Tampere Deck Arena trafen Dänemark und Österreich aufeinander, für beide Teams schon ein richtungsweisendes Match im Hinblick auf eine mögliche Qualifikation für das Viertelfinale in der Gruppe A. Die DEB-Auswahl würde heute sicher diese Begegnung aufmerksam verfolgen was die Punkteverteilung anging, zumal das Kräftemessen gegen diese beiden Nationen selbst noch ausstand.

 

Dänemark gestaltete seine beiden Auftaktpartien erfolgreich und rangiert mit bereits fünf Zählern auf Platz drei der Tabelle. Mit Ehlers hatten sie einen absoluten Superstar in ihren Reihen, der den Unterschied ausmachen konnte. Österreich ärgerte zu Beginn die Franzosen, und das Team um Headcoach Roger Bader wollte heute weitere wertvolle Punkte ergattern trotz des Fehlens von David Reinbacher, der geschont wurde. Nur für den Fall eines längerfristigen Ausscheidens ihres Top Talents würde Österreich noch nachverpflichten.

 

Gefahr drohte seitens Österreich immer beim Powerplay der Dänen, die mit Ehlers den Denker und Lenker in ihren Reihen hatten, doch die Alpenrepublik hielt sich schadlos und kam seinerseits zur ersten Überzahlkonstellation, bei der eine Top Chance heraussprang. In der 10. Spielminute traf Superstar Nikolaj Ehlers zum vierten Mal bei dieser WM im erst dritten Match. Österreich hatte dann einen guten Wechsel und war dem Ausgleichstreffer sehr nahe, der Pfosten stand auch mal im Weg. Es war statistisch betrachtet bislang ein recht ausgeglichenes Spiel, bei der Bully Quote absolut gerecht verteilt war. 

 

Österreich überstand auch die zweite brenzlige Unterzahl und war gleich wieder im Vorwärtsgang. Die Österreicher wählten oft den langen Stretchpass aus der eigenen Zone, um seine Stürmer in Szene zu bringen. Aus deutscher Brille wäre es natürlich wünschenswert, wenn die Dänen gegen Österreich Federn lassen würde. Gesagt, getan, denn in der 28. Spielminute egalisierte Thomas Raffl die Partie mit einem Powerplaytreffer.

 

 Den Dänen wurde oft zu viel Platz gelassen bei deren pfeilschnellen Vorstößen. Der Forecheck der Alpenländer funktionierte sehr gut und der davon eilende Ehlers scheiterte am aufmerksamen David Kickert. Doch nur wenige Augenblicke später, in der 34. Spielminute, vollendete Niklas Andersen zur erneuten Führung. 

 

Das dänische Team zeichnete eine geringe Fehlerquote aus und sie agierten sehr geschlossen. Sie machten den Raum sehr eng und suchten den entscheidenden Pass. Österreich übte am Ende viel Druck aus, belohnte sich jedoch nicht. Dänemark erwies sich in den Zweikämpfen als bärenstark, doch Österreich verbuchte zu Beginn des Schlussabschnitts zwei Top Gelegenheiten, u.a. rettete erneut das Gestänge. Österreich investierte nun sehr viel und war klar aktiver, doch Dänemark schlug in der 47. Spielminute eiskalt in Person von Jesper Jensen-Aabo zu, der mit einem satten Distanzschuss die Führung ausbaute. Effizienz pur! 

 

Österreich kam aber schnell wieder heran, denn in der 49. Spielminute verkürzte Peter Schneider. Doch in der 52. Spielminute traf Niklas Jensen zum ersten Mal im Powerplay, was die Österreicher tunlichst vermeiden mussten. Alles half nichts, denn kurze Zeit später markierte Matias Lassen mit seinem Hammer wohl die Vorentscheidung in dieser Partie. Patrick Russell machte in der 58. Spielminute das halbe Dutzend voll.

 

Schließlich besiegte Dänemark dank eines höchst effizienten Schlussdrittels mit 6:2. Niklas Andersen glänzte mit einem drei Punkte Match.

 

Tampere, Dienstag, 16. Mai 2023
Dänemark- Österreich 6:2 (1:0|1:1|4:1)

Tore:

1:0 |10| Nikolaj Ehlers (Jensen, Lauridsen)

1:1 |28| Thomas Raffl (Schneider, Heinrich) PP1

2:1 |34| Niklas Andersen (Aagaard)

3:1 |47| Jesper Jensen-Aabo (Andersen)

3:2 |49| Peter Schneider (Rossi, Maier)

4:2 |52| Niklas Jensen (Lauridsen) PP1

5:2 |53| Matias Lassen (Andersen)

6:2 |58| Patrick Russell (Ehlers)


Zuschauer:

3.131


Best Player of the game:
Dänemark: #63 Russell
Österreich: # 3 Schneider

 

 


 

Tampere, Dienstag, 16. Mai 2023
Frankreich - Ungarn 2:3 n.V. (1:1|1:1|0:0|0:1)

Tore:

1:0 |17| Charles Bertrand (Gallet, Rech) PP1

1:1 |20| Bence Stipsicz (Sebok, Hari)

2:1 |30| Louis Boudon (Bertrand, Bozon)

2:2 |34| Vilmos Gallo (Sebok, Kiss)

2:3 |62| Istvan Bartalis (Erdely, Horvath)


Zuschauer: 3.075


Best Player of the game:
Frankreich: #27 Boscq

Ungarn:     #14 Sebok

 

 



1200px Champions Hockey League logo.svg

The International Ice Hockey Federation (IIHF; French: Fédération internationale de hockey sur glace; German: Internationale Eishockey-Föderation) is a worldwide governing body for ice hockey and in-line hockey. It is based in Zurich, Switzerland, and has 81 member countries.

 

 

home hero 12 28may v2

 

Eishockey News Center

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 591 Gäste online