Eishockey-WM: Deutschlands Showdown gegen Dänemark am Donnerstag ab 19:00 Uhr live auf SPORT1

 

Sport1-Eishockey (PM) Alles oder Nichts: Nach drei knappen Niederlagen gegen die Topnationen Schweden, Finnland und die USA zum Auftakt steht die deutsche Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM gewaltig unter Druck. Um das anvisierte Viertelfinale noch zu erreichen, muss das Team von DEB-Coach Harold Kreis wohl alle vier ausstehenden Gruppenspiele gewinnen. Das erste Endspiel steht am morgigen Donnerstag gegen Dänemark auf dem Programm. SPORT1 meldet sich bereits ab 19:00 Uhr zum Countdown mit Moderatorin Jana Wosnitza, Experte Rick Goldmann und dem ehemaligen Nationaltorhüter Danny aus den Birken als Studiogast, zudem ist wie gewohnt Kommentator Basti Schwele im Einsatz.

 

DEB Team imago II copy

(Foto: imago)

 


 

 Beim Showdown gegen die bislang ungeschlagenen Dänen muss Deutschland auf Leon Draisaitl verzichten, der nun endgültig nicht zur WM reisen wird. Ex-Nationalspieler Goldmann bedauert das Fehlen des NHL-Superstars, sieht aber auch einen positiven Aspekt: „Der Kader, der da ist, muss es richten! Es gibt keine Ablenkung. Und deswegen ist der Zeitpunkt, das heute zu verkünden, eine gute Entscheidung.“ Weiterhin sind alle Partien der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft live auf den SPORT1 Plattformen zu sehen.

 

Im Free-TV werden über 30 Livespiele präsentiert, darunter auch alle ausstehenden deutschen Partien sowie die komplette K.o.-Phase. Am heutigen Mittwoch sind hier u.a. in der deutschen Gruppe Tabellenführer USA gegen Österreich und in der Gruppe B Topfavorit Kanada gegen Kasachstan im Einsatz. Die weiteren WM-Partien sind auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+, der Multisport-Streaming-Plattform SPORT1 Extra sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps und in der Smart-TV-App sport1TV zu sehen (Sendezeiten in der Übersicht).

 

Bedauern und Verständnis bezüglich Draisaitl-Aus bei SPORT1 Experte Rick Goldmann

 

„Es ist natürlich extrem schade, dass Leon Draisaitl nicht zur WM kommt. Er ist ein absoluter Highlight-Spieler, der das deutsche Team nochmal auf ein anderes Level gehoben hätte, zusätzlich hätte er auch diesem ganzen Turnier ordentlich Glanz verliehen“, sagt Ex-Nationalspieler Rick Goldmann, der seine 15. Eishockey-WM als Experte für SPORT1 begleitet. Überrascht hat ihn die Entscheidung allerdings nicht: „Es war irgendwie absehbar, dass das wahrscheinlich nicht klappt. Und da ging es gar nicht darum, ob man das will, sondern um den Zeitplan, bis ein NHL-Spieler mehr oder weniger freigegeben wird und dann auch wirklich bei der WM in Finnland ankommt.

 

Ich glaube, insgesamt wäre die Organisation einfach zu groß und zu spät möglich gewesen“, meint Goldmann und ergänzt: „Hinzu kommt natürlich, dass ein Spieler auch mental hundertprozentig da sein muss. Und nach so einem enttäuschenden Aus in den NHL-Playoffs – gerade mit seiner wichtigen Rolle bei den Edmonton Oilers – ist das ein bedeutender Aspekt, den man bedenken muss.“

 

Goldmann: „Der Kader, der da ist, muss es richten“

 

Trotzdem kann der SPORT1 Experte der endgültigen WM-Absage auch etwas Positives abgewinnen: „Die Nachricht kommt jetzt einen Tag vor dem Spiel gegen Dänemark – das ist das entscheidende Duell ums Viertelfinale, das du gewinnen musst. Dass hier jetzt Klarheit herrscht, ist ganz wichtig. Wenn es da rumort, kann das Unruhe reinbringen. Jetzt weiß man, dass kein Spieler mehr dazukommt, auch wenn es bei Philipp Grubauer noch ein kleines Fragezeichen gibt. Das heißt: Der Kader, der da ist, muss es richten. Es gibt keine Ablenkung. Und deswegen ist der Zeitpunkt, das heute zu verkünden, eine gute Entscheidung. Jetzt kann man das abhaken.“

 

Dänemark mit starkem WM-Auftakt dank Nikolaj Ehlers

 

Im Gegensatz zum deutschen Team hat der kommenden Gegner Dänemark einen fast perfekten WM-Start erwischt: Die Skandinavier sind noch ungeschlagen und liegen mit acht Punkten aus den ersten drei Partien auf Tabellenplatz zwei der Gruppe A. Für den Höhenflug der Dänen maßgeblich verantwortlich ist Stürmer Nikolaj Ehlers: Der NHL-Star der Winnipeg Jets hat bereits sechs Scorerpunkte gesammelt und ist damit aktueller Topscorer im Turnier. Ob das deutsche Team Ehlers stoppen kann, zeigt SPORT1 am morgigen Donnerstag live ab 19:15 Uhr im Free-TV mit Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann.

 

Bereits live ab 19:00 Uhr steht der Countdown auf dem Programm, dazu begrüßt Jana Wosnitza im Studio den ehemaligen DEB-Goalie Danny aus den Birken. Auch alle weiteren ausstehenden deutschen Gruppenspiele werden live auf SPORT1 übertragen: Weiter geht‘s bereits am kommenden Freitag ab 19:00 Uhr gegen Österreich, es folgen die Duelle gegen Ungarn am Sonntag ab 15:00 Uhr und gegen Frankreich am Dienstag ab 11:00 Uhr.

 

USA, Kanada und Tschechien im Free-TV

 

Am heutigen Mittwoch ist die USA auf SPORT1 ebenfalls gegen Österreich gefordert. Nach dem 3:2-Arbeitssieg über Deutschland wollen die favorisierten US-Boys heute den vierten Erfolg im vierten Spiel einfahren und damit die Tabellenführung in der Gruppe A behaupten. Einen klaren Favoriten gibt es dann auch heute Abend, wenn Rekordweltmeister Kanada live ab 19:00 Uhr auf SPORT1 in der Gruppe B auf Kasachstan trifft. Die „Ahornblätter“ mussten zuletzt gegen die Slowakei in die Overtime, setzten sich dort aber durch.

 

Zuvor gab es zwei klare Siege über Slowenien und Gastgeber Lettland. Am morgigen Donnerstag startet SPORT1 wieder live ab 14:30 Uhr die Übertragungen, dann mit dem Countdown auf das Duell zwischen Tschechien und Slowenien, abends steht der deutsche Showdown gegen Dänemark an.

 

So berichtet SPORT1 über die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2023

 

Als führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum und offizieller Medienpartner setzt SPORT1 die gesamte IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2023 mit einer großflächigen TV-Berichterstattung in Szene und begleitet das Turnier auch umfassend auf seinen reichweitenstarken digitalen Kanälen Online, Mobile und via Social Media. Insgesamt werden alle 64 WM-Spiele live auf den SPORT1 Plattformen übertragen.

 

Im Free-TV sind über 30 Livespiele zu sehen, darunter alle deutschen Partien sowie die komplette K.o.-Runde mit Viertelfinale, Halbfinale, Spiel um Platz 3 und Finale. Diese Partien werden parallel auch auf der Smart-TV-App sport1TV gezeigt. Die WM-Übertragungen begleitet das bekannte On-Air-Duo mit Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann. Wie im Vorjahr begrüßt Moderatorin Jana Wosnitza täglich die Zuschauer aus dem Studio, zudem gehören die Kommentatoren Peter Kohl, Günter Zapf und Franz Büchner zum On-Air-Team. Rund um die Livespiele gibt es auf SPORT1 eine umfangreiche Rahmenberichterstattung: Die täglichen Countdown- und Analyse-Sendungen im Studio beinhalten aktuelle Highlights, Talks mit Experten und prominenten Gästen sowie Beiträge und Interviews.

 

Insgesamt stehen im Turnierverlauf über 100 Livestunden Eishockey auf SPORT1 im Free-TV auf dem Programm, davon bis zu elf Livestunden täglich. Die weiteren WM-Partien sind auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+, im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps oder auf der Multisport-Streaming-Plattform SPORT1 Extra zu sehen. Darüber hinaus wird das Turnier unter dem Hashtag #EishockeyWM auch umfangreich auf den Social-Media-Kanälen von SPORT1 abgebildet. Im Digitalbereich auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps warten auf die Fans zudem regelmäßige News, Hintergrundgeschichten, Exklusiv-Interviews, Videoclips und WM-Kolumnen von SPORT1 Experte Rick Goldmann.

 


 

sport1 logo neu

Über SPORT1

MITTENDRIN mit SPORT1: Die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum steht für hochwertigen Live-Sport, ausgewiesene Sportkompetenz sowie eine fundierte und unterhaltsame Berichterstattung. Unter der Dachmarke SPORT1 vereint die Sport1 GmbH, ein Unternehmen der Sport1 Medien AG, sämtliche TV-, Online-, Mobile-, Audio- und Social-Media-Aktivitäten:

 

Zum Portfolio des Sportmedien-Unternehmens mit Sitz in Ismaning bei München gehören der Free-TV-Sender SPORT1 sowie die Pay-TV-Sender SPORT1+ und eSPORTS1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf verschiedenen Plattformen angeboten werden. Im September 2021 hat die Sport1 GmbH außerdem die neue Multisport-Streaming-Plattform „SPORT1 Extra“ (sport1extra.de) in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet – mit einem umfangreichen Livestream- und On-Demand-Angebot an Sportarten und Wettbewerben.

 

Darüber hinaus bietet SPORT1.de, eine der führenden Online-Sportplattformen in Deutschland, aktuelle multimediale Inhalte sowie umfangreiche Livestream- und Video-Angebote. Auch die SPORT1 Apps zählen zu den erfolgreichsten deutschen Sport-Apps. SPORT1 ist zudem auch mit einem eigenen SPORT1 YouTube-Channel sowie Gaming- und eSports-Angeboten aktiv.

 

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 751 Gäste online