Neuer Torhüter in Köln - Adler verpflichten Ex-Augsburger

 

PENNY-DEL (Köln/Mannheim/PM) Die Kölner Haie haben den deutschen Torhüter Tobias Ancicka unter Vertrag genommen. Der 22-Jährige spielte in den vergangenen drei Jahren für die Eisbären Berlin in der PENNY DEL und kam in dieser Zeit zu 68 Einsätzen. In den Saisons 2020/2021 und 2021/2022 wurde Ancicka mit dem Hauptstadtklub Deutscher Meister.

 

Maximilian Eisenmenger

 

( Foto City-press )

 


 

 

Haie verpflichten Tobias Ancicka – Torwart kommt aus Berlin

 

 

„Wir sind sehr froh, dass wir Tobias Ancicka für unseren Kader gewinnen und von unserem Konzept überzeugen konnten. Er ist ein junger, gut ausgebildeter Torwart, der in der Vergangenheit schon viel Erfahrung in der PENNY DEL sammeln konnte und zusätzlich einige Spiele in der Champions Hockey League absolviert hat. Zusammen mit Mirko Pantkowski und Torwarttrainer Ilari Näckel sind wir im Bereich der Goalies sehr gut aufgestellt“, blickt Krupp der Arbeit mit Ancicka und dem Torhüterteam positiv entgegen.

 

 

„Ich freue mich sehr, ab der kommenden Saison ein Teil der Haie zu sein. In Köln möchte ich auf meine vergangenen Jahre in der DEL aufbauen und die nächsten Schritte in meiner Entwicklung machen. Dazu freue ich mich schon sehr auf die besondere Stimmung in der LANXESS arena“, so Neuzugang Tobias Ancicka.

 

 

Über Tobias Ancicka

 

Der 22-Jährige spielte von 2020 bis 2023 drei Jahre für die Profis der Eisbären Berlin und bestritt in dieser Zeit insgesamt 68 Partien. In der vergangenen Saison stand der gebürtige Heilbronner 39 Mal im Tor des zu diesem Zeitpunkt Deutschen Meisters und spielte seine erste Saison als Stammtorwart in der PENNY DEL.

 

 

Ausgebildet wurde Ancicka, dessen Vater Martin von 2006 bis 2011 über 200 DEL-Spiele für die Adler Mannheim und die Nürnberg Ice Tigers machte und 48-facher deutscher Nationalspieler ist, in seiner Jugend beim EV Regensburg. Im Sommer 2016 wagte der Torhüter dann den Schritt in die Hauptstadt. Dort spielte er für die DNL-Mannschaft der Eisbären Juniors Berlin und sammelte nebenbei schon internationale Erfahrung im Dress der Deutschen U16-, U18- und U20-Nationalmannschaft.

 

 

Nach einem kurzen Abstecher nach Finnland zur U20 Raumon Lukkos in der Spielzeit 2019/2020, gehörte Ancicka seit der Saison 2020/2021 zum festen Profikader der Eisbären Berlin. In der abgelaufenen Saison feierte Ancicka nicht nur sein Debüt in der Champions Hockey League, sondern absolvierte Mitte April beim Testspiel gegen Tschechien auch sein erstes Länderspiel für die Deutsche A-Nationalmannschaft. Bei den Haien wird Ancicka die Rückennummer 45 tragen.

 

 

Eisenmenger wechselt nach Mannheim


Die Adler Mannheim haben mit Maximilian Eisenmenger einen weiteren Stürmer für die kommenden zwei Jahre unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Schwede kehrt nach einem Jahr in Tingsryds nach Deutschland zurück.

 


„Obwohl Maximilian mit 24 Jahren noch zur jungen Garde zählt, kann er bereits auf einige Erfahrungen bauen. Im Nachwuchs war er in Schweden und Nordamerika aktiv, ehe er in Frankfurt und Augsburg in Deutschlands höchsten Ligen seine ersten Profi-Einsätze absolvierte. Maximilian bringt eine beachtliche Physis mit, ist fleißig, mannschaftsdienlich und in seiner Spielweise unaufgeregt“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara über den 1,93 Meter großen und 93 Kilogramm schweren Linksschützen.

 


Eisenmenger verbrachte seine Kindheit und Jugend in Schweden, spielte in dieser Zeit für Djurgårdens IF und Södertälje SK, ehe er den Sprung nach Nordamerika wagte und in der Saison 2017/18 fünf Partien in der NCAA für die University of Notre Dame absolvierte. Im Sommer 2018 wechselte Eisenmenger erstmals nach Deutschland und schloss sich den Löwen Frankfurt an. Für die Hessen absolvierte er insgesamt 109 DEL2-Partien, in denen ihm 34 Tore und 31 Vorlagen gelangen. 2020 unterschrieb Eisenmenger einen Kontrakt bei den Augsburger Panthern, für die er 83-mal in der DEL auflief.

 


„Ich freue mich, künftig für einen der größten Clubs Deutschlands zu spielen. Ich will mit Mannheim definitiv um die Meisterschaft mitspielen. Ich bin ein harter Arbeiter, der defensiv gut steht und Energie aufs Eis bringt“, schätzt sich der gebürtige Münsteraner selbst ein. Eisenmenger wird Ende Juli in Mannheim eintreffen und bei den Adlern mit der Rückennummer 41 auflaufen.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 636 Gäste online