Eisenschmid trifft eine Sekunde vor dem Ende und sichert seinen Adlern einen Punkt

 

PENNY-DEL (Wolfsburg/PM) Erneut zeigen die Adler einen starken Auftritt, müssen dennoch lange einem Rückstand hinterherlaufen und sich am Ende in der Verlängerung geschlagen geben. In Wolfsburg zog Mannheim nach den Toren von Taro Jentzsch und Markus Eisenschmid mit 2:3 den Kürzeren.

 

WOLF MAN 260223 CP

( Foto City-press )

 


 

 

Die Adler waren von Beginn an präsent auf dem Eis, spielten munter nach vorne und setzten alles daran, die unglückliche Niederlage vom Freitag wieder wett zu machen. Auch das Schussverhältnis sprach nach den ersten 20 Minuten deutlich für die Adler. Matthias Plachta (10. Minute) und Jordan Szwarz (14.) scheiterten mit den besten Chancen an Grizzlys-Torhüter Dustin Strahlmeier, Sinan Akdag setzte die Serie der Pfostentreffer vom Freitag fort (14.). Auf der anderen Seite stellten Tyler Morley (13.) und Darren Archibald in Überzahl (17.) den Spielverlauf auf den Kopf – die Gastgeber führten zur ersten Pause mit 2:0.

 

 

Auch im Mittelabschnitt setzten die Kurpfälzer ihr Spiel nach vorne fort. Doch Szwarz (23.) und Tim Wohlgemuth (24.) fanden erneut in Strahlmeier ihren Meister. Hinten rettete das Metall für die Adler, als der Schuss von Jordan Murray von der Latte zurück sprang (29.), den Nachschuss sicherte der erneut überragende Arno Tiefensee. In der 32. Minute schien nach einem Zwei-auf-eins-Konter über Ryan MacInnis und Taro Jentzsch erneut Endstation beim Wolfsburger Keeper zu sein, doch im zweiten Versuch brachte Jentzsch die Scheibe zum hochverdienten Anschlusstreffer über die Linie.

 

 

Nach der zweiten Pause erhöhten die Adler den Druck auf das gegnerische Tor. Tiefensee stand erst gegen Luis Schinko im Mittelpunkt (54.). In der 57. Minute rettete der Pfosten abermals für Mannheim, als Nolan Zajac die Scheibe nicht im Tor unterbrachte. Es sah erneut nach einer unglücklichen Niederlage für das Team von Trainer Bill Stewart aus, doch mit dem letzten Anrennen sicherte Markus Eisenschmid den Blau-Weiß-Roten mit seinem Treffer 1,2 Sekunden vor Schluss einen Punkt. In der Overtime entschied Archibald im Nachschuss die Partie zugunsten der Gastgeber (64.).

 

 

Bill Stewart: „Beide Mannschaften haben hart gekämpft, sich nichts geschenkt, alles gegeben. Wolfsburg konnte mit 2:0 in Führung gehen, aber wir haben uns vor allem im zweiten Abschnitt zurückgekämpft. Das Schlussdrittel war recht ausgeglichen.“

 

 

Markus Eisenschmid: „Das war unser bestes Spiel seit Wochen. Es war wichtig, dass wir uns selbst wieder beweisen konnten, dass wir nach Rückständen zurückkommen können. Wir haben noch Arbeit vor uns, aber jede Mannschaft geht mal durch ein Tal. Daraus müssen wir uns rausarbeiten. Wir sind auf einem guten Weg.“

 

 

David Wolf: „Es war nicht einfach, nach drei Wochen wieder auf dem Eis zu stehen, aber es hat sich ganz gut angefühlt. Unsere Moral war gut, wir sind lange einem Rückstand hinterhergerannt. Aber wir haben nicht aufgegeben und den verdienten Ausgleich erzielt. In der Verlängerung können immer beide Mannschaften den Sieg holen. Schade, dass es nicht für uns gereicht hat, aber wir sind einen Schritt in die richtige Richtung gegangen.“

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 644 Gäste online