Transfermarkt - Aktuelle Transfers

München stellt DEL-Rekord aus der Saison 2000/2001 in Augsburg ein

 

PENNY-DEL (Augsburg/CD) Im ausverkauften Curt-Frenzel Stadion (6.179) trafen am heutigen Nachmittag im bayerischen Derby die Augsburger Panther auf den Ligaprimus aus München. 

 

 

20230115 0N4A1019

(Foto: Dunja Dietrich)

 


Amüsantes erstes Drittel

 

Das 59. Derby begann schwungvoll von beiden Teams mit Vorteilen für die Gäste aus der Landeshauptstadt, die in den ersten zwanzig Minuten sehr konzentriert und effektiv auftraten. Augsburg hatte in der ersten Überzahlsituation einige gute Möglichkeiten und nach Ablauf der Strafzeit lief Yasin Ehliz direkt von der Strafbank auf das Tor von Dennis Endras zu und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden.

 

Den anschliessenden Penalty durch Andy Eder konnte der Ex-Nationalgoalie Endras noch halten, doch bei dem platzierten Handgelenkschuss von Ryan McKiernan (11.) war er dann chancenlos. Kurz darauf traf der Top-Scorer Yasin Ehliz mit seinem 17. Saisontor zum 0:2 (14.).

 

Augsburg konnte die nächste Überzahl durch einen Treffer von Ryan Kuffner erst nutzen, doch nur 21 Sekunden später war es Konrad Abeltshauser, der den alten zwei Tore Vorsprung für sein Team wieder herstellte. 

 

Konrad Abeltshauser: "Es ist ganz gut gelaufen, wir müssen in Unterzahl aufpassen und von der Strafbank wegbleiben, dann klappt es mit dem Derbysieg."

München bleibt souverän

 

Augsburg kam eigentlich gut aus der Kabine, hatte sich einiges vorgenommen, doch musste nach einem Icing gegen die frische 4. Reihe der Münchner durch Justin Schütz (23.), an seinem Geburtstag, das 1:4 hinnehmen. Kurz darauf gab es auf beiden Seiten jeweils einen Lattentreffer. Den Anfang machte TJ Trevelyan, der seit acht Spielen auf seinen 250. DEL-Punkt wartet. 

 

Mathias Niederberger hatte in seinem 300. DEL-Hauptrundenspiel im Münchner Tor einen ruhigen Arbeitstag, sein Gegenüber Dennis Endras musste im Mittelabschnitt einige Schüsse der Red Bulls entschärfen und hatte beim Pfostentreffer von Ortega (36.) das Glück des Tüchtigen. Kurz vor der Drittelpause gab es dann das erste Powerplay für die Gäste. Mit Ablauf der Strafzeit traf DeSousa zum 1:5.

 

DEL-Rekord aus 2000/2001 eingestellt 

 

Im letzten Drittel schien die Ausgangslage für die Panther aussichtslos, doch die ausverkaufte Halle peitschte Ihr Team nach Vorne, doch man tat sich gegen die solide Defensive der Münchner weiterhin schwer. München, die das zweitbeste Penaltykilling der Liga haben, liess keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. 57 Sekunden vor dem Ende machte Austin Ortega das halbe Dutzend voll und Yasin Ehliz konnte mit der Vorlage sein Drei-Punkte-Derby erfolgreich beenden. 

 

Durch diesen 12. Auswärtssieg in Folge stellten die Red Bulls München den bisherigen DEL-Ligarekord der Adler Mannheim aus der Saison 2000/2001 ein und festigen damit den ersten Tabellenplatz in der Deutschen Eishockey Liga. 

 

Bereits am kommenden Freitag geht es für die Augsburger Panther zuhause gegen die Schwenninger Wild Wings weiter, ehe dann drei Auswärtsspiele in Serie in Bremerhaven, Frankfurt und Düsseldorf anstehen.

 

Stimmen zum Spiel:

 

Henry Haase: "Viel zu sagen habe ich, wir waren klar unterlegen, viel zu viele Fehler, ich weiss nicht warum. Trotzdem geht es weiter die Saison ist noch nicht vorbei."

 

Justin Schütz: "Wir haben heute über die volle Spielzeit konzentriert gespielt und verdient gewonnen. Jetzt geht es nach Mannheim, wir wollen den Rekord dann neu aufstellen."

  

15. Januar 2023

Augsburger Panther - EHC Red Bull München 1:6 (1:3|0:2|0:1)

 

Tore:
0:1|11.|Ryan McKiernan (Eder, Daubner)

0:2|14.|Yasin Ehliz (Smith)
1:2|17.|Ryan Kuffner (Stieler, Wännström) PP

1:3|17.|Konrad Abeltshauser (Eder)
1:4|23.|Justin Schütz (Varenka, Kastner)
1:5|39.|Chris DeSousa (Smith, Blum)
1:6|60.|Austin Ortega (Ehliz, Smith)

 

Zuschauer:

6.179

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


Weitere DEL Eishockey News

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 551 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.