Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Breitkreuz trifft 6 Sekunden vor Schluss und sichert den Löwen einen Punkt im Derby

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Zum ersten Heimspiel 2023 der Adler Mannheim in der SAP Arena begrüßte man den Rivalen aus Frankfurt. Bisher gab es zwei Duelle, die beide an die Gastgeber gingen. Trotzdem gehören die Löwen zu den positiven Überraschungen der bisherigen DEL Saison.

 

MSP 0401 Adler 04

 

( Foto Sörli Binder )

 


 

 
Wieder einmal gab es einen Blitzstart der Adler. Dawes passte auf den freien Donovan der vom rechten Bullykreis Hildebrand zum 1:0 auf dem falschen Fuss erwischte. McMillan hätte umgehend den Ausgleich erzielen können, brachte den Puck aber nicht um Brückmann herum. Die Gäste verpassten bei einem Powerplay den Ausgleich, nur um wenig später diesen doch zu erzielen. David Elsner schloss einen Konter erfolgreich ab. Nur eine Minute später musste Brückmann erneut eingreifen, um einen Rückstand zu verhindern. Auch Hildebrand hatte nach einem Save gegen Tosto Glück, als der Puck über die Schulter in Richtung Tor rollte und er in höchster Not diesen noch stoppen konnte. Mit vielen Zweikämpfen und einem Löwen Powerplay ging es in die erste Drittelpause.

 


Die ersten 94 Sekunden Unterzahl überstanden die Kurpfälzer schadlos und kamen danach ihrerseits zu einer Überzahlmöglichkeit. Trotz zahlreicher Schüsse unter anderem von Katic, MacInnis und Plachta blieb es beim Unentschieden. Mannheim war auch nach der Überzahl weiter die spielbestimmende Mannschaft. Hildebrand hatte einiges zu tun, hielt seinen Kasten aber weiterhin sauber. Donovan traf die Latte. Frankfurt fand ab Mitte des zweiten Drittels wieder besser in die Partie, so dass auch Brückmann wieder einiges Schüsse auf sein Tor bekam und stoppte Burns bei einem zwei gegen eins. Danach konnte Hildebrand Dawes Chance vereiteln zog aber bei Larkins Handgelenkknaller kurz vor der Pause den Kürzeren. Mit einer umjubelten 2:1 Führung der Gastgeber ging es in die zweite Pause.

 


Frankfurt überstand zu Beginn des dritten Drittels die restliche Zeit in Unterzahl. Nur kurz wurde fünf gegen fünf gespielt ehe erneut Frankfurt in Überzahl agieren durfte. Brückmann verhinderte mit seinen Paraden den Ausgleich. Frankfurt verschärfte den Druck nach vorne und drückte auf den Ausgleich. Auch Mannheim war trotzdem immer wieder gefährlich. Die 13600 Zuschauer sahen bis dato eine abwechslungsreiche und spannende Partie. Der Tabellenzweite agierte aus einer sicheren Defensive heraus, so dass es den Löwen schwer fiel Chancen zu kreieren, trotz aller offensiven Bemühungen. Die Löwen kassierten drei Minuten vor dem Ende eine unglückliche Zwei-Minuten Strafe, die alle Bemühungen auf den Ausgleich zunichtemachten. Zumindest meinten das wohl die Adler Akteure. Burns weckte nach seine Pfostentreffer in Unterzahl alle wieder auf. Fleming nahm seinen Torhüter ein Minute vor dem Ende heraus. Dieser Mut des Frankfurter Teams wurde sechs Sekunden vor dem Ende belohnt. Breitkreuz bekam im Slot den Puck und schloss zum verdienten Ausgleich ab. Das Spiel ging in die Verlängerung.

 


Die Löwen waren zunächst aktiver, bevor Hildebrand gegen Rendulic die Oberhand behielt. Danach waren es wieder die Frankfurter, die mehr in der Verlängerung machten. Die größeren Chancen aber hatten die Adler. Holzer und erneut Rendulic scheiterten wieder am starken Hildebrand. Schlussendlich ging es torlos ins Penaltyschiessen. Dawes, Ranford, Rendulic, Rowney vergaben allesamt ihre Penaltys. Plachta und Bokk trafen. Weiter ging es. Bokk vergab, so dass Krämmer den Zusatzpunkt sicherte.

 

 

Adler Mannheim – Löwen Frankfurt 3:2 SO (1:1;1:0;0:1;0:0,1:0)

 

Tore
1:0 Donovan (Dawes, Szwarz)
1:1 Elsner (D’Amigo)
2:1 Larkin (MacInnis, Dawes)
2:2 Breitkreuz (Wruck)
3:2 Krämmer

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 



 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 819 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.