Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Düsseldorf verliert auch dritten Vergleich gegen die Straubing Tigers

 

PENNY-DEL (Düsseldorf/MA) Düsseldorf kann in dieser Saison gegen die Tigers keinen Stich setzen. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison konnten die Niederbayern alle Punkte einsammeln. Die DEG hatte es kurzzeitig in eigener Hand, verspielte dann die Führung gar bei eigener Überzahl. Straubing bestrafte diese Fahrlässigkeit im letzten Abschnitt, indem sie abgeklärt und mit ruhiger Hand bis zum Ende agierten. 

 

(Foto: Ralf Schmitt) Henrik Haukeland konnte sich über Arbeit nicht beschweren 

 


 

 

Spielverlauf:

Besser ins Spiel kamen ganz klar die Gäste. Die DEG hatte häufig Probleme im Spielaufbau und brachte sich damit immer wieder selbst in Gefahr. Straubing nutzte das ein ums andere mal gut aus und kam so zu den Chancen. Die Hausherren wachten aber dann plötzlich auf und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich.

Luca Zitterbarg für die DEG: “Wir hatten Probleme bei unserem Aufbau. Da müssen wir im 2. Drittel enger stehen, dann läuft es besser. Wir können uns ja nicht immer nur auf unseren Goalie verlassen. Die letzten fünf Minuten waren gut, da müssen wir jetzt darauf aufbauen.” 

 

Der zweite Abschnitt verlief quasi wie der erste, nur unter umgekehrten Voraussetzungen. Düsseldorf machte zuerst das Spiel, ging auch schnell in Front und hatte die besseren Möglichkeiten. Straubing dagegen blieb weitestgehend harmlos, dennoch sprang ein Treffer in Unterzahl für die Niederbayern heraus, weil die DEG ein äußerst schwaches Powerplay auf das Parkett brachte.

Parker Tuomie für die Tigers: “Es wird eine schwere Aufgabe im letzten Drittel. Die Spiele sind alle sehr eng. Wir müssen bei der DEG auf die Konter aufpassen und unsere Pässe wieder genauer zu spielen.” 

 

Es kam wie es kommen musste in diesem Spiel. Es drehte sich erneut und zwar zugunsten der Gäste, die aber auch im letzten Abschnitt mehr für den Sieg investiert haben als die DEG. Vor allem die gefährlichen Konter der Gastgeber wurden unterbunden und selbst waren genügend Chancen dabei. Eine davon nutzte Ex-Düsseldorfer Luke Adam zum Siegtreffer. 

 

Alexander Blank (DEG): “In den ersten 10 Minuten waren wir nicht gut, doch dann kamen wir besser ins Spiel. Die Führung im zweiten Drittel hätten wir natürlich mit dem Powerplay ausbauen müssen, stattdessen bekamen wir schon wieder einen Gegentreffer in eigener Überzahl. Wir hatten zuvor eine gute Serie hingelegt und da müssen wir wieder zurückfinden.” 

 

Sandro Schönberger (Tigers): “Es war ein hartes Stück Arbeit, aber ich denke, wir haben schon verdient gewonnen. Nach dem guten Start haben wir dann den Faden etwas verloren, sind dann auch in Rückstand gekommen, daher wurde es natürlich nicht leichter. Unser Unterzahl hat heute wieder gut funktioniert, das war in letzter Zeit nicht immer so.”

 

(Foto: Ralf Schmitt) Mike Connolly, im Dress der Tigers, konnte heute den Führungstreffer vorbereiten 

 

Torfolge: 

0:1 (3.) - Jason Akeson legt ab auf Connolly, der bekommt den Puck wieder zurück und legt ihn durch die Beine von Haukeland. 1:1 (19.) - Eine starke Drangphase gegen Ende des Abschnitts nutzten die Rheinländer durch Tobi Eder, der seinen Direktschuss gut platzierte. 2:1 (21.) - Straubing kam nicht aus der Ecke, die DEG übernahm und Daniel Fischbuch war im Slot zum Schuss positioniert.

 

2:2 (38.) - Straubing kam in Unterzahl zu einem zwei auf eins Konter und Taylor Leier schloss mit einem One-Timer ab. 2:3 (51.) Es zeichnete sich für die Tigers ab und dann kam Manning mit nach vorne, bediente den freistehenden Luke Adam, der dann die Führung erzielte. 

 

Düsseldorfer EG - Straubing Tigers: 2:3 (1:1 | 1:1 | 0:1)
                                                                                                                                                                                                                                    

0:1 |03.| Akeson (Connolly)

1:1 |19.| Eder (Svensson, Järvinen)
2:1 |21.| Fischbuch (Gogulla, MacGauley) 
2:2 |38.| Leier (Manning) - SH 1
2:3 |51.| Adam (Manning, Lipon)


Strafen: Düsseldorf 0 - Düsseldorf 4

 

Schiedsrichter: Köttsdorfer / MacFarlane / Leermarkers / Klijberg 

 

Zuschauer: 4.858

 

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


y

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 573 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.