Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Gelungener Jahresausklang in Iserlohn: die Roosters ringen Mannheim in der OT nieder!

 

PENNY-DEL (iserlohn/PR) Beflügelt vom Auswärtssieg bei den heimstarken Straubing Tigers wollten die Roosters im Heimspiel gegen die Adler Mannheim nachlegen und die drei Punkte vom zweiten Weihnachtsfeiertag veredeln. Die nach Mannheim zurückgekehrte Leihgabe Lean Bergmann ist noch länger verletzt und somit blieb den Zuschauern am Seilersee zunächst ein so rasches Wiedersehen mit ihrem „Local Hero“ verwehrt bzw. erspart. Bei den Adlern fehlte mit Taro Jentzsch auch ein weiterer Ex-Iserlohner verletzungsbedingt. Es entwickelte sich ein spannendes, hochintensives Spiel, welches beide Teams für sich hätten entschieden können, am Ende hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich und freuen sich über wichtige zwei Punkte „des Willens“ im letzten Heimspiel 2022.

 

 

DSC 1272

(Foto: Patrick Rüberg)

 


 

 

Die Adler aus Mannheim waren von Beginn an präsenter, machten Druck, hatten mehr Scheibenbesitz als die Sauerländer und auch einige Abschlüsse.

Am Aussichtsreichsten scheiterte Wohlgemuth (09.) an Jenike. In der zwölften Spielminute klappte es aus Sicht der Quadrate-Städter besser, Donovan bekam den Puck im Slot und schob an Jenike vorbei. Die Roosters kamen anschließend besser ins Spiel, waren keineswegs geschockt vom Rückstand. Nach einem Fehlpass in der neutralen Zone brach Ziegler „Eins auf Null“ durch und ließ Brückmann keine Chance, Ausgleich nur eine Minute nach der Mannheimer Führung!

Anschließend kam es zu einer Duplizität der Ereignisse, jedoch scheiterte Daugavins diesmal an Brückmann (15.). Es entwickelte sich eine spannende, intensive Schlussphase des ersten Drittels, am Ende wurde es auch noch einmal unübersichtlich. Nachdem Brown wegen Stockschlags auf der Strafbank Platz nehmen musste versuchten es die Adler mit einem Distanzschuss aus der neutralen Zone, Jenike ließ den Schuss abprallen ohne ihn zu sichern oder weiterzuspielen. Er wartete damit bis sich Freund und Feind näherten, nahm somit Zeit von der Uhr und wurde von den Unparteiischen mit einer Zwei-Minuten-Strafe wegen Spielverzögerung bestraft, die Strafe wurde von Casey Bailey abgesessen, die Roosters somit in zweifacher Unterzahl. Nach der Schlusssirene kam es zu Rangeleien, infolgedessen Eisenschmid mit einer Zehn-Minuten-Strafe wegen Unsportlichkeit belegt wurde und seinem Team somit die große Chance zur Führung im Fünf gegen Drei nahm.

 

Die Roosters starteten mit 26 Sek. Rest-Strafzeit ins zweite Drittel, sollten dies jedoch schadlos überstehen. Das Spiel ging ähnlich unterhaltsam weiter, nicht hochklassig, aber spannend mit Chancen auf beiden Seiten. In der 28. Minute ließ zunächst Sena Acolatse sehenswert diversen Mannheimer stehen ehe Daugavins zum inzwischen nicht unverdienten 2:1 traf. Das spiel wog nun bis zum Ende des zweiten Drittels hin und her, Chancen gab es auf beiden Seiten, Andy Jenike im Tor der Sauerländer war sehr aufmerksam und konnte den einen oder anderen durchgerutschten Puck entschärfen. Tore fielen bis zur Sirene keine mehr, die Roosters konnten im zweiten Drittel nach großem Aufwand und Kampf das Spiel drehen, man durfte gespannt sein auf ein intensives Schlussdrittel.

Nachdem zunächst die Sauerländer die Chance ihre Führung auszubauen suchten, musste Aldanov in der 48. Spielminute zunächst auf der Strafbank Platz nehmen. Die folgende Überzahl nutzten die Adler zum Ausgleich, Borna Rendulic zog kurz hinter der Blauen Linie auf Zuspiel von Donovan direkt ab und nagelte den Puck am chancenlosen Jenike vorbei ins Netz.
Die letzten zehn Minuten gehörten den Adlern aus Mannheim, die Roosters hatten viel Energie im zweiten Drittel gelassen um das Spiel zu drehen, Mannheim schien den längeren Atem zu haben. Allerdings wollten die Roosters unbedingt und hatten die letzten Schüsse im Spiel für sich, insbesondere da Eisenschmid in der letzten Minute nochmal eine Strafe zog.

Somit ging es mit einer Überzahl in die Overtime und einem Vorteil für die Roosters. Nachdem Poirie zunächst knapp verfehlte, war er wenige Sekunden da und traf zum viel umjubelten Gamewinner für die Sauerländer.

 

DSC 1280

 

Spiel am 28.12.2022
Iserlohn Roosters - Adler Mannheim 3:2 (0:1| 2:0| 0:2)
Tore:
0:1 12. Donovan|EQ (Schwarz)
1:1 13. Ziegler|EQ (O´Connor)
2:1 29. Daugavins|EQ (Labrie|Acolatse)
2:2 48. Rendulic|PP1 (Donovan)
3:2 OT. Poirie|PP1-EA (Daugavins|Bailey)

Zuschauende: 4.967 in der BalverZinn Arena

 

 

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 



 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 589 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.