Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Iserlohn Roosters stoppen Siegesserie der Straubing Tigers

 

PENNY-DEL (Straubing/MA) Die Siegesserie von zehn Heimspielsiegen am Stück ist gebrochen. Die Iserlohn Roosters konnten ihr sonst schwächers Powerplay nutzen, um bei den Niederbayern drei wichtige Punkte einzfahren. Straubing kam nach einem zwei Tore Rückstand wieder ins Spiel, verpasste im zweiten Abschnitt nicht nur die Fürhung, sondern eigentlich schon auf die Siegerstraße einzbiegen. Dieser Mangel wurde von den Sauerländern am Ende gnadenlos bestraft. 

 

(Foto: Citypress) Coach Tom Pokel sah den Auftritt seines Teams heute kritisch 

 


 

 

Spielverlauf:

Die Roosters haben den Weihnachtsbraten wohl besser verdaut, als die Tigers. Sie waren im ersten Abschnitt klar die bessere Mannschaft und gingen auch verdient durch einen Doppelschlag in Führung. Straubing konnte kaum Gegenwehr leisten, weil die Gäste das Spiel vor dem Tor eng hielten und dann zu schnellen Kontern ansetzten.

 

Hubert Labrie für die Roosters: “Wir hatten einen guten Start. Das Spiel fordert physisch sehr viel. Wir bringen viele Pucks vor das Tor und müssen uns jetzt weiter an den Plan halten. Wie jeder weiß, ist Straubing sehr stark zu Hause.” 

 

Straubing konnte das Spielgeschehen wenden. Jetzt waren es die Sauerländer, die schwer ins Atmen kamen. Die Tigers ließen dem Gegner kaum noch Luft und Spielraum. Auch bei fünf gegen fünf war man die überlegene Mannschaft. Einzig die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Nur ein Treffer bei diesen Chancen ist dann doch zu wenig.

 

Stephan Daschner für die Tigers: “Ich weiß es auch nicht, aber das zieht sich jetzt schon länger durch bei uns. Wir haben im 1. Drittel immer unsere Probleme und müssen uns dann immer wieder zurückkämpfen. Wir hatten jetzt wirklich viele Chancen. Den Schwung müssen wir jetzt ins letzte Drittel mitnehmen.” 

 

Iserlohn konnte in den letzten zwanzig Minuten das Spiel wieder offener gestalten. Zuerst verpassten die Gäste bei guten Gelegenheiten die Führung zu erzielen. Diese kam dann etwas umstritten. Die Fans der Tigers waren mit der Strafe von Bourque so gar nicht einverstanden, wurde doch zuvor ein klares Halten gegen Akeson nicht gepfiffen.

 

So mussten die Hausherren All In gehen und zogen den Torhüter für einen weiteren Feldspieler. Das ging nach Hinten los, denn die Roosters machten den Sack zu und somit war die Heimserie der Tigers von zehn aufeinanderfolgenden Siegen gebrochen. 

 

Tom Pokel (Tigers): “Wir haben ein unterdurchschnittliches 1. Drittel gespielt. Das 2. Drittel gehörte uns komplett, aber auch da haben wir zu wenig Kapital daraus geschlagen. Unser Penaltykilling war heute nicht das beste und am Ende ist uns auch die Zeit davongelaufen.”

 

Sven Ziegler (Roosters): “Die Tigers sind das Heimstärkste Team der Liga und hier zu gewinnen bedeutet dann schon etwas. Unser Anfang war sehr solide, dann haben wir im 2. Drittel zu viel an die Tigers abgegeben. Ich denke dennoch, dass der Sieg über 60 Minuten verdient ist.”

 

 

Torfolge: 

0:1 (8.) - Die Roosters, die in den letzten 10 Spielen nur einen Überzahltreffer auf das Eis brachten, trafen wieder einmal durch Casey Bailey im Nachschuss. 0:2 (9.) Vom Bully weg wurden die Tigers förmlich überrannt und Hubert Labrie ließ Bugl keine Chance. 1:2 (20.) - Travis Turnbull deutete es schon vorher an, dass der den Puck sauber zugespielt haben möchte. So war es auch und er zog von der blauen Linie zum Anschlusstreffer ab.

 

2:2 (29.) - Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen würde. Kurios durch Garrett Festerling, weil er den Fuß genau so positionierte, dass der Puck über die Linie ging. 2:3 (53.) - Erneut schlugen die Roosters im Powerplay zu. Eric Cornel positionierte sich vor dem Tor und konnte den Schuss von Poirier entscheidend abfälschen. 


2:4 (60.) - Eric Cornel macht den Deckel drauf. Seine Bogenlampe aus dem eigenen Drittel heraus, traf direkt ins leere Tor. 3:4 (60.) - Der erste Saisontreffer von Stephan Daschner von der “roten Linie” brachte den Tigers auch nichts mehr ein. 

 

 

Straubing Tigers - Iserlohn Roosters: 3:4 (1:2 | 1:0 | 1:2)
                                                                                                                                                                                                                                    

0:1 |08.| Bailey (Poirier, O’Conner) - PP 1

0:2 |09.| Labre (Daugavins)
1:2 |20.| Turnbull (St.Denis, Brandt) - PP 1
2:2 |29.| Festerling (Daschner, Brandt)
2:3 |53.| Cornel (O’Conner, Poirier) - PP 1
2:4 |60.| Cornel (Brown) - EN

3:4 |60.| Daschner (Zimmermann)


Strafen: Straubing 4 - Iserlohn 4

 

Schiedsrichter: Hunnius / Hinterdobler / Römer / Merk

 

Zuschauer: 3.913

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 



 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 483 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.