Die Tabellenführung der Grizzly Adams aus Wolfsburg wurde im heutigen Spiel gegen die Mannheimer Adler durch das Tor von Laliberte in der 35. Minute erfolgreich verteidigt.

In einem schnellen und druckvollen Spiel der Wolfsburger taten sich die Mannheimer schwer zu Torchancen zu kommen. Fred Brathwaite musste über 40 Schüsse abwehren und war der beste Spieler in den Mannheimer Reihen. Die besten Chancen für Mannheim hatten MacDonald und Markus Kink, doch auch Jochen Reimer hatte heute einen guten Tag und sicherte seinem Team den verdienten Sieg und seinen vierten Shutout in dieser DEL Saison.

 




 Die Ergebnisse des 47. Spieltages 

         
Hannover Scorpions Kölner EC 3:1
  Sascha Goc, Marvin Krüger,
Paul Manning
  Ivan Ciernik
 
         
Straubing Tigers ERC ingolstadt 2:6
  Michael Bakos, Carl Corrazzini   Stephan Retzer, Joe Motzko (2),
Wyatt Smith, Bob Wren, Jacub Ficenec
 
         
Augsburg Panther EHC München 2:1
  Noah Clark (2),   Bryan Schmidt,  
       
Thomas Sabo Ice Tigers DEG Metro Stars 4:7
  Ryan Bayda (2), Brad Leeb,
Fredrik Eriksson,
  Daniel Kreutzer (2), Tyler Beechy,
Evan Kaufmann (2), Derek Dinger,
Connor James
 
         
Krefeld Pinguine Hamburg Freezers 0:3
    Brett Engelhardt (2), Colin Murphy  
         
Grizzly Adams Wolfsburg Adler Mannheim 1:0
  Laliberte,  
 

Die Tigers aus Straubing mussten heute bereits die sechste Niederlage in Folge verkraften. Im Bayerischen Derby verloren die Straubinger gegen den ERC Ingolstadt mit 2-6 und gaben somit auch den 9. Tabellenplatz an Ingolstadt ab. Spieler des Tages in den Reihen vom ERC Ingolstadt war Joe Motzko, der 2 Tore und 2 Vorlagen erzielte.

NEWSFLASH: Nach der heutigen Niederlage haben sich die Straubing Tigers mit sofortiger Wirkung von Ihrem Trainer Michael Rumrich getrennt. Am Montag wird die Geschäftsleitung den Nachfolger präsentieren. Die Tigers reagierten auf die Niederlagenserie mit der Entlassung.


Eine hohe Schlappe mussten die Thomas Sabo Ice Tigers gegen die DEG Metro Stars mit 4:7 hinnehmen. Vor 4.156 Zuschauer in der Nürnberger Versicherung Arena liessen die Düsseldorfer den Nürnbergern keine Chance und führten bereits nach 20. Minuten mit 4-1. Das Team von Andreas Brockmann konnte im zweiten Drittel den Spielstand noch auf 5:6 drehen, doch im letzten Drittel konterten die Düsseldorfer sehr erfolgreich. 
 





 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 881 Gäste online