CHL 2023/2024 - Red Bull München lässt Kosice keine Chance und fährt zweiten Sieg ein

 

Champions Hockey League (München/HG) Am dritten Spieltag der Champions-Hockey-League 2023/2024 empfing München in der heimischen Olympia Eishalle den slowakischen Vertreter aus Kosice. Die Red Bulls starteten mit vier kompletten Reihen und Niederberger hütete das Gehäuse. Schließlich bezwang der EHC Red Bull München die Mannschaft aus Kosice am Ende verdient und deutlich mit 5:2, wobei Jonathon Blum ein vier Punkte Match absolvierte.

 

 

 

 

i XSJsggk

(Foto: Citypress)

 

 


Headcoach Toni Söderholm konnte nach der knappen Auftaktniederlage und dem kürzlich errungenen Sieg einen Aufwärtstrend feststellen und wollte den holprigen Start in die CHL vergessen machen. Mit Kosice traf man bereits auf den dritten osteuropäischen Vertreter im diesjährigen europäischen Wettbewerb.

Die Slowaken aus Kosice mussten in ihren beiden ersten Partien Niederlagen einstecken und hofften gegen den deutschen Meister auf den Turnaround.

 

Ortega bricht den Bann, Varejcka erhöht spät

 

München begann vor eigenem Publikum wie gewohnt rasant und zielte auf einen frühen Führungstreffer, um die Weichen für einen heimischen Erfolg zu stellen. Chancen hatten sich die Hausherren einige herausgespielt, doch der slowakische Goalie Janus war bisher Endstation. Nur langsam konnte sich Kosice befreien und selbst gefährliche Vorstöße generieren; ein Pfostentreffer sprang dabei heraus und die Gäste wurden mutiger, bis ihr Elan wegen einer Strafzeit abebbte, die prompt zum ersten Tor für München führte.

 

Torschütze war in der 11. Spielminute Austin Ortega und die Strafe lief nach den neuen Statuten in der CHL weiter. Das erste Powerplay der Gäste verpuffte wirkungslos und die überlegenen Hausherren nahmen eine zwei Tore Führung mit in die Kabine, nachdem Filip Varejcka in der 18. Spielminute zum zweiten Mal einnetzte.

 

Olsson verkürzt, Hager antwortet und Krämmer baut Führung aus

 

München blieb tonangebend und holte die nächste Strafe heraus, die aber nichts Zählbares einbrachte. Die Partie war nun etwas zerfahren und Kosice probierte vieles, ohne Erfolg zu haben. Vielleicht klappte es nun bei eigener numerischer Überlegenheit: gesagt, getan und schon zappelte der Puck hinter Niederberger im Netz nach einem Schlagschuss von der blauen Linie, der noch entscheidend vom Torschützen Jens Olsson in der 28. Spielminute abgefälscht wurde.

 

Dieser Treffer gab den Gästen sichtlich Auftrieb und das Momentum verlagerte sich kurzfristig, bis die Gastgeber fast mit einem Solo von Oswald jubelten. In der 34. Spielminute war es aber dann soweit mit der Freude über den dritten Treffer der Hausherren in Person von Patrick Hager. Kosice rannte weiter an, doch München markierte in der 39. Spielminute durch Nico Krämmer den vierten Treffer. Doch bis dieses Tor spruchreif war, musste erst noch der Videobeweis bemüht werden wegen einer Coaches Challenge; dies lag nicht vor laut den Referees und München baute seine Führung komfortabel aus.

 

Olssons Doppelpack, Blums fulminanter Blueliner

 

Bisher lautete das Torschussverhältnis mit 28 zu 13 klar zugunsten von München, was hochverdient vorn lag. Was konnte Kosice noch aufbieten, um die Begegnung zu drehen oder zumindest spannend zu gestalten? Hierzu wäre ein frühes Tor hilfreich. Ein Powerplay bot sich nun idealerweise an, das tatsächlich nach wenigen Sekunden von Erfolg gekrönt war. Als Torschütze trug sich in der 43. Spielminute erneut Jens Olsson ein und Kosice blieb einen Mann mehr auf dem Eis, ohne einen weiteren Treffer zu markieren.

 

Im Gegenteil, Jonathon Blums Hammer von der Blauen stellte in der 43. Spielminute den alten Abstand schnell wieder her. Damit schien die Messe gelesen gute zehn Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit, denn München schaltete nicht in den Verwaltungsmodus, musste aber gute drei Zeigerumdrehungen vor der Schlusssirene noch eine längere Unterzahl wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge überstehen und agierte die letzten Minuten mit einem Mann weniger auf dem Eis. Dies gelang und München feierte seinen zweiten Sieg im laufenden Wettbewerb.

 

EHC Red Bull München – Kosice 5:2 (2:0|2:1|1:1)

 

Tore:

1:0 |11.| Austin Ortega (Blum, Street) PP1

2:0 |18.| Filip Varejcka (Eder)

2:1 |28.| Jens Olsson (Berger, Breton) PP1

3:1 |34.| Patrick Hager (Oswald, Blum)

4:1 |39.| Nico Krämmer (Blum, Ortega)

4:2 |43.| Jens Olsson (Berger, Breton) PP1

5:2 |45.| Jonathon Blum (Parkes, Eisenschmid)

 

Schiedsrichter:  Schrader (GER) / MacFarlane (USA)

 

Aufstellung:

 

München: Niederberger; MacWillian, McKiernan, Krämmer, Smith, Ortega, Almquist, Blum, Eisenschmid, Street, Parkes, Abeltshauer, Bittner, Oswald, Hager, Kastner, Weber, Lutz, Varejcka, Eder, Heigl.

 

Kosice: Janus; Olsson, Breton, Jaaskelainen, Chovan, Lunter, Ferenc, Zech, Bartanus, Krivosik, Pollock, Sedivy, Deyl, Lamper, Berger, Rogon, Baco, Bartos, Jokel, Simun, Havrila.

 

 


 

1200px Champions Hockey League logo.svg

Die CHL-Saison 2023/2024 ist von einigen Regeländerungen geprägt. Hierbei wurde primär der sonst übliche Spielmodus in Gruppenform aufgegeben und die Ziehung der Gegner fand auch in anderer Form statt. Es wird stattdessen eine Gesamttabelle aller 24 Teams anstelle der bisherigen 32 Mannschaften geben, wobei jeder Mannschaft sechs Gegner in der Vorrunde zugelost wurden.

 

Schließlich kommen in dieser definierten „Regular Season“ die 16 besten Teams weiter. Für die dann beginnenden Playoffs dient die Abschlusstabelle als Setzliste in folgender Form: der Erste der Tabelle trifft im Achtelfinale auf den 16., der Zweite auf den 15. Usw. Für die Viertel- und Halbfinalpartien gibt es noch finalen Klärungsbedarf. Das Finale wird weiterhin in einem Spiel ausgetragen.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Eishockey Sportwetten auf ispo.com/sportwetten/

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 901 Gäste online

Internationale Eishockey News / Weltmeisterschaft 2023