Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Faustdicke Überraschung durch die USA gegen Weltmeister Finnland - Tschechien knapper Sieger gegen die Slowakei

 

IIHF - WM 2023 (Tampere/Riga/HG) Auftakt der 86. Eishockey Weltmeisterschaft: in Tampere empfing Gastgeber Finnland das Team aus den USA und in Riga eröffneten die Slowakei gegen Tschechien dieses Turnier. Die USA düpierte den amtierenden Weltmeister aus Finnland und Tschechien besiegte die Slowakei zum Auftakt.

 

A15I6082

(Fotoquelle Guntis Lazdans) Ein hart umkämpftes Duell dieser beiden Top Teams

 

 


Tschechien setzt sich im osteuropäischen Klassiker knapp durch

 

In der Arena Riga trafen im osteuropäischen stets brisanten Bruderduell die Slowakei und Tschechien zum Auftakt der Gruppe B aufeinander. Die Vorbereitung lief bei den Slowaken durchwachsen und auch Tschechien hatte beim Test gegen Österreich mehr Mühe als geplant. Von den letzten fünf Begegnungen konnte Tschechien vier für sich entscheiden, davon eine bei der WM 2021 ebenfalls in Riga.

 

Die Slowakei tat sich in der Testphase zuletzt gegen Österreich, das in der Gruppe A spielt, sehr schwer und konnte im abschließenden Härtetest nur dank eines Last Second Goals noch einen knappen Erfolg feiern, um ein gutes Gefühl mitzunehmen für diese WM. Tschechien reiste für diese WM mit einem starken Kader an und wollte nach seiner letztjährigen Bronze Medaille auch dieses Mal in Finnland Edelmetall ergattern.

 

Ein frühes Powerplay sorgte für die schnelle Führung seitens der Slowaken, die in Person von Martin Chromiak in der 5. Spielminute das erste Ausrufezeichen setzten. Tschechien blieb vom Rückstand unbeeindruckt und glich durch die Ikone Roman Cervenka in der 7. Spielminute aus. Nichtsdestotrotz erzielten die Slowaken durch Mislav Rosandic in der 11. Spielminute die erneute Führung, welche die Tschechen mittels eines Shorthanders in der 14. Spielminute durch Lukas Sedlak egalisierten. Eine große Strafe gegen den slowakischen Torschützen Rosandic nutzte Lukas Sedlak in der 19. Spielminute zum Doppelpack.

 

Im Mittelabschnitt gingen die Slowaken nun bedächtiger vor beim Spielaufbau, weil die Tschechen auch nicht mehr so hoch verteidigten. Somit war das Team um Headcoach Craig Ramsay auch optisch überlegen. Die Slowakei agierte druckvoller und zielte auf den Ausgleich. Es entwickelte sich ein sehr unterhaltsames Match und die Fans waren begeistert. Tschechien pflegte einen sehr strukturierten kombinationssicheren Spielaufbau.

 

Im Schlussabschnitt ging es genauso ausgeglichen weiter, beide Teams erwiesen sich als ausgesprochen stocksicher und hatten filigrane Techniker auf dem Eis. Goalie Hrubec ließ einmal die Scheibe durch seinen Fanghandschuh gleiten, doch dieser Lapsus wurde nicht bestraft. Die Slowakei musste nun mehr investieren und Tschechien fokussierte sich auf ihre brandgefährlichen Konter. Bisher konnte die Slowakei die Tschechen bei einer WM noch nie besiegen. Tschechien haderte mit seinen guten Möglichkeiten zur Entscheidung und die Slowaken mussten nun eine Strafe nehmen, was sie schadlos überstanden. Die schon 37-jährige tschechische Legende Roman Cervenka war Dreh- und Angelpunkt seiner Kollegen, die letztlich einen knappen Erfolg feierten.

 

Riga, Freitag, 12. Mai 2023

Slowakei- Tschechien 2:3 (2:3|0:0|0:0)

Tore:

1:0 |05| Martin Chromiak (Knazko, Cehlarik) PP1, 1:1 |07| Roman Cervenka (Kubalik, Chytil), 2:1 |11| Mislav Rosandic (Lantosi), 2:2 |14| Lukas Sedlak (Flek, Kundratek) SH1, 2:3 |19| Lukas Sedlak (Kubalik, Tomasek) PP1

 

Bester Spieler Team Slowakei:        Grman

Bester Spieler Team Tschechien:     Sedlak  

 

1. Drittel Statistik:      14:10 Schüsse, 8:15 gewonnene Bullys, Strafminuten: 25:4

2. Drittel Statistik:      6:5 Schüsse, 8:7 gewonnene Bullys, Strafminuten: 0:2

3. Drittel Statistik:       6:7 Schüsse, 8:8 gewonnene Bullys, Strafminuten: 2:0

 

Hauptschiedsrichter:  Fernandez (USA  / Schrader (GER)

Zuschauer: 7.800

Aufstellung:

 

Slowakei: Skorvanek, Koch, Knazko, Panik, Hrivik, Kelemen, Grman, Ivan, Hudacek, Sukel, Cehlarik, Janosik, Rosandic, Chromiak Tamasi, Regenda, Gajdos, Okuliar, Cacho, Lantosi.

Tschechien: Hrubec, Kempny, Kundratek, Kubalik, Chytil, Cervenka, Dvorak, Kostalek, Smejkal, Spacek, Chlapik, Jordan, Zboril, Sobotka, Sedlak, Tomasek, Nemecek, Knot, Flek, Cernoch, Beranek.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

 

USA überraschen den Titelverteidiger und siegen dank eines fulminanten Schlussabschnitts deutlich

  

In der Tampere Deck Arena empfing Gastgeber und Titelverteidiger Finnland die USA zum Kräftemessen am ersten Spieltag. Die Hausherren galten als Favorit in diesem Turnier und wollten den Heimvorteil von Anfang an gewinnbringend nutzen.

 

Finnland setzte auf viele bewährte Goldkräfte aus dem letzten Jahr und hatte mit Mikko Rantanen einen absoluten Top Akteur in ihren Reihen, der in der NHL für mächtig Furore sorgte. Die Hausherren übten sofort Druck aus auch dank eines Powerplays und demonstrierten ihr perfektes Transition Spiel mit ihren überfallartigen Vorstößen. Beim zweiten Überzahlspiel klappte es dann mit dem Führungstreffer durch Teemu Hartikainen in der 18. Spielminute. Bei den Torschüssen, der Bully Quote und den Strafzeiten befand man sich auf Augenhöhe, nur die special teams der Hausherren machten den Unterschied.

 

In eigener Unterzahl fuhr Suomie einen Konter, den der aufmerksame US-Goalie genial entschärfte. In der 22. Spielminute glich die USA durch Matt Coronato vermeintlich aus, doch der Treffer wurde nach langem Videostudium nicht gegeben. US-Coach David Quinn war aus NHL-Sicht definitiv nicht amused darüber. Ein Lattentreffer verhinderte danach den Ausgleich. Die US-Boys kamen besser in die Partie, Finnland reagierte nur und hatte wieder Glück beim Pfostenschuss. Conor Garland hätte eigentlich ausgleichen müssen, doch er scheiterte bei seinem Versuch. Dies gelang dann hochverdient in der 34. Spielminute durch Cutter Gauthier.

 

Es bahnte sich eine erste Überraschung an, denn die USA drehten durch Drew O’Connor in der 50. Spielminute die Partie zu ihren Gunsten. Knapp drei Minuten danach markierte Alex Tuch sogar den dritten Treffer in der Höhle der finnischen Löwen. War dies etwa schon die Vorentscheidung in Tampere? Alex Tuch erzielte auch noch einen Empty Netter 48 Sekunden vor der Sirene. Die Minuten verrannen und der Außenseiter verbuchte nicht eingeplante drei Zähler auf seinem Habenkonto. Für die Gastgeber gab es die erste herbe Enttäuschung.

 

Tampere, Freitag, 12. Mai 2023

Finnland- USA 1:4 (1:0|0:1|0:3)

 

Tore:

1:0 |18| Teemu Hartikainen (Sallinen, Manninen) PP1, 1:1 |34| Cutter Gauthier (Mazur, Samberg), 1:2 |50| Drew O‘Connor (Samberg, Garland), 1:3 |53| Alex Tuch (Grimaldi, O‘Connor), 1:4 |60| Alex Tuch (O‘Connor) ENG

 

Hauptschiedsrichter:  Bjork (SWE)  / Bloski (CAN)

 

Zuschauer: 12.056

 

1. Drittel Statistik:        10:9 Schüsse, 7:7 gewonnene Bullys, Strafminuten: 4:4

2. Drittel Statistik:        9:19 Schüsse, 11:14 gewonnene Bullys, Strafminuten: 0:0

3. Drittel Statistik:        6:10 Schüsse, 8:6 gewonnene Bullys, Strafminuten: 2:0

 


 



1200px Champions Hockey League logo.svg

The International Ice Hockey Federation (IIHF; French: Fédération internationale de hockey sur glace; German: Internationale Eishockey-Föderation) is a worldwide governing body for ice hockey and in-line hockey. It is based in Zurich, Switzerland, and has 81 member countries.

 

 

home hero 12 28may v2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eishockey News Center

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1142 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.