Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Deutsche Eishockey Nationalmannschaft gewinnt gegen Slowenien in Berlin mit 4:3 nach Penaltyschiessen

(DEB-News) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft traf beim letzten Test vor der Freitag beginnenden Weltmeisterschaft 2015 in Tschechien auf das Team aus Slowenien und konnte sich mit einem knappen 4:3 nach Penaltyschiessen erfolgreich behaupten. Slowenien trat mit dem zweifachen Stanley-Cup Sieger Anze Kopitar (LA Kings) an und auf Seiten des DEB Teams war der einzige Legionär aus der NHL Tobias Rieder (Arizona).

 

Obwohl Deutschland gerade zu Beginn der Partie einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor zog und den einen oder anderen Schuss auf dieses abgab, landete der Puck nach ca. der Hälfte des ersten Drittels im Kasten hinter Dennis Endras, welcher letzte Woche noch mit den Adler Mannheim die Deutsche Meisterschaft gegen den ERC Ingolstadt gewann. Endras war einer der Finalspieler, die sich bereit erklärten Deutschland, trotz anstrengender Playoffs in Prag zu unterstützen. Ohne weitere Tore ging das Spiel nach 20 Minuten in die erste Drittelpause.

 

Mit einem Tor im Rückstand startete die deutsche Eishockey Nationalmannschaft in den zweiten Spielabschnitt. Das Team von Pat Cortina war sichtlich bemüht die Scheibe aus dem eigenen Drittel rauszuspielen, doch die Gegner machten dies zu keiner leichten Aufgabe. Kaum musste Deutschland nach Beinstellen von Patrick Reimer mit einem Mann weniger auskommen, erhöhte sich dann der Druck auf Dennis Endras merklich. Die Slowenen konnten ihre Überzahl jedoch nicht in ein weiteres Tor umsetzen. Kurz nachdem Patrick Reimer zurück auf dem Eis war, brachte Michael Wolf die Anhänger Deutschlands überraschend zum Jubeln, –Ausgleich für Deutschland-!

 

(Foto: eishockey-online.com / Nicole Gareis)

 

Mittlerweile hatte Deutschland um ein weiteres Tor erhöht und lag daher 2:1 in Führung, als der NHL Superstar und Top-Scorer der LA Kings Anze Kopitar zum Zug kam. Mit einem gezielten Schuss gelang es Kopitar, den deutschen Goalie zu überwinden und die Scheibe im Netz zappeln zu lassen.

 

Die Partie ging mit 2:2 Unentschieden in die letzte Runde. Lange mussten die 4.060 anwesenden Zuschauer jedoch nicht warten. Deutschlands #50, Patrick Hager zog auf das Slowenische Tor ab und traf! Erneute Führung für die gastgebende Mannschaft und ein Grund zur Freude nicht nur bei den Spielern und Fans, sondern ebenso auf der Trainerbank des deutschen Teams!

 

Im weiteren Verlauf des dritten Drittels zogen die slowenischen Spieler zwar mehrere Male gefährlich in Richtung Timo Pielmeier, der in der Zwischenzeit für Dennis Endras eingewechselt worden war, dieser stand jedoch wie eine Mauer.

 



 

Noch knapp vier Minuten waren zu spielen, da fiel der 3:3 Ausgleich für Slowenien. Gnadenlos lief die Zeit gegen Deutschland, zu allem Überfluss zog sich das Team dann auch noch eine Strafe aufgrund von Spielverzögerung zu und brachte sich selbst in Bedrängnis. Glück für Deutschland, dass die Gegner es versäumten ihre Chance zu nutzen und die Überzahl mehr oder weniger dahinplätschern ließ.

 

Wieder vollzählig tauschten beide Mannschaften dann erst einmal einige Nettigkeiten untereinander aus, bekamen als Antwort der Schiedsrichter jeweils zwei Minuten Bedenkzeit aufgebrummt. Ohne Tor brachte man auch die Over Time hinter sich. Die Folge war, es hieß nun „Alle auf einen!“.

 

Deutschland schickte seinen NHL Akteur Tobias Rieder ins Rennen, er vergab. Für Slowenien trat, wie zu erwarten war, Anze Kopitar an. Doch, auch dieser scheiterte, Pielmeier hielt seinen Kasten sauber! Die beiden nächsten Schützen machten es ihren Vorgängern nach, auch sie konnten die Scheibe nicht im Tor unterbringen. Als jedoch Patrick Reimer als dritter Spieler zum Zug kam machte er es besser. Reimer versenkte den Puck im gegnerischen Tor. Jedoch auch der folgende Slowene traf und es ging weiter mit Runde zwei. So ging es munter weiter, bis schließlich Paar Nummer Sieben sein Glück versuchte. Kai Hospelt war an der Reihe, er traf und Timo Pielmeier hielt den Sieg für Deutschland fest.

 

Erfolgreiche Generalprobe für die deutsche Nationalmannschaft. Die besten Spieler der Partie wurden von Eisbär Legende Sven Felski höchstpersönlich geehrt. Für Slowenien war dies Anze Kopitar und für Deutschland absolut verdient, Patrick Reimer!

 

 


Informationen über die DEB Rekordnationalspieler erhalten Sie hier...

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 486 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.