Get Adobe Flash player

Rich Chernomaz


Rich Chernomaz

geb. 01.09.1963 in Selkirk, Manitoba (Kanada)
Center

Karriere als Spieler:
197 DEL Spiele mit 237 Punkte (74 Tore 163 Assists)
51 NHL Spiele mit 16 Punkte (9 Tore 7 Assists)
1x Weltmeisterschaft

1979-1980 Saskatoon Blades (WHL)
1980-1983 Victoria Cougars (WHL)
1982 Colorado Rockies (NHL)
1983-1987 New Jersey Devils (NHL)
Maine Mariners (AHL)
1987-1993 Calgary Flames (NHL)
Salt Lake Golden Eagles (IHL)
1993-1995 St. John´s Maple Leafs (AHL)
1995-1999 SERC Wild Wings (DEL)

 



Karriere als Trainer:

1999-2001 SERC Wild Wings (Head Coach)
2001-2003 Kölner Haie (Assistenz Coach, später Head Coach)
2003-2004 Augsburger Panther (Head Coach)
2004-2009 Frankfurt Lions (Head Coach)
2010-2012 ERC Ingolstadt (Head Coach)

2x Deutscher Meister







 

 

 



Seine Spielerkarriere begann 1979 bei den Saskatoon Blades in der WHL. 1981 wurde er von den Colorado Rockies gedraftet. Während er noch bei den Victoria Cougars in der WHL spielte, bestritt er vereinzelt Spiele für die NHL Mannschaft.

Von 1983 an war er unter Vertrag bei den New Jersey Devils und den Calgary Flames. Bei den New Jersey Devils spielte Rich mit der Deutschen Verteidiger Legende Ulrich Hiemer zusammen im Team. Doch zu er brachte es nur zu vereinzelten Einsätzen in der NHL, so kam es, dass er die meiste Zeit in den Farmteams Maine Mariners und Salt Lake Golden Eagles spielte. 1993 wechselte er in AHL zu den St. John´s Maple Leafs, wo er bereits als Spieler und Assistenztrainer tätig war.

1995 führte Ihn sein Weg nach Deutschland in die DEL zu den SERC Wild Wings. Hier beendete er 1999 seine aktive Spielerkarriere. In seiner aktiven Spielerkarriere hatte er den Spitznahmen Axt von Manitoba. Der Spitzname ist auf seine harte und körperbetonte Spielweise zurück zu führen
.

Als Trainer Übernahm er 1999 den Chefposten bei den SERC Wild Wings. 2001 wechselte er als Assistent zu den Kölner Haien. Später wurde der Cheftrainer Lance Nethery von den Verantwortlichen der Kölner Haie entlassen, und Rich Chernomaz übernahm den Cheftrainerposten bei den Kölner Haien und gewann die Deutsche Meisterschaft.

Nach einem Jahresgastspiel 2002/03 bei den Augsburger Panther, wechselte er zur Saison 2003/04 nach Frankfurt. Dort gewann er mit den Frankfurter Lions in der ersten Saison sensationell die Deutsche Meisterschaft.

Nachdem die Frankfurt Lions zur Saison 2010/11 aus wirtschaftlichen Gründen aus der DEL ausgeschlossen wurden, übernahm er nach der Entlassung von Greg Thomson den Cheftrainerposten beim ERC Ingolstadt. Am 31.12.2012 wurde Rich Chernomaz von seinem Aufgaben beim ERC Ingolstadt wegen der enttäuschenden sportlichen Entwicklung von seinen Aufgaben entbunden. Seinen Posten übernimmte der bisherige Co-Trainer Rick Nasheim.


Stastitik als Spieler

NHL 51 Spiele / 9 Tore / 7 Vorlagen (18 Strafminuten)
DEL: 197 Spiele / 74 Tore / 163 Vorlagen (596 Strafminuten)
AHL: 457 Spiele / 167 Tore / 243 Vorlagen (716 Strafminuten)
IHL: 494 Spiele / 226 Tore / 324 Vorlagen (1127 Strafminuten)

Spitzname " Die Axt von Manitoba "

DEL/DEL2 Tabellen

Gewinnspiel

Banner

LAOLA1.tv Player

Eishockey im TV

LAOLA1.tv Freitag, 26.09.2014 - 19:30 Uhr
Adler Mannheim Kölner Haie
ServusTV Sonntag, 28.09.2014 - 17:45 Uhr
Eisbären Berlin
Adler Mannheim
LAOLA1.tv Freitag, 03.10.2014 - 19:30 Uhr
Red Bull München
Eisbären Berlin
ServusTV Sonntag, 05.10.2014 - 17:45 Uhr
Augsburger Panther
Kölner Haie
LAOLA1.tv Freitag, 10.10.2014 - 19:30 Uhr
Kölner Haie Krefeld Pinguine
ServusTV Sonntag, 12.10.2014 - 17:45 Uhr
Schwenningen Adler Mannheim

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 217 Gäste online