Get Adobe Flash player

Maurizio Mansi




Maurizio Mansi
geb. 03.09.1965 in Montreal, Quebec (Kanada)
Verteidiger


Karriere als Spieler:
83 DEL Spiele 17 Tore
128 Bundesligaspiele (1. + 2. Bundesliga)
345 Ligaspiele (ITA) 189 Tore
51 Länderspiele (Italien) 10 Tore
6x Weltmeisterschaften
1x Olympische Spiele

Rensselaer Polytech Institue, Flint Spirits,
HD Pustergal, AS Varese, Kaufbeuren, SC Riessersee,
EC VSV, Düsseldorfer EG, London Knights, HC Milano Vipers

 

 



Karriere als Trainer:

2008-2009 Hamburg Freezers (Assistenz Coach)
2009-2010 SC Riessersee (Headcoach)
2010-2013 EHC München (Assistenz Coach)
seit 2013 Thomas Sabo Ice Tigers (Assistenz Coach)

 

 

 

 



 

 



Maurizio Mansi startete seine Eishockeykarriere als spieler in der US-amerikanischen Collegeliga ECAC im Jahr 1984. Im ersten Jahr gewann er mit seinem College-Team die Whitelaw und NCAA Meisterschaft und wurde im NHL Entry Draft 1985 von den Montreal Canadiens in der 10. Runde an 195. Position gezogen.
Er beendete sein Studium und wechselte 1988 in die American Hockey League (AHL) zu den Maine Mariners, dem Farmteam der New Jersey Devils. Leider konnte er sich in der AHL nicht durchsetzen und spielte überwiegend für die Flint Spirits inder IHL.

In der Saison 1989/1990 entschied er sich für einen Wechsel in die Italienische Liga Serie A zu den Val Pusteria Wolves. Er spielte in der Folgezeit auch für den AS Varese, bevor er im Jahr 1996 nach Deutschalnd zum ESV Kaufbeuren kam. Bereits zur Saisonmitte verliess er Kaufbeuren um kurz beim SC Riessersee und beim EC Villach zu spielen. Daraufhin zog es Ihn nach Italien zurück.

Die Düsseldorfer EG, damals noch in der 2. Bundesliga aktiv holten Mansi im Jahr 1998 zurück nach Deutschland. Er stieg zwei Jahre später mit Düsseldorf in die DEL auf. Nach dem Aufstieg ging Maurizio Mansi nach England zu den London Knights. Im Alter von 40 Jahren beendete er seine aktive Spielerkarriere beim HC Milano in Italien.

Er war ein langjähriger italienischer Nationalspieler und nahm an 6 Weltmeisterschaften und einmal an den Olympischen Spielen teil.

 

Seine erste Trainerstation begann in der Sasion 2008/2009 bei den Hamburg Freezers als Co Trainer unter Bill Stewart und Paul Gardner. In der Folgesaison wurde als Cheftrainer vom SC Riessersee angagiert. Von 2010 bis zum Ende der Saison 2012/13 war er als Co-Trainer neben Pat Cortina und Peppi Heiss beim EHC München tätig. Im Sommer 2013 wechselte er mit der Übernahme von Red Bull in München als Assistanz Coach zu den Thomas Sabo Ice Tigers.




Banner

DEL/DEL2 Tabellen

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

2202 Customs

Gäste online

Wir haben 190 Gäste online