Get Adobe Flash player

Hamburg Freezers verlieren in Nürnberg

Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 47. DEL-Spieltages verloren. In Nürnberg unterlagen die Norddeutschen den Thomas Sabo Ice Tigers vor 3978 Zuschauern mit 2:3. Björn Barta (3.) hatte Nürnberg früh in Front gebracht, Serge Aubin (13.) konnte auf Vorlage des nach einer Gehirnerschütterung wiedergenesenen Christoph Schubert ausgleichen. Zu Beginn des Mittelabschnitts ließen die Gäste einige Möglichkeiten aus, so dass Nürnberg durch James Pollock (28.)und Vitalij Aab (37.) die erneute Führung markieren konnte. Vorab hatten sich David Wolf und Yan Stastny eine wilde Schlägerei geliefert, die für beide Stürmer mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe endete. Im dritten Drittel brachte Kevin Schmidt (54.) die Hamburger noch einmal auf 2:3 heran, am Ende rettete Nürnberg den knappen Vorsprung allerdings über die Zeit.

Am Sonnabend trainieren die Hamburg Freezers um 10.45 Uhr in Nürnberg, am Sonntag steht um 14.30 Uhr die nächste DEL-Partie bei den Straubing Tigers auf dem Programm.





Stimmen

Benoît Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Wir haben nur 20 Minuten lang unbedingten Siegeswillen gezeigt. Die ersten 40 Minuten haben wir nur Eishockey gespielt – so etwas ärgert mich. Dennoch hatten wir im letzten Abschnitt genügend Chancen, die Partie zu drehen, haben diese aber leichtfertig vergeben.“

Christoph Schubert (Kapitän Hamburg Freezers): „Wenn man nur ein Drittel gut spielt, kann man nicht gewinnen. Egal, gegen wen! Wir haben viel zu umständlich agiert, hatten dennoch unsere Möglichkeiten. Sobald man zwei Toren hinterherlaufen muss, ist es sehr schwer. Gegen Straubing müssen jetzt natürlich Punkte her!“

Endergebnis

Thomas Sabo Ice Tigers – Hamburg Freezers 3:2 (1:1, 2:0, 0:1)

Aufstellungen

Thomas Sabo Ice Tigers: Ehelechner (Jenike) – Leask, Pollock; Butenschön, Schüle; Traynor, Walter – C. Collins, Stastny, Joseph; Bayda, G. Leeb, Oblinger; Frosch, Barta, Aab; Ehliz, Fischhaber, Grygiel – Trainer: Peter Draisaitl

Hamburg Freezers: Curry (Treutle) – Traverse, Cook; Schubert, Köppchen; Nielsen, Köttstorfer; Schmidt – Stone, Aubin, Oppenheimer; Jensen, R. Collins, Engelhardt; Wolf, Festerling, Flaake; Polaczek, Dolak, Brooks – Trainer: Benoît Laporte

Tore

1:0 – 02:18 – Barta (Aab, Walter) – EQ
1:1 – 12:16 – Aubin (Stone, Schubert) – PP1
2:1 – 27:28 – Pollock (Stastny, C. Collins) – PP1
3:1 – 36:45 – Aab (Frosch, Pollock) – EQ
3:2 – 53:26 – Schmidt (Jensen, Polaczek) – EQ

Schüsse

Nürnberg: 33 (14 – 7 – 12) – Hamburg: 31 (11 – 7 – 13)

Strafen

Nürnberg: 19 Minuten + 20 Minuten Stastny – Hamburg: 17 Minuten + 20 Minuten Wolf + 10 Minuten Polaczek

Schiedsrichter

Stefan Vogl (Adam, Flad)

Zuschauer

3978



DEL/DEL2 Tabellen

Gewinnspiel

Banner

LAOLA1.tv Player

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

2202 Customs

Gäste online

Wir haben 108 Gäste online