Get Adobe Flash player

Reimer und Reid fallen länger aus

München, 24. Februar 2012. Torhüter Jochen Reimer (26) fehlt dem EHC München in der Endphase der DEL-Hauptrunde. Der Nationalspieler zog sich im Training am Donnerstag einen Muskelfaserbündelriss im Oberschenkel zu. Damit steht der derzeit statistisch beste deutsche Goalie dem EHC München mindestens sechs Wochen nicht zur Verfügung.


EHC-Manager Christian Winkler: „Es gibt keinen guten Zeitpunkt für eine Verletzung. Aber natürlich trifft uns dieser Ausfall im Saisonendspurt besonders hart. Glücklicherweise haben wir in Sebastian Elwing einen weiteren super Goalie, auf den wir nun voll setzen. Als Ersatztorhüter steht ab sofort Jakob Goll im Kader.“

Mit Verteidiger Dave Reid fällt ein weiterer Leistungsträger des EHC München für einen längeren Zeitraum aus. Der 33-Jährige zog sich bereits am 14. Februar im Heimspiel gegen Mannheim einen Bruch des kleinen Fingers zu. Die medizinische Abteilung des EHC München hat am Donnerstag entschieden, dass eine Operation unumgänglich ist. Reid, der aktuell hinter seinem Verteidigerpartner Johan Ejdepalm die zweitbeste Plus/Minus-Statistik aufweist, wird in der laufenden Saison vermutlich nicht mehr eingesetzt werden können.





„Für seine OP und den Heilungsverlauf drücken wir Dave die Daumen. Die Mannschaft wird aufgrund der beiden Ausfälle jetzt noch enger zusammenrücken. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Team die richtige Antwort parat haben wird. Außerdem haben wir ja noch unsere unglaublichen Fans, die die Mannschaft schon in der vergangenen Saison in schwierigen Zeiten durch ihre grandiose Unterstützung zu Bestleistungen animiert hat.“




Banner

DEL/DEL2 Tabellen

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

2202 Customs

Gäste online

Wir haben 145 Gäste online