Get Adobe Flash player

Sieg und Meisterpokalübergabe

Rostock Piranhas - Hannover Braves 6:4 (1:1, 2:3, 3:0) Am gestrigen Sonntag gab es in der Schillingallee zwei Gründe zum Feiern. Als erstes konnte man den 6:4 Sieg über die Hannover Braves feiern und anschließend kam dann das Besondere an diesem Abend. Vor gut 1000 Zuschauern bekamen die Rostock Piranhas den Meisterpokal überreicht und haben somit das Saisonziel „Gemeinsam zum Hattrick“ erreicht. 

Im Spiel ging es im ersten Drittel gleich richtig los. Die Jungen Indianer wollten sich nicht verstecken und da gelang es ihnen bereits in der 2. Minute durch Phillipp Quinlan, die Führung im Tor von Tobias John unterzubringen. Die Rostocker waren danach wach und übernahmen das Spiel. Petr Sulcik konnte in der 6. Minute die schwarze Hartgummischeibe im Tor der Hannoveraner einnetzen. Die Braves hielten nun sehr gut mit und es entwickelte sich ein munteres auf und ab auf dem Eis. Beide Torhüter konnten sich auszeichnen und retteten somit für ihre Mannschaften das Unentschieden zum ersten Pausentee.



Das zweite Drittel begannen die Piranhas mit einem sehr schönen Treffer durch Max Janke in der 23. Minute. Aber die Jungen Wilden aus Hannover konnten durch Markus Münchberg bereits in der 24. Minute ausgleichen. Das Spiel hatte nun Chancen auf beiden Seiten und es dauerte bis zur 34. Minute, da war es der Kapitän der Rostocker Jens Stramkowski ,der die erneute Führung der Raubfische im Tor der Braves unterbrachte. Robin Ringe war es in der 36. Minute, der den erneuten Ausgleich für die Braves erzielte. Noch vor der zweiten Pause konnte Markus Münchberg dann in der 38. Minute den Führungstreffer im Tor von Tobias John versenken. Mit dieser Führung der Hannoveraner ging es auch in die letzte Pause.

Das letzte Drittel gehörte den Rostock Piranhas. Vitalij Blank läutete mit einem wunderschönen Schlagschuss in der 43. Minute den Rostocker Sieg ein und erzielte den Ausgleich. In der 45. Spielminute war es Petr Sulcik, der die Führung für die Raubfische im Tor der Braves unterbrachte. Petr Sulcik musste noch im ersten Drittel in die Uniklinik, da er sich eine Platzwunde am Auge zuzog. Nach seiner Behandlung lief er nur mit Badelatschen in die Schillingallee und erzielte diesen Treffer. Hannover nahm in der letzten Minute ihren Torwart aus dem Tor. Max Janke erkämpfte den Puck und konnte den öffnenden Paß zu Petr Sulcik spielen. Dieser bediente Toni Marsall, der den Endstand zum 6:4 im leeren Tor der Braves unterbrachte.




Bei der anschließenden Pokalübergabe feierte die Mannschaft dann ausgelassen mit den Fans. Auch die Bierdusche durfte nicht fehlen. Durch die Hanseatische Brauerei wurde dafür reichlich zur Verfügung gestellt und die Trainer bekamen das Bier aus den 3 Liter Kelchen über den Kopf.

Am Ende des Spieles standen dann auch die Gegner in der Zwischenrunde fest. Ab dem kommenden Wochenende werden der EC Bad Nauheim, Elche Dortmund und die Icefighter Leipzig die Gegner sein. Wer am kommenden Wochenende Gast in der Schillingallee sein wird, steht noch nicht fest. Ebenfalls kann auch noch nicht gesagt werden, ob Freitag oder Sonntag zur gewohnten Futterzeit die Spiele sein werden.

Playoffs DEL 2013/2014

Halbfinale (best of seven)
Kölner Haie 1 4 3 3 2
Wolfsburg 4 1 0 2 1
Hamburg Freezers 1
0 2 2 2 3
Ingolstadt Panther 3
5 1 5 0 5
Finale (best of seven)
Kölner Haie 4 3 1 1
Ingolstadt Panther 2 1 4 4

Playoffs DEL2 2013/2014

Halbfinale (best of seven)
Fischtown Bremerhaven 3 2 0 3 4 1 1
EVL Landshut Eishockey 2 3 2 1 1 4 2
Starbulls Rosenheim 5 2 4 2 6 0
Bietigheim Steelers
3 5 5 4 2 2
Finale (best of five)
Bietigheim Steelers 3 3 3 2 2
Fischtown Bremerhaven 4 2 4 3 3


Meister DEL2 2013/2014


Banner

LAOLA1.tv Player

Gewinnspiel

Playoffs Bayernliga 2013/2014

Finale (best of five)
ERC Sonthofen
6 4 6
ECDC Memmingen 3 1 3

 

Bayernligameister 2013/2014

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

BUSCH

Gäste online

Wir haben 155 Gäste online
Rock am Ring Tickets bei www.eventim.de