Fraueneishockey - Planegg gewinnt EWHL Super Cup

mit einem 5:2 (3:0, 1:1, 1:1)-Erfolg im Nachholspiel gegen den österreichischen Meister Vienna Sabres gewinnt der Deutsche Fraueneishockeymeister ESC Planegg-Würmtal den erstmals ausgetragenen EWHL-Super-Cup.

Die Tore für Planegg erzielten Kathrin Lehmann (3. und 52.Minute), Tina Evers (7.), Kerstin Spielberger (19.) und Monika Bittner (23.) bei Gegentreffern von Janine Weber(34./49.).

Am ursprünglichen Termin, dem 20.11.2011, fiel das Spiel wegen einer defekten Eismaschiene im Eisstadion Grafing aus.

Das Team von Trainer Michael Lehmann sicherte sich damit ungeschlagen den ersten von vier möglichen Saisontitel. Mehr Infos zu der Frauen Bundsliga mit Berichten, Tabellen, Statistiken und Fotos findet Ihr unter www.bundesliga.frauen-eishockey.com



Bereits am kommenden Wochenende steht im finnischen Hämeenlinna die nächste Aufgabe bevor: Ab Freitag versucht der deutsche Meister im Finalturnier um den European Women Champions Cup (EWCC) gegen die Meister der Schweiz (ZSC Lions Zürich), Finnlands (HPK Hämeenlinna) und Russlands (Tornado Moskau Region) den zweiten Saisontitel zu erringen.

Hoher Favorit auf den Titel ist zwar der russische Meister. Doch auch die einzige Profimannschaft im Turnier ist nicht unschlagbar und so rechnen sich alle drei anderen Teams durchaus Außenseiterchancen aus.

Bilder vom letzten Spiel gegen die Vienna Sabres gibt es bei uns in der Galerie...





Weitere Informationen:
Spielplan des EWCC-Finalturniers:
http://www.iihf.com/channels1112/ewcc/schedule.html

EWHL-Super-Cup: Es handelt sich hierbei um eine Spielserie mit dem deutschen Meister ESC Planegg-Würmtal, dem Vizemeister OSC Berlin, dem
schweizer Meister ZSC Lions Zürich, dem österreichischen Meister Vienna Sabres sowie Slovan Bratislava, dem besten Clubteam der Slowakei.

Banner

DEL/DEL2 Tabellen

EISZEIT App von eishockey-online.com


Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Dinnerhopping

Gäste online

Wir haben 235 Gäste online