Adler verlieren in München

Mit einer 1:3 (1:1,0:0,0:2)-Niederlage in München starteten die Adler aus der Länderspielpause. Trotz einer 1:0-Führung durch Chris Lee konnten die Adler keine Punkte aus München mitnehmen. Maurer, Dietrich und Wrighley trafen für die Gastgeber.

Eine Strafzeit gleich zu Beginn des Spiels gegen Yanick Lehoux brachte die Adler schnell in Bedrängnis, doch das Penalty Killing und auch Fred Brathwaite standen sicher. Besser machten es die Adler wenige Minuten später bei ihrer ersten Überzahlgelegenheit. Einen genau getimten Pass von Adam Mitchell konnte Chris Lee per Direktabnahme zur Führung nach achteinhalb Minuten nutzen. Allerdings konnten die Adler den Schwung nicht mitnehmen und gerieten kurz darauf erneut in Unterzahl. Dieses Mal machten es die Münchner besser und nutzten ihre numerische Überlegenheit zum Ausgleich. Ulrich Mauer traf aus dem Gewühl heraus zum 1:1.






Im zweiten Drittel neutralisierten sich beide Teams mehr oder weniger gegenseitig. Nur wenige Torchancen gab es auf beiden Seiten, wobei die Münchner in den ersten zehn Minuten die größeren Spielanteile hatten, die Adler dann in den zweiten zehn Minuten. Weitere Tore wollten im Mittelabschnitt allerdings nicht gelingen.

Den besseren Start in den Schlussabschnitt erwischten die Hausherren. Zwar ließen sie eine Strafe gleich zu Beginn des Drittels ungenutzt, doch in der 47. Minute war es Brandon Dietrich, der einen Break erfolgreich zum 2:1 abschloss. Die Adler versuchten danach zwar alles, um den Ausgleich zu erzwingen, doch waren sie in ihren Aktionen nicht zwingend genug. Auch ein Powerplay sechs Minuten vor Schluss brachte wenig Chancen. Per Empty Net erhöhten die Münchner kurz vor Schluss auf 3:1, wobei es dann bis zum Ende blieb.



Bilder vom Spiel gibt es bei uns in der Gallerie...

Banner

DEL/DEL2 Tabellen

EISZEIT App von eishockey-online.com


Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Dinnerhopping

Gäste online

Wir haben 100 Gäste online