Get Adobe Flash player

Oberliga West - Preussen besiegen Moskitos

Mit einem hochverdienten Sieg im Topspiel gegen die Moskitos Essen kehrten die Preussen am Freitagabend vom Westbahnhof zurück. In einer spannenden und schnellen Begegnung schenkten sich die beiden Oberligakontrahenten nichts. Zwischenzeitlich führten die Krefelder Kufencracks mit 4:2, kassierten aber kurz vor dem Ende des zweiten Drittels den Anschlußtreffer zum 4:3. Das letzte Drittel musste die Entscheidung bringen und beide Teams gaben Vollgas. Dennis Swinnen machte Sekunden vor dem Abfiff mit seinem Tor zum 5:3 alles klar. Gut 550 Zuschauer fanden sich am Essener Westbahnhof ein um das Topspiel der Oberligawest-Pokalrunde der Moskitos gegen die Preussen aus Krefeld anzuschauen und wurden wahrlich nicht enttäuscht.

Es ging los, und Krefeld nahm sofort das Heft in die Hand und marschierte auf das Essener Tor zu. Christian Lüttges der für die Moskitos zwischen den Pfosten stand, musste schon sein ganzes können aufblitzen lassen um nicht früh mit seinen Moskitos in Rückstand zu geraten. Nach ersten anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Moskitos dann zu ihren ersten Chancen. Das Spiel nahm nun richtig an fahrt auf und es ging hin und her. In der 15. Spielminute, ein weiterer schneller Angriff der Preussen. Patrick Klöpper mit dem guten Auge und dem Pass auf Dennis Swinnen, der gekonnt zum 0:1 für die Preussen einnetzte. Dieser Schock schien aber nicht allzu tief bei den Moskitos hängen geblieben zusein und spielten einfach weiter. Kurz vor Ende des ersten Drittels. Krefeld mit einem starken Angriff der aber bei einem Moskito hängen blieb. Sven Linda und Alexander Brinkmann schickten Moskito Miikka Jäske auf die Reise und der überwand Preussengoalie Ken Passmann zum 1:1 Ausgleichstreffer. Danach passierte erstmal nichts mehr und es ging in die Drittelpause.





Auch in Drittel zwei machten beide Mannschaften dort weiter wo sie aufgehört hatten. Sie lieferten den Publikum weiterhin ein schnelles und spannendes Spiel. Der bessere start gehörte aber wieder den Preussen. 23. Spielminute und die Preussen mit einer Überzahl. Andre Grein auf Seiten der Moskitos saß für zwei Minuten wegen hohen Stocks auf der Sünderbank und die Preussen wussten ihre Chance zunutzen. Artem Klein und Jan Lankes bedienten den an der blauen Linie stehenden Lorenzo Maas und der hämmerte per Schlagschuss die Hartgummischeibe zur 1:2 Führung für die Preussen in die Maschen. Essen wiederrum steckte aber nicht auf, hielt dagegen und sollte mit dem erneuten Anschlusstreffer zum 2:2 Alexander Brinkmann belohnt werden. Die Preussen ließ das aber recht kalt und legten ihrerseits noch einen Gang zu. Keine Minute nach dem Anschlusstreffer verstrich als Pascal zerressen perfekt für Preussenkapitän Jan Lankes auflegte und der die Preussen erneut in Führung schoss. Knapp zwei Minuten später, Kai Oltmanns und Raphael Niederehe setzten Patrick Klöpper bestens in Szene und der netzte zur 2:4 Führung für die Gäste aus der Seidenstadt ein. Den Hausherren schmeckte das ganz und garnicht und kämpften sich zurück in die Partie. 37 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels gelang den Moskitos noch der 3:4 Anschlusstreffer durch Miikka Jäske. Danach ging es in die letzte Drittelpause und es versprach ein spannender letzter Abschnitt zu werden.

Los gings in Drittel drei und beide Teams schenkten sich nichts. Ein starkes schnelles Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Doch beide Goalies waren auf ihrem Posten. Die Fans versuchten ihr Möglichstes und peitschten ihre Farben nach vorne. Den Moskitos lief so langsam aber sicher die Zeit weg. Dann nochmal ein Überzahlspiel für die Hausherren. Preusse Lorenzo Maas nahm 3:38 Minuten für zwei Minuten wegen Behinderung noch einmal in der Kühlbox platz. Das war jetzt die große Möglichkeit für die Mücken. Moskito Coach Michael Rummrich nahm noch eine Auszeit und Goalie Lüttges verließ zugunsten eines sechsten Feldspielers das Eis. Die Preussen hielten aber mit allem dagegen und verteidigten was das Zeug hielt. Die Strafzeit verstrich und Essen immer noch im Puckbesitz. Doch die Moskitos vertendelten den Puck und Preusse Dennis Swinnen marschierte auf das Leere Essener Tor zu, wurde noch kurz bedrängt, schob aber trotzdem zum 3:5 Endstand für die Preussen ein.

Fazit: In einem fairen und überaus schnellen Spiel setzten sich die Preussen verdient mit 3:5 durch. Damit setzte man sich gegen den Gegner durch, dem man in den lezten drei Aufeinandertreffen unterlegen war und rückt in der Tabelle auf Platz zwei vor.

Torefolge:
0:1 [14:23] Swinnen (Klöpper) EQ
1:1 [18:56] Jäske (Brinkmann, Linda) EQ
1:2 [22:32] Maas (Lankes, Klein.A) ÜZ +1
2:2 [30:57] Brinkmann (Jäske, Schmitz) ÜZ +1
2:3 [31:53] Lankes (Zerressen) EQ
2:4 [33:49] Klöpper (Niederehe, Oltmanns) EQ
3:4 [39:23] Jäske (Grein, Linda) EQ
3:5 [59:34] Swinnen EN

Strafzeiten:
Essen: 6 +10 (Schmitz)
Krefeld: 6

Zuschauer:
545



Banner

DEL/DEL2 Tabellen

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

2202 Customs

Gäste online

Wir haben 93 Gäste online