Get Adobe Flash player

Deutschland verliert gegen Weißrussland

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat das erste Spiel beim BelSwiss Cup mit 0:4 (0:1, 0:3, 0:0) gegen Gastgeber Weißrussland verloren. Das Team von Bundestrainer Jakob Koelliker geriet durch einen individuellen Fehler früh in Rückstand. Im zweiten Drittel setzten der Gastgeber die Nationalmannschaft stark unter Druck. Deutschland geriet durch einige Strafzeiten aus dem Rhythmus und Weißrussland baute seinen Vorsprung auf 0:4 aus. Im letzten Drittel fand das Team wieder ins Spiel zurück jedoch gelang ihnen kein Tor gegen die kompakt stehende weißrussische Mannschaft.

Jakob Koelliker (Bundestrainer): „Das 0:1 kam für uns zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Weißrussland hat im zweiten Drittel sehr stark gespielt und wir haben durch unnötige Strafen unseren Rhythmus und unser Tempo verloren. Durch schnelles Passspiel haben sie uns ausgehebelt. Im letzten Drittel haben wir zwar ins Spiel zurück gefunden und wieder geradliniger gespielt. Jedoch stand Weißrussland sehr gut in der Abwehr und hat keine weiteren guten Torchancen für uns zugelassen. Man darf nicht vergessen das diese Mannschaft physisch sehr gut spielt und sicher an der Scheibe ist. Sie haben eine durchgängig gute Mannschaft ohne Schwachpunkt, das muss man respektieren. Wir haben heute einfach zu viele individuelle Fehler gemacht.“




Statistik:


Deutschland – Weißrussland 0:4 (0:1, 0:3, 0:0)


Strafen:

Deutschland: 16

Weißrussland: 10


Weitere Ergebnisse des Turniers:

Schweiz – Slowkei 1:3 (0:0, 1:0, 0:3)



Banner

DEL/DEL2 Tabellen

Gewinnspiel

LAOLA1.tv Player

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

2202 Customs

Gäste online

Wir haben 109 Gäste online