Get Adobe Flash player

Oberliga Süd - Tölz gewinnt gegen Klostersee

Ein derart gutes Oberligaspiel hatte wohl kaum jemand den zwei von personellen Problemen gebeutelten Teams zugetraut. 645 Zuschauer bekamen am Sonntag in Grafing einen höchst unterhaltsamen Kampf auf Biegen und Brechen geboten, den die Tölzer Löwen gegen den EHC Klostersee nach Verlängerung mit 3:2 (1:0, 0:1, 1:1) für sich entschieden. Schütze des Siegtors war Löwen-Verteidiger Michael Pfaff, der nach 62 Minuten von der Blauen Linie traf. Zuvor waren Marco Pfleger und Geburtstagskind Thomas Merl für Bad Tölz sowie Patrick White (2) für Klostersee erfolgreich gewesen.

Auffälligste Spieler auf dem Eis waren allerdings die beiden Torhüter: Löwen-Schlussmann Andreas Jenike und sein Gegenüber Martin Morzcinietz, deren Leistung dem Tölzer Trainer Florian Funk ein Sonderlob wert war: "Beide waren sehr, sehr gut." Mit der Leistung seines Teams war Funk zufrieden, wenngleich er ein wenig haderte, dass es seine Mannschaft nicht verstanden hatte, aus ihrer Überlegenheit in der ersten Hälfte Kapital zu schlagen: "Wir hätten die Chancen gehabt, einen klaren Vorsprung zu erzielen - der Gegner nicht."





Kleines Trostpflaster: Mit diesem Overtime-Sieg, dem dritten in den letzten vier Spielen, rückten die Löwen auf Rang drei vor, einen Punkt hinter dem EV Füssen, der allerdings zwei Spiele mehr ausgetragen hat.

Banner

LAOLA1.tv Player

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Umfrage

Wann habt Ihr wieder Lust auf Eishockey?
 

Gäste online

Wir haben 57 Gäste online
1&1 All-Net-Flat
1&1 All-Net-Flat