Get Adobe Flash player

Nationalmannschaft - BelSwissCup im Februar

Am 09. Februar 2010 spielte die deutsche Nationalmannschaft bei der Vorbereitung auf den Slovakia Cup gegen Weißrussland – und gewann die Partie mit 3:1. Die zwei Begegnungen danach gingen verloren. Jetzt will Deutschland Revanche, vor allem für das letzte Spiel in Köln vom 25. April 2011. Mit einem knappen 2:3 behielten die Weißrussen seinerzeit die Oberhand. Beim am 10. und 11. Februar in Minsk stattfinden BelSwiss Cup hat das Team von Bundestrainer Jakob Koelliker jetzt Gelegenheit dazu.

Ausgetragen wird das Turnier, an dem außer Deutschland und der Gastgeber noch die Slowakei und die Schweiz teilnehmen, in der Minsk-Arena, Spielstätte des KHL-Klubs Dinamo Minsk (Spengler-Cup-Gewinner 2009) und auch schon Gastgeber des Junior Euro Vision Song Contest 2010. Die Arena fasst 15.000 Sitzplätze und wurde im Januar 2010 mit einem KHL All Star Game eingeweiht. Seitdem haben dort eine Reihe von Eishockeyturnieren stattgefunden, darunter das IIHF Continental Cup Superfinale und Spiele der Euro Hockey Challenge.







Der BelSwiss Cup feiert in diesem Jahr Premiere. Eigentlich hätte er 2010 bereits ausgetragen werden sollen. Schuld am Aufschub war der isländische Vulkan Eyjafjallajökull, der die meisten Flugverbindungen verhinderte. Jetzt also macht sich die deutsche Nationalmannschaft für Minsk bereit. Einige Spieler, die dem Team zum letzten Erfolg verholfen hatten, sind auch in Weißrussland wieder dabei, darunter der langjährige Nationalspieler Michael Wolf, der eines der Tore schoss, Stürmer Philip Gogulla sowie, der älteste im Team, John Tripp. Neben diesen erfahrenen Spielern gibt Evan Kaufmann sein Debüt im Trikot der Nationalmannschaft. Ebenfalls dabei sind die Rückkehrer Jakub Ficenec und Sebastian Furchner.

Die weiteren Gegner Schweiz und Slowakei waren zuletzt beim Deutschland Cup 2011 Konkurrenten der DEB-Auswahl. In München besiegte die deutsche Mannschaft im ersten Spiel die Eisgenossen, was wiederum auf Grund der Nationalität Koellikers ein besonderes Spiel war. Die Slowaken gewannen gegen Deutschland – und am Ende auch das Vier-Nationen-Turnier in der Olympiahalle. Der Bundestrainer sieht das Turnier genau zum richtigen Zeitpunkt angesetzt: „Das ist ein wichtiger Wettbewerb, der uns zeigen wird wo wir stehen.“

Einen festen Platz in der Erinnerung alle Eishockeyfans hat das eingangs erwähnte letzte Sieg gegen Weißrussland auch noch aus einem anderen Grund: Robert Dietrich schoss in dieser Begegnung sein letztes Tor im Nationalmannschaftstrikot. Der Spieler war im September vergangenen Jahres mit seiner Mannschaft Lokomotive Jaroslawl mit dem Flugzeug abgestürzt und ums Leben gekommen.


Spielplan:

Datum
Uhrzeit


Ergebnis
10.02.2012
15:00
Schweiz
Slowakei

10.02.2012
19:00
Weißrussland
Deutschland






11.02.2012
15:00



11.02.2012
19:00










Kader der Deutschen Nationalmannschaft



Torhüter:
Dennis Endras, Dimitrij Kotschnew

Verteidiger:
Thorsten Ankert, Jakub Ficenec, Christopher Fischer, Nikolai Goc, Moritz Müller, Felix Petermann, Christoph Schubert

Stürmer:
Alexander Barta, Martin Buchwieser, Garrett Festerling, Sebastian Furchner, Philipp Gogulla, Thomas Greilinger, Evan Kaufmann, Daniel Pietta, Patrick Reimer, Felix Schütz, John Tripp, David Wolf, Michael Wolf


Banner

LAOLA1.tv Player

Eishockey im TV

ServusTV Freitag, 12.09.2014 - 19:30 Uhr
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
ServusTV Sonntag, 14.09.2014 - 17:45 Uhr
Düsseldorf EG Hamburg Freezers
LAOLA1.tv Freitag, 19.09.2014 - 19:30 Uhr
Krefeld Pinguine Red Bull München
ServusTV Sonntag, 21.09.2014 - 17:45 Uhr
Hamburg Freezers Kölner Haie

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

2202 Customs

Gäste online

Wir haben 32 Gäste online
1&1 All-Net-Flat
1&1 All-Net-Flat