Get Adobe Flash player

DNL: Krefeld siegt gegen Bad Tölz

Das DNL-Team des KEV'81 hat am Samstag hat mit einem 8:2 (3:2,3:0,2:0)-Heimsieg über der EC Bad Tölz drei wichtige Punkte eingefahren. Dabei sah es zu Beginn der Partie gar nicht nach einem so hohen Erfolg der Krefelder aus.
Im Gegenteil, denn die Tölzer gingen gleich  durch den ersten Angriff in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Und diese hätte nach fünf Minuten durch aus noch höher ausfallen können, denn die Gäste aus Bayern dominierten das Spielgeschehen auf dem Eis, während die KEV-Spieler wohl noch nicht so ganz bei der Sache waren. Doch nach besagten fünf Minuten kamen die Krefelder Akteure besser in Fahrt.

Ein trockener Schuss von Knut Apel aus halblinker Position in den Winkel brachte in der 13.Minute den verdienten Ausgleich. Der Jubel war kaum verhallt, da markierte Wibelwind David Bineschpayouh eine Minute später gar das 2:1 für den KEV. Prompt lief es bei den Hausherren, was das 3:1 durch Adam Domogalla (17.) eindrucksvoll bestätigte.  Der sicherlich haltbare Schuss trudelte vom Tölzer Schlussmann vorbei über die Linie.




Kurz vor der Pause war die KEV-Abwehr dann wieder mal nicht so richtig bei der Sache. Die Tölzer nutzten das Wirrwarr aus, um auf 3:2 (19.) zu verkürzen. Im zweiten Drittel trumpften die Krefelder dann so richtig auf und liessen die Gäste nicht nur durch die Tore von Tom Giesen (23.), Patrick Klöpper (28.) und  Dennis Swinnen (35.) mehrmals alt aussehen.  Auch in den letzten 20 Minuten blieb der KEV das spielbestimmende Team auf dem Eis. Sowohl David Bineschpayouh (46.) als auch Tom Giesen (54.) krönten mit ihren zweiten Treffern nicht nur ihre eigene Lesitung, sondern auch die der gesamten Krefelder Mannschaft, die durchaus auch zweistellig hätte gewinnen können.

Banner

LAOLA1.tv Player

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Umfrage

Wann habt Ihr wieder Lust auf Eishockey?
 

Gäste online

Wir haben 73 Gäste online
1&1 All-Net-Flat
1&1 All-Net-Flat