Get Adobe Flash player

Freezers empfangen Nürnberg

Zwei Tage nach dem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Kölner Haie steht für die Hamburg Freezers das nächste Heimspiel auf dem Programm. Am Dienstag kommen um 19.30 Uhr die Thomas Sabo Ice Tigers in die o2 World Hamburg. Die Nürnberger belegen momentan zwar den letzten Tabellenrang, der Trainer warnt jedoch vor Überheblichkeit.

„Die Partie gegen Nürnberg wird alles andere als einfach“, blickt Benoît Laporte voraus. „Die Ice Tigers haben doch nichts mehr zu verlieren. Wir dürfen sie unter keinen Umständen unterschätzen und müssen von Beginn an hart spielen und Druck ausüben. Diese Partie wird im Kopf entschieden!“




Mit 35 Punkten belegen die Thomas Sabo Ice Tigers den 14. Tabellenrang, holten allerdings sieben Punkte aus ihren drei Partien seit dem Jahreswechsel. Sowohl in Köln (4:1) als auch gegen Mannheim (4:1) feierte das Team von Trainer Peter Draisaitl drei Punkte, in Ingolstadt holten die Nürnberger am Sonntag (3:4 n.P.) zumindest einen Zähler. Topscorer der Gäste ist Eric Chouinard (10 Tore/15 Vorlagen) vor Yan Stastny (9 Treffer/14 Assists) und James Pollock (10 Tore/11 Vorlagen). Stammtorhüter Patrick Ehelechner weist einen Gegentorschnitt von 2.93 Treffern und eine Fangquote von 91% auf. Sein Gegenüber wird am Dienstagabend Niklas Treutle heißen.

„Niklas wusste von vornherein, dass er entweder gegen Köln oder Nürnberg aufläuft“, so Laporte. „Er hat sich seinen Einsatz verdient und war zuletzt immer ein zuverlässiger Rückhalt. Gegen seinen Ex-Klub wird Niklas natürlich hoch motiviert zu Werke gehen!“


Banner

LAOLA1.tv Player

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Umfrage

Wann habt Ihr wieder Lust auf Eishockey?
 

Gäste online

Wir haben 66 Gäste online
Subside Sports Deutschland
Subside Sports Deutschland