Get Adobe Flash player

Freezers verlieren in Ingolstadt

Die Hamburg Freezers haben am 31. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga ihr Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt mit 0:4 (0:1, 0:1, 0:2) verloren.

Die Gastgeber erwischten einen Auftakt nach Maß.

Bereits in der 2. Minute gingen sie durch Hahn mit 1:0 in Führung. Vor 4635 Zuschauern entwickelte sich in der Folgezeit ein abwechslungsreiches Spiel, mit den besseren Chancen auf Ingolstädter Seite. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Greilinger im zweiten Drittel. Der Stürmer ließ Freezers Torhüter Treutle keine Chance und schob zum 2:0 (39.) ein.
Im dritten Spielabschnitt waren es dann Waginger (43.) und Aquino (48.), die für die immer besser ins Spiel kommenden Gastgeber zum 4:0 Endstand erhöhten.

Die Freezers reisen morgen zurück nach Hamburg, wo sie ab 17.00 Uhr in der Volksbank Arena trainieren werden. Die nächste Partie bestreitet die Hamburger am kommenden Freitag, 30. Dezember um 19.30 Uhr gegen die Straubing Tigers.

Stimmen

Benoît Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Wir haben in den letzten drei Auswärtsspielen 16 Gegentore bekommen und nur drei erzielt. So ist es unmöglich, in der DEL zu gewinnen. Wir müssen ganz schnell eine Lösung finden, damit wir auch auswärts wieder erfolgreich sind. In unser eigenen Arena sind wir ein ganz anderes Team, in der Fremde langt es im Augenblick jedoch überhaupt nicht.“

Christoph Schubert (Kapitän Hamburg Freezers): „Wir haben heute fast alle Zweikämpfe verloren, hatten keinen Zug zum Tor und haben zu viele Nachschüsse zugelassen. So gewinnt man keine Spiele. Wir sollten schleunigst wieder zu alter Stärke finden.“





Endergebnis

ERC IngolstadtHamburg Freezers 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)

Aufstellungen

ERC Ingolstadt: Janka (Gordon) – Ryan, Pettersson; Ficenec, Hambly; Likens, Periard; Heid – Fical, Retzer, Waginger; Greilinger, Hahn, Aquino; Motzko, Gawlik, Girard; Sparre, Ross, Bouck  – Trainer: Rich Chernomaz

Hamburg Freezers: Treutle (Curry) – Schubert, Köppchen; Traverse, Cook; Nielsen, Schmidt – Wolf, Festerling, Flaake ; Dolak, Collins, Brooks; Oppenheimer, Aubin, Engelhardt; Polaczek, Jensen, Möchel – Trainer: Benoît Laporte

Tore

1:0 – 01:41 – Hahn (Likens, Aquino) – EQ
2:0 – 38:57 – Greilinger (Aquino, Hahn)  – EQ
3:0 – 42:59 – Waginger (Retzer, Fical) – EQ
4:0 – 47:08 – Aquino (Periard, Hahn)  – EQ/sechster Feldspieler

Schüsse

Ingolstadt: 41 (16 – 16 – 9) – Hamburg: 20 (10 – 5 – 5)

Strafen

Ingolstadt: 6 Minuten   – Hamburg: 6 Minuten

Schiedsrichter

Brüggemann (Hoppe, Hurtik)

Zuschauer

4635

DEL/DEL2 Tabellen

Banner

LAOLA1.tv Player

Eishockey im TV

ServusTV Freitag, 12.09.2014 - 19:30 Uhr
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
ServusTV Sonntag, 14.09.2014 - 17:45 Uhr
Düsseldorf EG Hamburg Freezers
LAOLA1.tv Freitag, 19.09.2014 - 19:30 Uhr
Krefeld Pinguine Red Bull München
ServusTV Sonntag, 21.09.2014 - 17:45 Uhr
Hamburg Freezers Kölner Haie

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 76 Gäste online
Douglas : promo1 160x600
04_Restaurant 728x90