Oberliga Süd - Tölzer nicht zu stoppen

In der Kategorie "Lieblingsgegner" rangieren die Passauer Black Hawks bei den Tölzer Löwen ziemlich weit oben: Das dritte Aufeinandertreffen der beiden Süd-Oberligisten endete am Freitag vor 1238 Zuschauern wie die beiden vorangegangenen: Mit einem Sieg der Tölzer Löwen, der mit 8:4 (3:1, 3:2, 2:1) dem Spielverlauf entsprechend klar ausfiel. Es war der 14. Sieg im 20. Saisonspiel, was eine Halbzeitbilanz von 42 Punkten ergibt. Torschützen für Bad Tölz waren Hannes Sedlmayr (3), Florian Strobl, Franz Mangold, Christian Kolacny, Toni Prommersberger und Martin Leismüller.
Für Passau waren Martin Piecha, Ibrahim Weißleder, Daniel Bucheli und Stephan Stiebinger erfolgreich. Ob mehr drin gewesen wäre für die Gäste. Der Auftakt in der Hacker Pschorr-Arena war für Passau jedenfalls mit einem Kontertor nach 53 Sekunden ideal.

Der weitere Spielverlauf allerdings weniger: Nach drei Minuten kassierte Black Hawks-Verteidiger Florian Horwath eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Stockfouls. Als sein Team nach fünf Minuten wieder komplett war, hatte Tölz aus dem frühen Rückstand eine 2:1-Führung gemacht und beherrschte die Gäste auch ohne an seine Grenzen zu gehen.

Der Passauer Trainer Jukka Olilla machte aus seinem Unmut über die Hinausstellung kein Hehl, besonders wegen der Tatsache, dass einer der Linienrichter den Hauptschiedsrichter auf das Vergehen - wenn's denn eines war - aufmerksam gemacht hatte: "Der Schiedsrichter hat uns jede Grundlage für ein faires Spiel entzogen", wetterte Olilla.






Löwen-Coach Florian Funk hielt mit mildem Lächeln dagegen: "Das Spiel an sich war ned so schlecht - und zwischendurch waren wir schon ein bissl besser."

In der Spur sind die Tölzer Löwen zur Oberliga-Halbzeit jedenfalls, haben jetzt allerdings mit sechs Spielen in 13 Tagen ein Stressprogramm vor sich.
Am zweiten Weihnachtsfeier gastieren Urban & Co. in Selb, nächstes Heimspiel ist am Mittwoch, 28. Dezember, um 19.30 Uhr  gegen den EV Füssen.

Banner

Playoffs 2014/2015

DEL 2014/2015
Pre-Playoffs (Best of 3)
Grizzly Adams Wolfsburg
0
0
0


Krefeld Pinguine
0
0
0


Thomas Sabo Ice Tigers
0
0
0


Eisbären Berlin
0
0
0


Viertelfinale (Best of 5)
Red Bull München





?





ERC Ingolstadt





Iserlohn Roosters





Düsseldorfer EG





Hamburg Freezers





Adler Mannheim





?






DEL2 2014/2015
Pre-Playoffs (Best of 3)
SC Riessersee
0
0
0


Dresdner Eislöwen
0
0
0


Starbulls Rosenheim
0
0
0


Lausitzer Füchse
0
0
0


Viertelfinale (Best of 5)
Kassel Huskies





EV Landshut Eishockey





Löwen Frankfurt





Ravensburg Towerstars





Bietigheim Steelers





?





Bremerhaven





?






Oberliga Süd 2014/2015
Playoffs (Best of 7)
EHC Freiburg







Deggendorf SC







Selber Wölfe







EHC Klostersee







EV Regensburg







EC Peiting







EHC Bayreuth Tigers







Tölzer Löwen








Bayernliga 2014/2015
Halbfinale (Best of 3)
Waldkraiburg Löwen



EV Lindau



Höchstadt Alligators



ECDC Memmingen




LAOLA1.tv Player

FitLine Produkte im SHOP



Die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft verwendet seit 2008 die FitLine Produkte

SHOP - eishockey-online.com


Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 152 Gäste online