Get Adobe Flash player

Dreierpack von Patrick Klöpper in Ratingen

Mit einer 4:7 Niederlage im Gepäck machten sich die Preussen am gestrigen Freitagabend auf den Rückweg. Trotz einer guten Leistung und vier geschossenen Toren gelang es den Krefelder Kufencracks nicht, am Ratinger Sandbach einen verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Die Vorzeichen nach sechs gespielten Minuten standen wahrlich schlecht, denn die Schützlinge von Coach Elmar Schmitz lagen bereits mit 0:3 zurück. Doch die Jungs gaben sich nicht geschhlagen, zeigten Moral und kämpften sich zurück ins Spiel. Spieler des Abends war der erst siebzehnjährige Preusse Patrick Klöpper, der alleine dreimal ins gegnerische Gehäuse traf und den vierten Treffer mit vorbereitete. 

Das Licht ging aus, die Zamboni drehte ihre letzten Runden und dann kamen die Gladiatoren endlich aus den Kabinen. Der Puck viel zum ersten Bully und die Hausherren legten auch gleich los wie die Feuerwehr, doch Ken Passmann wehrte die ersten Einschussmöglichkeiten der Außerirdischen gekonnt ab. Krefeld schien noch nicht ganz bei der Sache gewesen zusein und Ratingen erhöhte den Druck auf das Tor der Preussen nun zusehends und es dauerte dann auch nicht lange als die Hartgummischeibe zum 1:0 für die Hausherren im Tor der Gäste einschlug. Christian Kohmann war für die Aliens erfolgreich. Nur 21 Sekunden später zappelte der Puck erneut im Tor der Preussen. Diesmal war es Konstantin Firsanov der zum 2:0 abschließen konnte. Etwas mehr als eine Minute verstrich, als die Ausserirdischen wieder durch Christian Kohmann das Ergebnis auf 3:0 hochschraubten. Grund genug nun für Preussencoach Elmar Schmitz eine Auszeit zunehmen um die Jungs wach zurütteln. Das schien ihm auch gelungen zusein. Krefeld stand nun besser und agierte nicht mehr so zaghaft wie zuvor. In der elften Spielminute dann der Anschlusstreffer der Preussen. Jan Lankes und Artem Klein bedienten Patrick Klöpper und der ließ dem Aliengoalie keine Abwehrchance. Drei Minuten später, Krefeld wieder mit einem schnellen Angriff und wieder war Patrick Klöpper zur Stelle und plötzlich stand es nur noch 3:2. Die Preussen waren damit wieder zurück im Spiel und drückten nun auf den Ausgleich, liefen dann aber in einen Konter den Ratingens Artur Tegkaev zum 4:2 verwandelte. Danach ging es für beide Teams erstmal in die Kabine.






Das Eis war frisch aufbereitet und beide Teams standen für Drittel zwei wieder bereit. Die Gäste waren auch von Beginn an voll da und die Aliens hatten ihre liebe Mühe sich gegen die immer stärker agierenden Preussen zu wehren. Wie aus dem nichts dann ein schneller Angriff der Ratinger und prompt stand es 5:2 für die Hausherren. Jan werner war für seine Farben erfolgreich. Beide Teams schenkten sich nichts in den folgenden Minuten, Tore sollten aber im zweiten Abschnitt keine mehr fallen und so ging es in die letzte Drittelpause am Ratinger Sandbach.

Die letzten zwanzig Minuten brachen an und die Jungs aus der Samt und Seidenstadt wollten sich so teuer wie möglich verkaufen. Die 45.Spielminute lief als Artem Klein und Patrick Klöpper die Ratinger Hintermannschaft schwindelig spielten und dann mit gezieltem Pass auf Jan Lankes der dann zum 5:3 einnetzte. Beide Teams nun mit guten Torchancen. Der nächste Treffer blieb dann aber den Hausherren vorbehalten. Willy Gross markierte den Treffer zum 6:3 und stellte den alten Toreabstand wieder her. Ratingen wollte den Sack nun endgültig zumachen und erhöhten in der 51.Spielminute durch Jan-Philipp Priebsch auf 7:3. Das letzte Tor an diesem Abend markierten dann aber die Preussen. Jan Lankes und Artem Klein schickten den bärenstark aufspielenden Patrick Klöpper auf die Reise, der verlud Aliens Torhüter Marc Dillmann und schob zum 7:4 Endstand ein.

Fazit: Das junge Krefelder Team brachte sich wärend der ersten sechs Minuten des Spiels selber auf die Verliererstrasse, denn über die restliche Zeit spielte man auf Augenhöhe.

Torfolge:
1:0 [04:14] Kohmann (Hein, Priebsch)
2:0 [04:35] Firsanov (Hein, Tegkaev)
3:0 [05:53] Kohmann (Schiefner, Hauptig)
3:1 [10:16] Klöpper (Klein.A, Lankes)
3:2 [13:01] Klöpper (Klein.A, Lankes)
4:2 [15:14] Tegkaev (Priebsch, Hein)
5:2 [23:39] Werner 
5:3 [44:24] Lankes (Klöpper, Klein.A)
6:3 [48:06] Gross (Amini Jia,)
7:3 [50:29] Priebsch (Hein, Kohmann)
7:4 [52:19] Klöpper (Klein.A, Lankes)

Strafzeiten:
Ratingen: 2 
Krefeld : 8

Zuschauer:
318



Banner

DEL/DEL2 Tabellen

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 91 Gäste online