Freezers reisen nach München – Sonntag kommt Berlin

Für die Hamburg Freezers beginnen am Freitag zwei anstrengende Wochen: Innerhalb von 14 Tagen stehen sieben Partien auf dem Programm. Den Anfang macht das Spiel beim EHC München (16. Dezember, 19.30 Uhr), wo Benoit Laporte wieder auf zwei Leistungsträge zählen kann.


Am Donnerstag absolvierten Thomas Dolak und Christoph Schubert (beide Muskelfaserriss) das Abschlusstraining ohne Probleme und gaben anschließend grünes Licht für ein Comeback. „Thomas wird in München wieder voll einsatzfähig sein“, so Laporte. „ Bei Christoph schauen wir, dass wir die Spielbelastung steigern. Zunächst werde ich ihm nicht alle Wechsel geben und vornehmlich im Powerplay auf seine Schussstärke zurückgreifen. Bei einer Ausfallzeit von fünf Wochen sollte man lieber etwas vorsichtiger sein.“

Somit stehen dem Trainer der Hamburg Freezers bis auf Colin Murphy alle Spieler zur Verfügung. Die Nationalspieler Flaake, Wolf, Festerling und Treutle standen am Donnerstag zwar nicht auf dem Eis der Volksbank Arena, reisen jedoch direkt nach München, wo die Mannschaft der Freezers am Freitag um 10.30 Uhr landet.




„In München erwartet uns ein sehr schweres Spiel“, blickt Laporte voraus. „Auswärts spielt der EHC immer etwas defensiv, zu Hause laufen sie aber wie verrückt und üben viel Druck aus. Die letzten Auftritte haben sie zwar knapp verloren, jedoch in Berlin sehr stark gespielt. Wir müssen in München von der ersten Sekunde an hellwach sein und körperlich dagegen halten.“

Keine 48 Stunden nach dem Spiel in München warten in der o2 World Hamburg die Eisbären Berlin (18. Dezember, 14.30 Uhr). Für das Topspiel zwischen dem derzeitigen Tabellendritten und den viertplatzierten Hauptstädtern gibt es nur noch einige hundert Restkarten. Diese sind über die Hotline 01805/208 408 (14 Cent/Minute, mobil max. 42 Cent/Minute), an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Fanshop in der Volksbank Arena sowie über den Onlineshop auf www.hamburg-freezers.de erhältlich.

Stats, Splitter und Rekorde

+++ Die Mannschaft der Hamburg Freezers fliegt am Freitag um 9.10 Uhr nach München. Am Sonnabend reist das Team um 9.10 Uhr zurück in die Hansestadt, wo in der Volksbank Arena um 12 Uhr trainiert wird +++ Rund 50 Fans der „Drums & Friends“ reisen dem Team per Flugzeug hinterher +++ Colin Murphy wurde nach seiner Schulteroperation am Montag heute aus der ATOS Klinik Heidelberg entlassen und wird am Abend zurück in Hamburg erwartet +++ Schiedsrichter in München: Stephan Bauer, Bastian Haupt (Adam, Flad) +++

Banner

Playoffs 2014/2015

DEL 2014/2015
Pre-Playoffs (Best of 3)
Grizzly Adams Wolfsburg
4 0 0
Krefeld Pinguine
3 0 0
Thomas Sabo Ice Tigers
6 0 0
Eisbären Berlin
2 0 0
Viertelfinale (Best of 5)
Red Bull München
?
ERC Ingolstadt
Iserlohn Roosters
Düsseldorfer EG
Hamburg Freezers
Adler Mannheim
?

 

DEL2 2014/2015
Pre-Playoffs (Best of 3)
SC Riessersee
0
0
0


Dresdner Eislöwen
0
0
0


Starbulls Rosenheim
0
0
0


Lausitzer Füchse
0
0
0


Viertelfinale (Best of 5)
Kassel Huskies





EV Landshut Eishockey





Löwen Frankfurt





Ravensburg Towerstars





Bietigheim Steelers





?





Bremerhaven





?





 

Oberliga Süd 2014/2015
Playoffs (Best of 7)
EHC Freiburg







Deggendorf SC







Selber Wölfe







EHC Klostersee







EV Regensburg
EC Peiting
EHC Bayreuth Tigers
Tölzer Löwen

 

Bayernliga 2014/2015
Halbfinale (Best of 3)
Waldkraiburg Löwen



EV Lindau



Höchstadt Alligators



ECDC Memmingen



LAOLA1.tv Player

FitLine Produkte im SHOP



Die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft verwendet seit 2008 die FitLine Produkte

SHOP - eishockey-online.com


Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 399 Gäste online