Oberliga Süd - Tölz gewinnt Spitzenspiel

Mit 6:4 (2:2, 2:1, 2:1) gewannen die Tölzer Löwen am Sonntag das Spitzenspiel der Oberliga Süd bei Tabellenführer EC Peiting, der - mit zwei Spielen mehr - nun nur noch einen Punkt vor den Löwen rangiert.

Torschützen für die Isarwinkler waren vor 790 Zuschauern Florian Strobl,Hannes Sedlmayr, Christoph Fischhaber und Peter Lindlbauer. Für die Gastgeber trafen Premysl Sedlak, Milos Vavrusa, Gordon Borberg und Manfred Eichberger.

Zu erwarten war dieser Tölzer Sieg angesichts des Fehlens von fünf Stürmern  nicht unbedingt: Thomas Merl, Leo Pföderl und Andreas Pauli vertreten die deutschen Farben bei der U20-Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen, Yasin Ehliz war kurzfristig nach Nürnberg abkommandiert worden, und dann hatte sich auch noch Markus Ritschel krank gemeldet.

Der Rest des Ensembles ging jedoch derart engagiert zu Werke, dass der Löwen-Sieg nach 60 teilweise dramatischen Spielminuten vollauf verdient war.





"Ein klasse Spiel und eine Leistung, die uns in dieser Formation niemand zugetraut hatte", strahlte Löwen-Trainer Florian Funk, der sich besonders über Florian Strobls Treffer freute, mit denen der Stürmer seine Torflaute beendete.

Bemerkenswert war sicher auch, dass Yanick Dubé an vier der sechs Treffer beteiligt war. Wermutstropfen im Freudenbecher: Verteidiger Toni Prommersberger musste nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe vorzeitig zum Duschen und ist damit beim Heimspiel gegen Erding am Dienstag (19.30 Uhr, Hacker Pschorr-Arena) automatisch gesperrt.

Dafür steht Stürmer Yasin Ehliz zur Verfügung, der damit in der Vorrunde sein zehntes Pflichtspiel für die
Löwen bestreitet und damit auch in den Playoffs für Bad Tölz spielberechtigt ist.

DEB Trikots im SHOP

Banner

Playoffs 2014/2015



Deutscher Meister 2015

 

 

DEL2 Meister 2014/2015

 

Meister Oberliga Süd 2014/2015

 

Meister Oberliga Nord 2014/2015

 

 

Meister Bayernliga 2014/2015

SHOP - eishockey-online.com


Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 123 Gäste online