Interview mit Dimitri Pätzold
Als Kind träumte ich von der NHL. Als es dann soweit war ging der Puls nach oben...
Moritz Müller im Gespräch
Der Kapitän der Kölner Haie vor dem Mikro von eishockey-online.com
DEL Kompakt
Nervenkrieg in Straubing! - München dreht Partie in Mannheim!

Mit 6:5 n.P. (3:2, 1:1, 2:1) gewannen die Roten Teufel heute Abend einen echten Eishockeykrimi in Kassel und behaupteten damit den zweiten Tabellenplatz.
Die Huskies kamen erst durch zahlreiche Strafen der Gäste - u.a. eine Spieldauer gegen Lavallee - zurück ins Spiel, im Penaltyschießen holte Lanny Gare das spielentscheidende Tor.
Die über 5.000 Zuschauer in der Kasseler Eissporthalle sahen ein spannendes, schnelles und hochklassiges erstes Drittel, das optimal für die Gäste begann: nach nur 54 Sekunden kassierte Martin Fous im Kasten der Huskies ein aus seiner Sicht unglückliches Tor durch Kevin Lavallee.
Irgendwie sprang die Scheibe von seinem Schoner über die Linie, doch der Nauheimer Jubel währte nicht lange: als Christian Franz für zwei Minuten in die Kühlbox musste, traf Manuel Klinge zum Ausgleich (4.). In der Folgezeit waren die Wetterauer aber das bessere weil strukturierter spielende Team, das interessante Spielzüge nach vorne vortrug. Belohnt wurde dies durch Michel Maaßen mit dem 2:0, der nach einer mustergültigen Vorlage von Lavallee mit einem Onetimer in den Winkel zum 2:1 für die Gäste erhöhte. Einen Patzer von Fous, der insgesamt nicht sicher wirkte, nutzte erneut Michel Maaßen in der 15.Minute zum 1:3, zuvor scheiterte Lavallee lediglich am Pfosten. Die Roten Teufel schienen das Match im Griff zu haben, da leistete sich Franz einen Fehler hinter dem Tor gegen Klinge, was Sikora zum 2:3-Anschlusstreffer nutzte. Das Spielgeschehen beruhigte sich ein wenig, wass wohl auch dem hohen Tempo geschuldet war, das beide zuvor gingen. Weibler sorgte Sekunden vor dem ersten Pausentee mit einem Pfostenschuss aber nochmal für ein Signal in Richtung des zweiten Drittels.

In diesem hatten jedoch die Hausherren durch Sikora in der 21.Minute die erste Chance, überhaupt schienen sich die Schlittenhunde nun besser auf die Bad Nauheimer eingestellt zu haben. Die Gäste hatten durch Kujala (22.) und Striepeke nach einem Drehschuss (24.) zwar ebenfalls gute Gelegenheiten, doch Kassel wurde stärker. Einen 2 auf 1-Konter vergab Roedger (27.), Sikora scheiterte freistehend im Slot an Keller (28.). In der 29.Minute fast mit Ansage der 3:3-Ausgleich: Berendt war nach einem Pass von Glusanok auf der linken Seite völlig blank und traf mit einem fulminanten Schlagschuss genau in den Winkel. Doch die Gäste antworteten prompt: nur 32 Sekunden später nutzte Gare eine erneute Unsicherheit von Fous mit einem Rebound zum 4:3 für die Roten Teufel. Kassel war der Wind aus den Segeln genommen, so dass die Gäste das Geschehen bestimmten. Aufregung in der 29.Minute: gleich zwei Fights (Pöpel mit Manuel Klinge und Franz mit Valenti) fanden hinter dem Kasten von Markus Keller statt, beide gingen an die Bad Nauheimer. Beide Seiten erhielten kleine Strafen, wobei Franz und Valenti obendrauf jeweils einen Zehner aufgebrummt bekam. Das Spiel kostete beide Seiten offenkundig Kräfte, denn das ganz hohe Tempo der ersten Hälfte wurde nun nicht mehr gegangen, zumal beide Teams mit lediglich drei Blöcken agierten. Mehr als ein Schuss von Baldys im Powerplay kurz vor der zweiten Pause sollte an Chancen somit nicht mehr herausspringen.

Mit Beginn des letzten Abschnitts merkte man den Gästen deutlich an, dass sie das vielleicht vorentscheidende Tor schnell erzielen wollten. Baldys, Schwab und Lavallee verzogen allesamt aus aussichtsreicher Position. Kassel musste mit zunehmender Spieldauer natürlich mehr Risiko gehen und hinten aufmachen, jedoch wurden sie durch Strafzeiten der Gäste begünstigt. In der 48.Minuten erhielt zunächst Marc Kohl zwei Minuten, Kevin Lavallee kassierte gar eine Spieldauerstrafe nach einem Check gegen Stefan Heinrich, so dass der Topscorer, der bislang erst sechs Strafminuten in der ganzen Saison hatte, Freitag in Frankfurt gesperrt ist. Das Spiel wurde hektischer, und die beiden Hauptschiedsrichter (es wurde im Vier-Mann-System gepfiffen) hatten das Match nicht immer im Griff. Auch Christian Franz musste in der 50.Minute eine Strafzeit hinnehmen, so dass die Huskies gut drei Minuten fünf gegen drei Powerplay spielen konnten. Die EC-Abwehr kämpfte mit Leidenschaft, konnte aber das 4:4 in der 52.Minute durch Sikora nicht verhindern. Als der EC wieder komplett war, ging es gleich wieder in Richtung von Martin Fous. In der 56.Minute war es der dritte Patzer des Kasseler Goalies, als er einen Schuss von Weibler erneut nicht festhalten konnte. Maaßen mit seinem dritten Treffer war wiederum der Nutznießer. Aber der Unparteiische gab weiter Gas: Marius Pöpel erhielt eine mehr als fragwürdige Strafe, wieder verwerteten die Hausherren dieses zum Ausgleich durch Sikora. Auf der anderen Seite hielt sich der Schiedsrichter leider mit Strafen zurück, erst 18 Sekunden vor dem regulären Ende musste er eine solche wegen Spielverzögerung gegen Kassel geben.

Es ging somit in die Verlängerung, in der die Gäste in Überzahl beginnen konnten. Lanny Gare hatte hierbei gleich zwei Mal die Riesenchance, doch Fous, der nun warmgeschossen war, hielt. Als ein Schuss von Baum in der 63.Minute über die Linie ging, gab der Referee den Treffer nicht, obwohl das Hartgummi deutlich im Tor landete. Fred Carroll sowie die gesamte Bank waren außer sich, zumal der Schiedsrichter auch in der Folgezeit klare Strafen nicht ahndete. Die Partie ging schlussendlich ins Penaltyschießen, in dem Schwab und Gare trafen, während Kassel nur einmal durch Klinge einnetzen konnte. Somit nehmen die Wetterauer zwei wichtige und verdiente Punkte mit nach Hause. Am Freitag geht es nun ins nächste Spitzenspiel nach Frankfurt.



Kassel Huskies - EC Bad Nauheim 5:6 n.P. (2:3, 1:1, 2:1)

Tore:
0:1 (00:54) Lavallee (Schwab)
1:1 (03:58) Christ (Sikora, M.Klinge) PP 5-4
1:2 (07:16) Maaßen (Lavallee, Mangold)
1:3 (14:10) Maaßen
2:3 (14:42) Sikora (M.Klinge, Christ)
3:3 (28:02) Berendt (Glusanok)
3:4 (28:34) Gare (Schwab)
4:4 (51:11) Sikora (A.Heinrich, Valenti) PP 5-3
4:5 (55:02) Maaßen (Weibler, Kohl)
5:5 (57:17) Sikora (Valenti) PP 5-4
5:6 (65:00) Gare PS

Strafminuten: ECK 20 + 10 (Valenti) + 10 (Christ) / ECN 18 + 10 (Franz) +5+SD (Lavallee)

Zuschauer: 5.287

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

News DEL & Nationalmannschaften

09. Dezember. 2016

DEL - Grizzlys Wolfsburg binden Topverteidiger Jeremy Dehner!

(DEL/Wolfsburg) PM/WoB Die Grizzlys Wolfsburg haben ein großes sportliches Ausrufezeichen gesetzt und den Vertrag mit ihrem Top-Verteidiger Jeremy Dehner vorzeitig für drei weitere Jahre (bis 2020) verlängert. Der 29-jährige US-Amerikaner wird somit… mehr dazu...
08. Dezember. 2016

DEL - Grizzlys Wolfsburg vertrauen weiterhin auf Schanner: Langfristige Partnerschaft beschlossen

(DEL/Wolfsburg) PM Grizzlys vertrauen weiterhin auf Schanner: Langfristige Partnerschaft beschlossen, Karl-Heinz Fliegauf: „Hervorragende Zusammenarbeit“. Die Grizzlys Wolfsburg und die Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG geben die Verlängerung… mehr dazu...
08. Dezember. 2016

U20-Nationalmannschaft: Finaler WM-Kader steht fest - Sieg im letzten WM-Test / Kopp trifft zwei Mal

(DEB) (PM) Die U20-Nationalmannschaft gewinnt im letzten WM-Vorbereitungsspiel in Langenhagen mit 6:3 (2:3; 4:0; 0:0) gegen Frankreich. Außerdem benennt Bundesnachwuchstrainer Christian Künast den finalen Kader für die 2017 IIHF U20… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

DEL - Neuer Rekord beim Charity-Dinner der Adler Mannheim - 32.000 Euro!

(DEL/Mannheim) PM Das Charity-Dinner und der Dezember gehören zusammen wie Weihnachten und der Weihnachtsmann. Bereits zum siebten Mal schlüpften die Spieler der Adler Mannheim in ihre Kellner-Outfits und stellten sich in den Dienst der guten Sache.… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

DEL - Rekord in Düsseldorf, 4. Shutout für Grizzly-Goalie Felix Brückmann

(DEL/Wolfsburg/Düsseldorf) (MM) Je länger eine Serie dauert umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie reißt. 3 Siege in Folge, 3 Shutouts.... Auf dem Papier ist die Partie auch eindeutig. Die Grizzlys gewannen 10 der letzten 15 Partien in… mehr dazu...

News DEL2

09. Dezember. 2016

DEL2 - „Puck Meets English Book“: Starbulls Rosenheim machen Schule reloaded

(DEL2/Rosenheim) PM Die Rosenheimer Eishockeyspieler setzen die beliebte Aktion „Starbulls machen Schule“ in der Saison 2016/17 fort. Nach der Premiere vor gut einem Jahr besuchten ausgewählte Spieler aus dem Kader des Eishockey-Zweitligisten nun bereits zum fünften Mal eine Schule in der Region.… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

DEL2 - Starbulls Rosenheim trennen sich von Stürmer Greg Gibson

(DEL2/Rosenheim) PM Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Stürmer Greg Gibson mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 25-jährige Kanadier gehört damit ab sofort nicht mehr dem Kader des Rosenheimer Eishockey-Zweitligisten an. Gibson hat in der laufenden Spielzeit der DEL 2 alle bisherigen 23… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

DEL2 - ESV Kaufbeuren verliert beim Tabellenführer in Bietigheim

(DEL2/Kaufbeuren) PM Am Dienstagabend kehrt der ESV Kaufbeuren im Nachholspiel beim Tabellenführer ohne Zählbares ins Allgäu zurück. Die Joker mussten dabei verletzungsbedingt auf Joona Karevaara sowie aufgrund beruflicher Verpflichtungen auf Jonas Wolter und Edwin Gutar verzichten. Während der… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

DEL2 - Dresdner Eislöwen mit knappem Sieg gegen Bad Nauheim

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EC Bad Nauheim mit 1:0 (1:0; 0:0; 0:0) gewonnen. Vor 1701 Zuschauern war Dresdens Goalie Hannibal Weitzmann nach 16 Sekunden bereits das erste Mal bei einem gefährlichen Schuss der Gäste gefragt. Auch bei einem Versuch von… mehr dazu...

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 


News Oberliga

07. Dezember. 2016

Oberliga - Hamburg Crocodiles legen Halle 7 Tore in den Nikolaus-Stiefel

(Oberliga/Hamburg) PM Gestern Abend trafen sich die Saale Bulls aus Halle und die Crocodiles zum zweiten Mal im Eisland, um das abgebrochene Spiel (Loch im Eis) zu wiederholen. Die Krokodile hatten dabei heute deutlich weniger mit dem Tabellen-Nachbarn zu kämpfen und konnten einen tollen und in der… mehr dazu...
05. Dezember. 2016

Oberliga - Löwen Waldkraiburg weiter auf dem Zahnfleisch

(Oberliga/Waldkraiburg) PM Nur einen mickrigen Zähler holte der EHC Waldkraiburg am vergangenen Wochenende gegen zwei direkte Tabellennachbarn und Mitkonkurrenten um den umkämpften achten Tabellenplatz. Nachdem man in Lindau am Freitag mit 2:3 in der Verlängerung verloren hatte, ging man am Sonntag… mehr dazu...
05. Dezember. 2016

Oberliga - EV Regensburg schießt Lindau aus der Halle und sich selbst an die Spitze

(Oberliga/Regensburg) PM Ein deutlicher 8:0-Kantersieg vor 1.911 Zuschauern des EV Regensburg in der Donau-Arena sorgt dafür, dass die Irwin-Schützlinge auf Tabellenplatz eins springen und Selb als Spitzenreiter ablösen. Nur mit drei Reihen konnte EVR-Trainer Doug Irwin am Sonntagabend agieren, da… mehr dazu...

News Bayernliga

09. Dezember. 2016

Bayernliga - Time to remember Game - TEV Miesbach trifft auf DEB Altstars

(Bayernliga/Miesbach) PM Ein absolutes Eishockey-Highlight bekommen die Zuschauer in der Miesbacher Eishalle zu sehen. Am 16.12.2016 kommt es zum TIME TO REMEMBER GAME zwischen der Meistermannschaft… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

Bayernliga - Passau Black Hawks verpflichten DEL2 Spieler Anton Pertl

(Bayernliga/Passau) PM Den Passau Black Hawks ist ein echter Coup am Transfermarkt gelungen. Die Dreiflüsse Städter vermelden mit Anton Pertl einen Neuzugang aus der DEL2. Der 24jährige Anton Pertl… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

Bayernliga - Wieder in der Spur: ECDC Memmingen siegt deutlich in Germering

(Bayernliga/Memmingen) PM Der ECDC Memmingen hat sein Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht Germering deutlich mit 8:1 gewonnen. Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Erding gaben sich die… mehr dazu...

News International (EBEL & KHL)

08. Dezember. 2016

EBEL Kompakt: Red Bulls gehen im Haifischbecken unter! - Niederlage für den Leader!

(EBEL-Kompakt) PM/EBEL/FM Einiges los am Hockey-Wednesday in der Erste Bank Eishockey Liga! Der HC TWK Innsbruck „Die Haie" schießt Meister EC Red Bull Salzburg mit 7:0 aus der Halle und verkürzte… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

U20 Team Österreich mit misslungener Generalprobe gegen Polen

(Team Austria) (PM) Der österreichischen U20-Nationalmannschaft misslang am Mittwoch die Generalprobe für die IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A. In Wien revanchierte sich Polen für die… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

CHL Viertelfinale: Fribourg und Frolunda mit einem Bein im Halbfinale! - Torloses Remis in Zürich!

(CHL 2016) M.F Am Dienstagabend gingen in Ostrava, Gothenburg und Zürich die ersten drei Viertelfinalpartien der diesjährigen Champions Hockey League (CHL) über die Bühne. Am Mittwoch erwartet der SC… mehr dazu...

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

07. Dezember. 2016

Interview mit Nationaltorhüter Dimitri Pätzold (Straubing Tigers)

(Interview) (MA) Dimitri Pätzold ist in dieser Saison ein Neuzugang für die Straubing Tigers. Ein unbekannter ist er aber nicht in Strauibng. Bereits… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

Hai Moritz Müller im Kurzgespräch mit eishockey-online.com

(Interview) (Ivo Jaschick) Der Kapitän der Kölner Haie Moritz Müller stand eishockey-online.com nach dem Erfolg gegenüber die Thomas Sabo Ice Tigers… mehr dazu...
03. Dezember. 2016

Interview mit Alexander Weiß (Grizzlys Wolfsburg)

(Interview) (Ivo Jaschick) Der vierfache Deutsche Meister (2006, 2008, 2009, 2011 mit den Eisbären Berlin) wurde nach fünf erfolgreichen Jahren als… mehr dazu...
30. November. 2016

Interview mit Nationaltorhüter Felix Brückmann von den Grizzlys Wolfsburg

(Interview) (MJ Matthias) Felix Brückmann spielt seit dem Jahr 2014 für die Grizzlys Wolfsburg und konnte letztes Jahr in Wolfsburg die… mehr dazu...

NHL Reise 2017

News Fraueneishockey

09. Dezember. 2016

Fraueneishockey - Aufgeben – ist keine Option für die Lady Scorpions!

(Frauen/Hannover) (Christian Schirmer) Ich sitze auf der Tribüne der Eishalle Langenhagen und schaue auf die Eisfläche. Die Hannover Lady Scorpions… mehr dazu...
07. Dezember. 2016

Top 20 sexiest weiblichen Eishockeyspielerinnen gewählt, darunter 3 deutsche Nationalspielerinnen

(Fraueneishockey) Das Magazin TheSportster hat in einem Artikel (14.11.2015) die "Top 20 Sexiest Female Hockey Stars" gewählt, neben einigen… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

Fraueneishockey - Ungefährdetes 6-Punkte-Wochenende für den ESC Planegg

(Frauen/Planegg) (SZ) Mit sechs Punkten und einer Tordifferenz von 30:0 beenden die Planegg Pinguins ihr vorletztes Heimspielwochenende im Jahr 2016… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

Fraueneishockey - Hannover Lady Scorpions geben niemals auf

(Frauen/Hannover) Es war das erwartete harte Wochenende für unsere Lady Scorpions. Mit dem mittlerweile leider gewohnten kleinen Kader fuhren unsere… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 695 Gäste online