Get Adobe Flash player

Ein Eishockey Torhüter ohne Fanghand

Als die Nachricht in der Redaktion eintraf, hatten wir erstmal gestaunt und uns gefragt wie soll so etwas funktionieren ?

Die Pucks fliegen ja teilweise mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h schnell auf den Torhüter zu.

Sascha Merath ist 18 Jahre alt und und steht beim TV Lindenberg in der Bezirksliga im Eishockeytor und ist durch eine Lähmung seit der Geburt des rechten Arm ohne Fanghand unterwegs und verblüfft mit seiner eigenen Technik und der Schnelligkeit die Stürmer der gegnerischen Mannschaft und bringt sie regelmäßig zur Verzweiflung.
Mit 3 Jahren erlernte der Bürokaufmann das Schlittschuhfahren und kam mit 6 Jahren zum Eishockey nach Memmingen, wo er bei den Kleinstschülern im Tor stand und auch manchmal im Feld mitgespielte. Nach einer zweijährigen Pause, in der Sascha sich dem Fussball widmete kam er mit 13 Jahren beim ERC Sonthofen wieder auf das Eis zurück, wechselte aufgrund von zu wenigen Einsätzen dann zum ESC Kempten wo er auch Stammtorhüter wurde.

Durch die vielen Einsätze in Kempten und dank seines Trainers konnte er sein Stellungsspiel in dieser Zeit so verbessern, dass es dem Gegner äußerst schwer fiel ihn zu überwinden. Mit Sascha im Kasten konnte der 4. Tabellenplatz und insgesamt über 100 Tore weniger als noch in der Vorsaison erreicht werden.

Sascha steht im Tor und flitzt von einer Seite zur anderen, seine Beinarbeit ist ausserordentlich gut und er spielt wie einst Dominik Hasek - Kelle weg und Stockhand auf den Puck. Die Schüsse werden zu 90% mit den Beinen abgewehrt.

Die Saison 2010/2011 schloss der junge Torhüter mit seinen ersten Junioren Einsätzen ab, in denen er mit 3 Shutouts alle seine Spiele gewinnen konnte. Er war sogar Rekordhalter mit den meisten abgewehrten Schüssen zusammen mit einem andreren Torhüterkollegen.

Die Familie Merath besteht aus der Mutter, welche vor kurzem ihre 17jährige Karriere als Torhüter in der Damenbundesliga (Sonthofen, Memmingen) beendet hat und den fünf Geschwister von Sascha, welche alle samt Eishockeyspielen bzw. Schiedsrichter sind. Sein ältester Bruder wurde mit dem ERC Sonthofen 99 gerade Bayerischer Meister.







Sascha wird in der kommenden Saison bei Lindau 1b/ Lindenberg in der ersten Mannschaft in der Bezirksliga spielen und mit Sicherheit dazu beitragen, dass die schlechten Platzierungen aus den vergangenen Saisonen ab sofort Geschichte sind.


Wir haben den Ausnahmetorhüter zum Interview getroffen.



1. Frage: Seit wann ist dein rechter Arm gelähmt ?

Sascha: Das war bereits bei der Geburt, da ich falsch im Becken lag und mich die Ärtze am Kopf ziehen mussten, so ist mir an meiner rechten Seite der Nervenstrang des Armes gerissen. Nachdem ich aus dem Koma erwachte bekam ich dann später eine Therapie, welche ich bis zum 13. Lebensjahr machte.


2. Frage: Welchen Beruf übst Du aus ?

Sascha: Ich bin gelernter Bürokaufmann und spiele für mein Leben gerne Eishockey.


3. Frage: Deine Mutter war auch eine Eishockeytorhüterin. Wo hat sie gespielt ?

Sascha: Meine Mutter hat gerade im Alter von knapp 50 Jahren ihre aktive Eishockeykarriere beendet. Sie spielte in der Frauen Bundesliga beim ERC Sonthofen und dem ECDC Memmingen. Sie stand über 17 Jahre lang im Tor und hat mir sehr viel beigebracht und mich über alles gefördert.

4. Frage: Welcher Torhüter ist Dein Vorbild ?

Sascha: In der NHL ist das Antti Niemi von den San Jose Sharks und in Deutschland Dennis Endrass.


5. Frage: Wen würdest Du  gerne mal kennenlernen ?

Sascha: Ich würde so gerne in den USA Antti Niemi kennenlernen.


6. Frage: Welche beruflichen und sportlichen Ziele hast Du ?

Sascha: Ich möchte gerne den elterlichen Betrieb mit meinem älteren Bruder zusammen leiten und im Sport Bayernligatorhüter werden und noch viele gute Spiele bestreiten.


7. Frage: Gibt es Kontakt zur Nationalmannschaft ?

Sascha: Ja den Kontakt gibt es, allerdings muss ich bis zum 21. Lebensjahr warten ehe ich für Deutschland spielen darf. Dies hat anscheinend versicherungstechnische Gründe.







Wir bedanken uns bei Sascha für das nette Interview  und wünschen Ihm alles Gute für seinen weiteren sportlichen Lebensweg und wollen damit auch anderen Menschen mit einem Handicap Mut machen einen Sport auszuüben.

Jeder Mensch egal welche Hautfarbe, Gesinnung, oder welchen Gesundheitszustand er hat ist ein Geschöpf Gottes und wichtig im Leben. Sascha zeigt, dass er trotz der fehlenden Fanghand ein richtig guter Eishockeytorhüter ist.



Informatonsseiten zum Thema
www.sledgeeishockey.de
http://www.handicap-info.de 

Banner

LAOLA1.tv Player

Eishockey im TV

ServusTV Freitag, 12.09.2014 - 19:30 Uhr
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
ServusTV Sonntag, 14.09.2014 - 17:45 Uhr
Düsseldorf EG Hamburg Freezers
LAOLA1.tv Freitag, 19.09.2014 - 19:30 Uhr
Krefeld Pinguine Red Bull München
ServusTV Sonntag, 21.09.2014 - 17:45 Uhr
Hamburg Freezers Kölner Haie

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

BUSCH

Gäste online

Wir haben 84 Gäste online
1&1 All-Net-Flat
1&1 All-Net-Flat