Get Adobe Flash player

EV Füchse Duisburg


Im Jahre 1971 wurde der Duisburger SC gegründet und 1981 wurde die Eishockeyabteilung ausgegliedert. Nach dem Konkurs des Duisburger SC 1987 wurde der Duisburger SC neu gegründet.

1991/92 musste die Mannschaft vom Spielbetrieb zurück gezogen werden und der Duisburger SC in Konkurs gehen. 1991 wurde der EV Duisburg gegründet und nahm am Spielbetrieb teil.

Nach dem raschen Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde der Profispielbetrieb 2004 in eine GmbH ausgegliedert. In der Saison 2004/05 konnten der EV Duisburg als 2. Ligameister in die DEL aufsteigen.

In der ersten DEL Saison 2005/06 mussten der EV Duisburg als Tabellenletzter in die Play-Downs, wo sie den Abstieg vermeiden konnten. Die darauf folgenden Spielzeiten wurde der sportliche Auf- und Abstieg aus der DEL abgeschafft. So dass der EV Duisburg in allen Spielzeiten als Tabellenschlusslicht nicht absteigen und auch keine Play-Downs spielen musste.

Während der Saison 2008/09 wurde der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Duisburg gestellt und so zog sich der EV Duisburg aus der DEL zurück.

Der Spielbetrieb wurde in der Saison 2009/10 in der Regionalliga West fortgesetzt.

EV Füchse Duisburg


Name :

EV Füchse Duisburg e.V.

Stadion:
BannerScania-Arena Duisburg:

Margaretenstr. 17-19

47055 Duisburg

4.843 Plätze - 800 Sitzplätze

Baujahr: 1970


Erfolge:

Meister 2.Bundesliga 2004-2005
Teilnahme an der DEL 2005-2009

Vorsitzender:

Ralf Pape


Hauptsponsoren:

Pape Logistic-Gruppe, König Brauerei GmbH, Gerd Breuer GmbH, Sparkasse Duisburg, EH Arenamanagement GmbH, Schönmackers Umweltdienste GmbH&Co.KG, Brüggemann TS GmbH


Nachwuchs :
EV Duisburg Jungfüchse (JBL)


Vereinsfarben:
schwarz, rot

Kooperations-Partner :

Krefeld Pinguine (DEL)

1.DEL-Spiel :

Freitag, den 09.09.2005 :

EC Kassel Huskies - EV Füchse Duisburg 2:1nP

letztes DEL-Spiel :

Sonntag, den 01.03.2009 :

EV Füchse Duisburg - Wolfsburg Grizzly Adams 1:5




bisherige Logos :



Der Kader 2014 / 2015 :

Der Trainer:

Franz-David Fritzmeier, geb.: 18.04.1980 in Benediktbeuren, Bayern/Deutschland

Torhüter
Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit OL Spiele
GKL
29
Klein, Patrick (FL)
01.01.1994
Duisburg
2012
20
GKL 31 Bick, Felix 06.11.1992 Villingen 2011 56
GKL 35 Renkewitz, Etienne 02.03.1988 Duisburg 2010 91








Verteidiger
Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit OL Spiele-Tore
RD 8 Pietsch, Jan-Niklas 25.03.1991 Bad Homburg neu 135/10
RD 14 Walkowiak, Paul-Finn 02.11.1995 Neuss 2013 12/0
RD 23 Pöpel, Marius 11.04.1990 Giessen neu 197/10
RD 33 Neumann, Manuel 19.12.1986 Ludwigsburg neu 269/34
RD 71 Krämer, Cornelius 08.03.1995 Düsseldorf 2012 43/8
RD 63 Faber, Maximilian 18.05.1993 Hagen 2014 85/8
RD 95 Schmitz, Mike-Benedikt 02.08.1995 Tönisvorst 2013 31/0
LD -- Schöppl, Michael 12.02.1992 Augsburg neu 113/6








Stürmer
Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit OL Spiele-Tore
LW 6 Hofland, Diego 21.09.1990 Rotterdam 2010 100/53
RW 11 Busch, Sebastian 22.10.1992 Landshut neu 0/0
RW 13 Grözinger, Lars 11.06.1993 Stuttgart 2013 39/15
RW 20 Lascheit, Dominik 10.01.1995 Eutin 2013 35/8
RW 21 Pfohl, Fabio 08.10.1995 Mühldorf am Inn 2012 53/17
LW 61 Huebscher, André 08.01.1989 Moers 2013 12/3
RW 66 Orendorz, Kevin-Sven (FL) 24.02.1995 Iserlohn 2013 43/18
CE 77 Fischbuch, Dennis 28.06.1989 Heilbronn 2011 187/77
CE 81 Ziolkowski, Christoph 07.02.1991 Köln neu 196/49
RW 85 Schmidt, Markus 30.01.1985 Hagenow 2014 156/30
RW 96 Fröhlich, Stephan 21.02.1993 Kaufbeuren 2011 73/2
RW -- Meisinger, Dominik (FL) 11.03.1993 Füssen neu 110/13








(#): nicht mehr im Kader

 

Die Tabellenchronologie des Duisburger SC Kaiserberg von 1971 - 1987

Saison Liga Plazierung Tore Punkte Play-Off Trainer Zuschauer
1971/72 RLN 2. 256:30 28:4 -- Rudolf Weide --
Aufstiegsrunde 1. 69:22 20:0 -- Rudolf Weide --
1972/73 OL 9. 177:103 35:25 -- -- --
1973/74 2.BL 5. 171:138 42:30 -- -- --
1974/75 2.BL 6. 145:181 28:44 -- Dieter Hoja --
1975/76 2.BL 3. 176:129 49:23 -- -- --
1976/77 2.BL 6. 119:82 28:16 -- -- --
Meisterrunde 5. 206:176 45:39 -- -- --
1977/78 2.BL 5. 126:84 26:18 -- -- --
Meisterrunde 4. 213:204 41:43 -- -- --
1978/79 2.BL 1. 279:120 73:7 Meister Jiri Hanzl --
1979/80 1.BL 9. 102:122 17:27 -- Jiri Hanzl --
Zwischenrunde 3. 163:188 26:42 -- Jiri Hanzl --
Meisterrunde 7. 228:259 40:56 -- Jiri Hanzl --
1980/81 1.BL # 12. 65:328 2:86 -- Jiri Hanzl -- Paßfälscherskandal 19 Punkte Abzug
1981/82 2.BLN 1. 174:104 38:10 Meister Jochen Schmitt/Otto Schneitberger -- Ausgliederung der Eishockeyabteilung
Endrunde 2. 107:79 24:12 -- Otto Schneitberger --
1982/83 2.BLN 2. 225:116 58:14 -- Otto Schneitberger --
Endrunde 2. 295:159 72:20 -- Otto Schneitberger --
1983/84 2.BLN 3. 178:121 44:20 -- Stewart Robinson --
Endrunde 2. 55:39 12:8 -- Stewart Robinson --
1984/85 2.BLN 4. 199:190 49:35 -- Martin Wild --
Aufstiegsrunde 6. 72:89 18:18 -- Martin Wild --
1985/86 2.BLN 4. 257:216 52:38 -- Martin Wild --
Aufstiegsrunde 7. 97:107 15:21 -- Martin Wild --
1986/87 2.BLN 5. 242:191 48:32 -- Jan Benda sr./Ralph Krüger --
Qualifikationsrunde 1. 133:74 32:4 -- Ralph Krüger -- Insolvenz des Duisburger SC Kaiserberg

(#) = Nach einem Urteil des Sportgerichtes wurden dem Duisburger SV wegen des Paßfälscherskandals nach Beendigung der Vorrunde 19 Punkte abgezogen.

 

Die Tabellenchronologie des Duisburger SV von 1987 - 1991

Saison Liga Plazierung Tore Punkte Play-Off Trainer Zuschauer
1987/88 2.BLN 8. 159:231 25:47 -- Johann Opial --
Relegationsrunde 3. 142:93 23:17 -- Johann Opial --
1988/89 2.BLN 5. 173:184 35:29 -- Jan Benda sr/Ralph KRüger --
Relegationsrunde 1. 153:66 26:6 -- Ralph Krüger --
1989/90 2.BLN 2. 190:148 46:18 -- Ralph Krüger --
Aufstiegsrunde 8. 88:122 10:26 -- Ralph Krüger --
1990/91 2.BLN 9. 146:193 21:43 -- Ralph Krüger/Warren Harper --
Relegationsrunde 2. 104:66 24:12 -- Warren Harper Insolvenz des Duisburger SV im Oktober 1991/Abmeldung vom Spielbetrieb

 

Die Tabellenchronologie des EV Füchse Duisburg seit 1991

Saison Liga Plazierung Tore Punkte Play-Off Trainer Zuschauer
1991/92 LLNRW -- -- -- -- -- --
1992/93 RLNRW 5. 205:138 37:19 -- --
Endrunde 11. 82:227 8:36 -- -- --
1993/94 RLN 2. 184:104 41:11 -- -- --
1994/95 1.BLN 14. 103:155 11:41 -- Eduard Novak/Alexander Andjelic/Wilfried Lahrfeld --
Aufstiegsrunde 3. 170:120 30:14 -- Wilfried Lahrfeld --
1995/96 1.BLN 9. 112:149 22:30 -- Steve Gatzos/Walter Köberle --
Meisterrunde 9. 81:98 11:25 -- Walter Köberle --
1996/97 1.BLN 10. 95:98 21 -- Walter Köberle/Jiri Kochta --
Meisterrunde 2. 94:58 24 Achtelfinale Jiri Kochta --
1997/98 1.BLN 7. 154:103 65 -- Jeffrey Pyle/Eduard Novak --
Qualifikationsrunde 5. 114:85 35 -- Eduard Novak --
1998/99 1.BLN 3. 161:136 71 -- Craig Topolinsky/Rico Rossi --
Endrunde 8. 44:77 5 -- Ricco Rossi 1.062
1999/00 OLN 1. 235:135 127 Viertelfinale Ricco Rossi 1.121
2000/01 OLN 2. 205:105 91 Halbfinale Ricco Rossi 1.348
2001/02 2.BL 14. 141:197 43 -- Martin Karlsson/Jan Benda sr./Ricco Rossi 1.211
Abstiegsrunde 6. 29:49 51 -- Ricco Rossi 731
2002/03 2.BL 9. 171:205 79 -- Dieter Hegen 1.318
2003/04 2.BL 5. 151:143 82 Viertelfinale Dieter Hegen 1.529
2004/05 2.BL 2. 179:138 100 Meister Dieter Hegen 1.751
2005/06 DEL 14. 131:191 51 Play-Down Dieter Hegen 2.540
2006/07 DEL 14. 118:218 35 -- Dieter Hegen 2.446
2007/08 DEL 15. 142:213 45 -- Dieter Hegen/Peter Draisaitl/Karel Lang 1.627
2008/09 DEL # 16. 118:225 40 -- Karel Lang/Dieter Hegen/Hans-Willi Mühlenhaus 1.792 Insolvenz/freiwilliger Rückzug in die RLNRW
2009/10 RLNRW 1. 183:51 52 -- Hans-Willi Mühlenhaus/Shannon McNevan 1.636
Endrunde 2. 131:44 43 Finale Czeslaw Panek 1.870
2010/11 OLW 2. 193:106 92 -- Andreas Lupzig 1.134
Endrunde 2. 30:21 8 Viertelfinale Andreas Lupzig 1.149
2011/12 OLW 4. 133:36 44 -- Franz-David Fritzmeier 857
Endrunde 2. 63:37 33 -- Franz-David Fritzmeier 1.094
Zwischenrunde 1. 18:11 15 Finale Franz-David Fritzmeier 2.308
2012/13 OLW 4. 113:59 42

--

Franz-David Fritzmeier 828
Endrunde-West 4. 46:45 21 -- Franz-David Fritzmeier 794
Endrunde 2. 30:14 12 Viertelfinale Franz-David Fritzmeier 1.927
2013/14 OLW 3. 102:44 43 -- Franz-David Fritzmeier 757
Endrunde-West 3. 89:59 37 -- Franz-David Fritzmeier 934
Endrunde 2. 41:18 25 -- Franz-David Fritzmeier 1.255
2014/15 OLW

(#) :

Der EV Füchse Duisburg zog nach Abschluß der Vorrunde 2008/2009 seine Mannschaft vom Spielbetrieb der Deutschen-Eishockey-Liga DEL zurück.


Die Play-Offs

Saison Serie Paarung Sp1 Sp2 Sp3 Sp4 Sp5 Sp6 Sp7
1996/97 Achtelfinale EV Duisburg Deggendorfer EC 4:6 2:5 4:6
1999/00 OLN EV Füchse Duisburg ESC Eislöwen Dresden 13:5 5:3 3:0
Aufstieg 2.BL EV Füchse Duisburg TSV Erding Jets 1:4 1:3
2000/01 Viertelfinale EV Füchse Duisburg EV Landshut 7:1 4:3nP 3:2
Halbfinale EV Füchse Duisburg Ratinger Ice Aliens 2:0 3:2 3:2
2003/04 Viertelfinale EV Landshut EV Füchse Duisburg 4:3 1:8 4:0 2:1nP
2004/05 Viertelfinale EV Füchse Duisburg Lausitzer Füchse Weisswasser 6:3 5:1 6:0 7:2
Halbfinale EV Füchse Duisburg EV Eisbären Regensburg 3:5 5:4nP 7:4 1:3 4:1
Finale EHC Straubing EV Füchse Duisburg 2:3nV 1:2nV 3:5
2005/06 Play-Down EC Kassel Huskies EV Füchse Duisburg 3:5 4:5nV 3:2 2:5 3:4
2009/10 Viertelfinale DEG Youngsters Düsseldorf EV Füchse Duisburg 1:4 2:3
Halbfinale Rostocker EC Piranhas EV Füchse Duisburg 6:8 4:13
Finale ESC Moskitos Essen EV Füchse Duisburg 5:7 4:3 3:2
2010/11 Viertelfinale SC Riessersee EV Füchse Duisburg 5:1 4:2 2:1
2011/12 Viertelfinale EV Füchse Duisburg EV Eisbären Regensburg 5:2 3:2 8:4
Halbfinale EV Füchse Duisburg EHC Dortmund 4:1 1:5 4:1 3:2nV
Finale EC Bad Tölz EV Füchse Duisburg 4:1 2:3nV 6:3 4:3nV
2012/13 Viertelfinale VER Selber Wölfe EV Füchse Duisburg 1:3 3:0 1:2 5:3 2:1

 

Die Zuschauerentwicklung der EV Füchse Duisburg seit 1999 / 2000 :

Saison Liga Regular Season Schnitt Play-Off Schnitt Gesamt Schnitt Stadionauslastung in % +/-
1999/00 OLN -- -- -- -- -- 1.121 23.14 ---
2000/01 OLN 18.674 933 16.393 2.732 35.067 1.348 28.08 + 227
2001/02 2.BL 31.495 1.211 3.655 731 35.150 1.133 23.60 -  215
2002/03 2.BL 36.907 1.318 --- --- 26.907 1.318 27.45 +  185
2003/04 2.BL 34.863 1.453 4.912 2.456 39.775 1.529 31.85 +  211
2004/05 2.BL 38.898 1.496 17.156 2.859 56.054 1.751 36.47 +  222
2005/06 DEL 64.120 2.466 7.025 3.512 71.145 2.540 52.91 +  789
2006/07 DEL 63.609 2.446 --- --- 63.609 2.446 50.95 -    94
2007/08 DEL 45.572 1.627 --- --- 45.572 1.627 33.89 -  819
2008/09 DEL 45.592 1.792 --- --- 45.592 1.792 37.33 +  165
2009/10 RLW 27.698 1.457 5.612 1.870 33.310 1.514 31.26 -  278
2010/11 OLW 25.736 989 1.149 1.149 26.885 1.120 23.33 -  394
2011/12 OLW 15.434 857 13.849 2.308 29.283 1.084 21.63 -    36
2012/13 OLW 17.597 837 3.855 1.927 21.452 932 19.24 -  152
2013/14 OLW 6.819 757 15.618 1.041 22.437 934 19.28 +     2
2014/15 OLW

 

Die Topscorer der EV Füchse Duisburg Regular Season seit



Stürmer



Verteidiger



Saison Liga Name, Vorname Sp Tore Ass Pts Name, Vorname Sp Tore Ass Pts
Duisburger SC
1973/74 2.BL Peter Gregory 36 16 13 29 Manfred Kramarczyk 36 9 4 13
1975/76 2.BL Dick Decloe -- 43 0 43
1977/78 2.BL Robert Lamoureux 40 37 22 59
1978/79 2.BL Lynn Powis 56 52 36 88
1979/80 1.BL Lynn Powis 39 28 37 65 Kenneth Baird 47 32 28 60
1980/81 1.BL Kenneth Krentz 20 19 17 36 Kenneth Baird 39 31 40 71
1981/82 2.BLN Kenneth Krentz 24 29 42 71 Kenneth Baird 24 43 77 68
1982/83 2.BLN Lance Nethery 36 58 62 120 Georg Kink sr. 36 6 27 33
1983/84 2.BLN Art Ruland 21 35 24 59 Armin Schnitzler 32 6 9 15
Ray Hanske 32 5 10 15
1984/85 2.BLN Eduard Novak 39 42 35 77 Frantisek Kaberle 40 13 31 44
1985/86 2.BLN Wieslaw Jobczyk 40 59 47 106 Armin Schnitzler 40 14 15 29
1986/87 2.BLN Wieslaw Jobczyk 40 65 53 118 Lowell Loveday 42 15 43 58
Duisburger SV
1987/88 2.BLN Darian Scevior 19 41 38 79 Jan Benda sr. 32 2 14 16
1988/89 2.BLN Benoit Doucet 43 86 94 180 Jens Fischer 7 0 3 3
1989/90 2.BLN Francois Sills 53 73 72 145 Jens Fischer 34 5 7 12
1990/91 2.BLN Thomas Popiesch 32 15 29 44 Paris Proft 7 9 5 14
EV Füchse Duisburg
1991/92 LLNRW Tom Martin 7 3 8 11 Marco Piwonski 10 0 2 2
1992/93 RLNRW Vladimir Jerabek 26 64 38 102 Jan Benda sr. 25 2 8 10
1993/94 RLN Scott Turnbull 48 70 50 120 Jochen Hecker 54 9 30 39
1994/95 1.BLN Guy Philipps 36 26 24 60 Michael Schmitz 26 4 8 12
1995/96 1.BLN Dennis Holland 23 25 36 61 Zsolt Heffler 26 3 10 13
1996/97 1.BLN Thomas Werner 26 18 16 34 Layne LeBel 26 8 11 19
1997/98 1.BLN Tero Toivola 34 7 39 46 Sami Leinonen 34 6 14 20
1998/99 1.BLN John Johnson 32 27 28 55 Bradley Burym 49 23 31 54
1999/00 OLN Frank Petrozza 42 46 46 92 Kelly Reed 55 12 54 66
2000/01 OLN Todd Marcellus 40 36 42 78 Lasse Kopitz 35 8 12 20
2001/02 2.BL Todd Marcellus 42 17 35 52 Justin Peca 48 4 18 22
2002/03 2.BL Ryan Smith 56 30 34 64 Andreas Pokorny 55 2 26 28
2003/04 2.BL John Kachur 49 25 30 55 Carl-Johan Johansson 49 12 26 38
2004/05 2.BL Hugo Boisvert 51 32 38 70 Carl-Johan Johansson 50 13 36 49
2005/06 DEL Shawn McNeil 52 10 24 34 Stéphane Robitaille 52 7 22 29
2006/07 DEL Matthew Dzieduszycki 51 21 21 42 Jean-Francois Fortin 44 3 18 21
2007/08 DEL Adam Courchaine 56 28 22 50 Petri Liimatainen 54 5 20 25
Raymond DiLauro 56 7 18 25
2008/09 DEL Alexander Selivanov 47 18 22 40 Stanislav Jasecko 47 3 13 16
2009/10 RLW Janne Kujala 22 37 37 74 Christian Müller 21 6 17 23
2010/11 OLW Tom Fiedler 44 38 44 82 Bradley Burym 45 10 51 61
2011/12 OLW Clarke-Michael Breitkreuz 42 26 31 57 Patrick-Philipp Gogulla 41 7 29 36
2012/13 OLW Dennis Fischbuch 22 9 20 29 Dennis Palka 21 8 8 16
2013/14 OLW Scott Wasden 18 17 17 34 Joel Keussen 14 2 15 17
2014/15 OLW

 



Rekordspieler

 

All Time Most Pointed Players

Pos. Name, Vorname Nation GP T Ass Pts
1. Colbourne, Darren 82 112 144 256
2. Petrozza, Frank 138 122 120 242
3. Johnson, John 129 86 74 160
4. McNeil, Shawn 153 72 86 158
5. Grein, André 146 56 101 157
6. Toivola, Tero 85 43 109 152
Marcellus, Todd 113 62 90 152
8. Werner, Thomas 81 60 57 117
9. Holland, Dennis 43 46 70 116
10. Kujala, Janne 54 55 59 114


All Time Most Goals Players

Pos. Name, Vorname Nation GP Goals
1. Petrozza, Frank 138 122
2. Colbourne, Darren 82 112
3. Johnson, John 129 86
4. McNeil, Shawn 153 72
5. Marcellus, Todd 113 62
6. Werner, Thomas 81 60
7. Grein, André 146 56
8. Kujala, Janne 54 55
9. Deske, Jörg-Michael 101 50
10. Garthe, Marcus 101 50


All Time Most Assists Players

Pos. Name, Vorname Nation GP Assists
1. Colbourne, Darren 82 144
2. Petrozza, Frank 138 120
3. Toivola, Tero 85 109
4. Grein, André 146 101
5. Marcellus, Todd 113 90
6. McNeil, Shawn 153 86
7. Johnson, John 129 74
8. Schmidt, Markus 216 73
9. Tuominen, Jouni 88 72
10. Holland, Dennis 43 70

 

All Time Most Penalized Players

Pos. Name, Vorname Nation GP PIM
1. Hecker, Jochen 157 353
2. Grand-Pierre, Jean-Luc 99 323
3. Odenthal, Sebastian 92 321
4. Bader, Anton-Florian 156 312
5. Schmidt, Markus 216 309
6. Hrstka, Michael 130 292
7. Wälde, Oliver 203 280
8. Petrozza, Frank 138 246
9. Grein, André 146 245
10. Micheller, Klaus 152 224

 

All Time Most Game Played Players

Pos. Name, Vorname Nation GP
1. Schmidt, Markus 216
2. Wälde, Oliver 203
3. Kienass, Torsten 159
4. Hecker, Jochen 157
5. Bader, Anton-Florian 156
6. McNeil, Shawn 153
7. Micheller, Klaus 152
8. Naumann, Andreas 150
9. Grein, André 146
10. Petrozza, Frank 138

 


Die Meistermannschaften

1979: 2.Bundesliga

Uwe Henrix, Hans-Joachim Schmengler; Bernd Beyerbach, Gerd Daub, Lorenz Faltermeier, Karl-Heinz Guggemos, Gerald Hangsleben, Vaclav Koukal; Kenneth Baird, Wilhelm Hospelt, Andreas Jochinke, Hans-Willi Mühlenhaus, Stefan Philipp, Lynn Powis, Hans Schaub, Rainer Schmidla, Ernst Sieburg, Dusan Slanina, Ulrich Wiefels. Coach: Jiri Hanzl

 

1981: 2.Bundesliga-Nord

Henry Höhne, Wilfried Lahrfeld, Frank Seithümmer; Frank Antrecht, Kenneth Baird, Gerd Daub, Ray Hanske, Ralf Hoffmann, Andreas Kohl, Armin Schnitzler, Floreanu Zganca; Jörg Bauth, Georg Kink sr., Kenneth Krentz, Hans-Willi Mühlenhaus, David O´Brian, Stefan Philipp, Rainer Schmidla, Manfred Sieburg, Dusan Slanina, Lothar Strauch, Winfried Winofsky. Coach: Jochen Schmitt/Otto Schneitberger.

 

2000: Oberliga-Nord

Petri Engman, Frank Pribil; Christian Ehrhoff, Scott Hillman, Mark Jablonski, Steffen Klau, Lasse Kopitz, Ole Kopitz, Markus Krawinkel, Kelly Reed, Ronny Sassen; Daniel Beauregard, Mikael Burakovsky, Michael Dolezal, Marcus Garthe, André Grein, Todd Johnson, Thorsten Koslowski, Ronald Noack, Frank Petrozza, Matthias Starke, Karl-Josef Setz, Oliver Wälde. Coach: Ricco Rossi

 

2005: 2.Bundesliga

Dimitrij Kotschnew, Patrick Koslow, Mirco Theurer, Markus Janka, Christian Rohde; Jeffrey Sebastian, Carl-Johan Johansson, Anton-Florian Bader, Torsten Kienass, Malte-Christopher Seifert, Klaus Micheller, Rudolf Gorgenländer, Rainer Köttsdorfer, Nolan Pratt, Alexander Sulzer, Martin Hamann; Thomas Fritzmeier, Shawn McNeill, Hugo Boisvert, Petri Kujala, Patrick Reimer, Mika Puhakka, Vitalij Stähle, Michael Waginger, Roland Verwey, Niklas Sundblad, Markus Schütz, Kent McDonell, Wolfgang Kuimmer, Leo Stefan, Markus Busch, Daniel Pietta, Martin Schymainski. Coach: Dieter Hegen



alt




Banner

LAOLA1.tv Player

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

BUSCH

Umfrage

Wann habt Ihr wieder Lust auf Eishockey?
 

Gäste online

Wir haben 60 Gäste online
1&1 All-Net-Flat
1&1 All-Net-Flat