Get Adobe Flash player

EHV Schönheide 09


Im Jahre 1939 wurde zum ersten Mal beim FC Schönheide Eishockey gespielt. Die Natureisbahn wurde im Gemeindebad von Schönheide errichtet. Aber erst 1949 nahm der FC Schönheide an den sächsischen Meisterschaften teil.

1951 wurde das Stadion für den Spielbetrieb nach den Regeln des sächsischen Eishockeyverbandes umgebaut und so konnte der Spielbetrieb in der DDR-Oberliga teilnehmen. Hier spielte man unter dem Namen BSG Aufbau Schönheide. Zur Saison 1958/59 musste der Spielbetrieb eingestellt werden, da man nicht genug Spieler für den Spielbetrieb aufbringen konnte.

1971 konnte man dann regelmäßig als BSG Aufbau Schönheide an den DDR-Bestenermittlung Turnieren teilnehmen. Gespielt wurde immer noch auf der Natureisfläche im Gemeindebad Schönheide.

1990 wurde der BSG Aufbau Schönheide in die EHV Schönheide umbenannt und als reiner Eishockeyverein neu gegründet. In der Zeit von 1990 bis 1999 spielte der EHV Schönheide in der Sachsenliga. Nach Beschluss der Gemeinde Schönhein wurde die Natureisbahn in ein Freiluftkunsteisstadion umgebaut. 1996 wurde der Umbau fertig gestellt und bis 2001 wurde das Stadion überdacht.

Zur Saison 1999/00 stieg man freiwillig in die Landesliga Sachsen ab. 2000/01 konnte man ohne eine Saisonniederlage die Landesligameisterschaft einfahren und erreichte somit den Aufstieg zurück in die Sachsenliga. In der darauffolgenden Saison konnte man das Pokalfinale des Sachsenpokals gegen die Dresdner Eislöwen lange offen halten, aber leider reichte es am Ende doch nicht.

Ab der Saison 2002/03 konnte der EHV Schönheide durchgehend in der Regionalliga spielen und gewann 2007/08 die Regionalligameisterschaft. Das war bis heute der Höhepunkt in der Vereinsgeschichte des EHV Schönheide. Es wurde zwar erreicht, dass man sportlich in die Oberliga aufsteigen konnte, doch aus wirtschaftlichen Gründen verzichtete der Vorstand auf das Recht in die Oberliga aufzusteigen.

In der Saison 2008/09 lief es sportlich sehr gut, doch im April 2009 musste der Vorstand des EHV Schönheide aus finanzieller Sicht Insolvenz anmelden.

Zur Saison 2009/10 wurde der EHV Schönheide 09 e.V. gegründet, sodass der Spielbetrieb in der Oberliga fortgesetzt werden konnte. Nach der Neuausrichtung der Ligen durch den DEB wurde der EHV Schönheide 09 e.V. in die Oberliga Ost eingestuft.

 

EHV Schönheide 2009 e.V.




Stadion

Kunsteisstadion Schönheide Wolfsbau

1.500 Plätze - 0 Sitzplätze

Baujahr: 1996 - Umbau 2004


Erfolge

Landesmeister Sachsen 1952

Meister Landesliga Sachsen 2001

Sachsenpokalsieger 2002

Meister Regionalliga Nordost 2008

Pokalsieger Oberliga-Ost 2012

Vorstand
Alexander Gohl, RA Katrin Schriever, Ute Hoffmann

Hauptsponsoren
Wernesgrüner Brauerei, Stahlbau Schädlich, Bürstenmann, Modellbau Schönheide GmbH, Sparkasse, Kj, Stützengrün Queck

Nachwuchs

EHV Schönheide Junioren (Landesverband Sachsen)


Vereinsfarben
rot, blau, weiss

NHL Erfahrung

gesperrte Trikotnummern

6 (Sven Schröder)

25 (Robert Kase)

ehemalige bekannte Spieler :

Ralf Kößling, Michael Losch, Jan Vopat, Stefan Steinbock,Jiri Heinisch, Helmut Seidel, Jaroslav Huebl, Robert Kase, Pavel Weiß,

Jindrich Kokrment, Holger Mix, Sven Schröder, Norbert Pascha, Martin Sekera, Daniel Jun


Maskottchen :

Wolf



bisherige Logos :

 


 

Der Kader 2013/2014

Trainer: Norbert Pascha, geb.: 18.08.1981 in Dresden, Sachsen/Deutschland

 

Torhüter:
Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit OLSpiele
GKL 31 Modes, Sebastian alt 13.11.1987 Werdau 2008 72
GKL 40 Quietzsch, Stephan alt 02.01.1990 Werdau 2011 67
GKL 42 Hacker, Christian (FL) (#)
alt 08.02.1992 Schongau neu 3
GKL 80 Hofmann, Eric alt 04.05.1997 Rodewisch neu 0
Verteidiger:
Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit OLSpiele-Tore
RD 4 Schenkel, Björn alt 17.04.1987 Werdau 2011 107-7
RD 12 Heumann, Christian alt 10.02.1983 Crimmitschau 2005 113-19
RD 23 Adler, Philipp alt 13.01.1997 Halle/Saale neu 0-0
LD 35 Hoffmann, Robert alt 18.01.1977 Weisswasser neu 189-30
RD 44 Löffler, Marcus (#)
alt 16.04.1987 Werdau 2011 82-2
LD 87 Hähnlein, Roy alt 02.03.1987 Glauchau 2011 128-26
RD 95 Löhmer, Yannik-Jürgen alt 17.02.1995 Werdau neu 0-0
Stürmer:
Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit OLSpiele-Tore
RW 9 Wolf, Vincent alt 09.04.1995 Werdau neu 0-0
RW 10 Müller, Matthias-Klaus (#)
alt 08.06.1995 Werdau neu 0-0
RW 11 Albrecht, Georg alt 24.07.1989 Leipzig neu 37-15
LW 19 Glück, Kilian alt 01.03.1994 Selb 2012 330-51
LW 20 Jenka, Miroslav alt 18.12.1979 Most 2004 111-98
RW 21 Gläser, Pierre alt 24.10.1992 Berlin neu 96-14
RW 24 Richter, Florian alt 25.07.1995 Schlema neu 0-0
CE 26 Widder, Robin alt 01.01.1995 Limburg neu 14-0
LW 53 Losch, Michael alt 24.08.1974 Berlin 2011 164-107
RW 55 Geier, Kevin alt 21.04.1987 Werdau 2012 117-47
RW 71 Michel, Julius alt 11.04.1987 Zwickau 2011 102-20
RW 88 Kukla, Petr alt 08.06.1983 Sokolov 2012 76-86
CE 91 Svatopluk, Merka (#)
alt 28.12.1990 Sumperk neu 0-0

 

 

(#): nicht mehr im Kader



Playoffs DEL 2013/2014

Halbfinale (best of seven)
Kölner Haie 1 4 3 3 2
Wolfsburg 4 1 0 2 1
Hamburg Freezers 1
0 2 2 2 3
Ingolstadt Panther 3
5 1 5 0 5
Finale (best of seven)
Kölner Haie
Ingolstadt Panther

Playoffs DEL2 2013/2014

Halbfinale (best of seven)
Fischtown Bremerhaven 3 2 0 3 4 1 1
EVL Landshut Eishockey 2 3 2 1 1 4 2
Starbulls Rosenheim 5 2 4 2 6 0
Bietigheim Steelers
3 5 5 4 2 2
Finale (best of seven)
Bietigheim Steelers 3 3
Fischtown Bremerhaven 4 2
Banner

LAOLA1.tv Player

Gewinnspiel

Playoffs Bayernliga 2013/2014

Finale (best of five)
ERC Sonthofen
6 4 6
ECDC Memmingen 3 1 3

 

Bayernligameister 2013/2014

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Gäste online

Wir haben 179 Gäste online
Rock am Ring Tickets bei www.eventim.de