DEL - Cody Sylvester erhält letzte Lizenz der Iserlohn Roosters

(DEL-Iserlohn) Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ihre letzte Lizenz für einen ausländischen Spieler in der laufenden Saison vergeben. Von den South Carolina Stingrays wechselt der 22 Jahre alte Kanadier Cody Sylvester an den Seilersee.

 

Weiterlesen...
 
DEL - Hamburg Freezers Jerome Flaake erleidet Labrumabriss in der Schulter

(DEL-Hamburg) Zum wiederholten Male hat die Hamburg Freezers das Verletzungspech ereilt. Beim 9:4-Heimsieg am Sonntag zog sich Nationalstürmer Jerome Flaake durch eine ausgekugelte rechte Schulter einen Labrumabriss zu. Damit fehlt er den Norddeutschen für acht bis zwölf Wochen. Dies ergab die medizinische Untersuchung bei Teamarzt Dr. Jan Schilling am Montagvormittag. Ob die Verletzung operativ oder konservativ behandelt werden soll, entscheiden die Teamärzte der Freezers in enger Absprache mit Dr. Sven Lichtenberg, Schulterspezialist der ATOS-Klinik Heidelberg.

 

Weiterlesen...
 
DEL – Die Adler Mannheim besiegen die Augsburger Panther mit 3:2

(DEL-Mannheim) Vor 13.216 Zuschauern in der heimischen SAP Arena besiegten die Adler am heutigen Sonntagmittag die Panther aus Augsburg mit 3:2. Die Tore für die Hausherren erzielten dabei Danny Richmond (1.), Jochen Hecht (23.) und Ronny Arendt (28.), während Philip Riefers (18.) und Daniel DaSilva (60.) für die Gäste trafen.

 

Weiterlesen...
 
DEL - Red Bull München bleibt in Ingolstadt ohne Punkte beim 2:3

(DEL-München) Der EHC Red Bull hat das Derby gegen den ERC Ingolstadt mit 2:3 (0:1|0:1|2:1) verloren. Einen Tag nach seinem 34. Geburtstag verkürzte Kapitän Michi Wolf im letzten Drittel auf 1:2. Nach einem weiteren ERC-Treffer sorgte Dominik Kahun mit seinem zweiten DEL-Tor für eine spannende Endphase. Vor 4.427 Zuschauer in der Saturn Arena gab Jon DiSalvatore nach langer Verletzungspause sein Comeback für die Red Bulls, die ohne Richie Regehr und den kranken Garrett Roe zum oberbayerischen Konkurrenten anreisten. Durch die Niederlage ist der Vorsprung des Tabellenzweiten aus der Isarstadt auf Ingolstadt auf vier Punkte zusammengeschrumpft.

 

 

Weiterlesen...




DEL2 - Kari Rauhanen und der ESV Kaufbeuren gehen getrennte Wege

(DEL2-Kaufbeuren) Der Eissportverein Kaufbeuren und sein Trainer Kari Rauhanen gehen absofort getrennte Wege. Mit Juha Nokelainen und Stefan Mayer übernimmt nun ein Trainerduo die Mannschaft bis Saisonende. Die beiden Coaches haben seit Jahren im Nachwuchs des ESVK hervorragende Arbeit geleistet und diverse Erfolge mit ihren Mannschaften gefeiert.

 

Weiterlesen...
 
DEL2 - Nichts zu holen gegen Rosenheim

(DEL2-Kaufbeuren) Bayernderby geht mit 1:7 an die Starbulls

 

 

Weiterlesen...
 
DEL2: Eispiraten Crimmitschau ziehen den Lausitzer Füchsen mit 8:3 das Fell über die Ohren

(DEL2-Crimmitschau) Das letzte Sachsenderby im Sahn für die Hauptrunden 2014/2015 wollten 3.269 Fans sehen und die bekamen Einiges geboten. Insgesamt 11 Tore gab es an diesem Abend im heimischen Stadion der Eispiraten zu sehen, darunter 8 Tore für die Westsachsen. Die Eispiraten zeigten im Powerplay endlich mal wieder Treffsicherheit und konnten sogar in Unterzahl 2 Mal jubeln. Weißwasser sah über weite Strecken müde aus und hatte vor allem mit dem schnellen Umschaltspiel Probleme. Mit so einem tollen Spiel war nach den Auftritten der vergangen 14 Tage eher weniger zu rechnen, aber umso schöner war dann das Feiern dieses Sieges. Matthias Forster feierte in diesem Spiel sein Comeback nach der Schulterverletzung. Ralf Rinke musste hingegen die Zuschauerrolle einnehmen (Grippe).

 

Weiterlesen...
 
DEL2 - Bietigheim Steelers schlagen Meister Fischtown Pinguins

(DEL2-Bietigheim) Mit der Rückkehr von Robin Just zurück auf das Eis reduzierte sich die Ausfallliste der Steelers heute gegen Bremerhaven auf noch drei Spieler. Neben Bastian Steingroß, für den die Saison bereits beendet ist, fehlten weiterhin Adam Borzecki und Justin Kelly.

 

Weiterlesen...


Oberliga - Verzahnungsrunde startet mit unnötiger Niederlage für den Herner EV

(Oberliga-Herne) Es hat nicht sollen sein:  Mit einer bitteren 4:5 Niederlage gegen den EHC Neuwied ist der Herner EV in die Verzahnungsrunde gestartet. Dabei lag man zwischenzeitlich sogar mit 4:1 in Führung. HEV-Trainer Frank Petrozza zeigte sich daraufhin von seiner Mannschaft enttäuscht: „Es reicht nicht, nur 30 Minuten Eishockey zu spielen. Die Jungs müssen lernen, dass ein Spiel über 60 Minuten geht“.

 

 
Oberliga - ERC Sonthofen verliert in Regensburg

(Oberliga-Sonthofen) Das Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten der Oberliga Süd haben die Bulls mit 8:2 verloren.

 

 

 
Oberliga - Das nächste Husarenstück: Neuwied dreht Partie in Herne nach 1:4-Rückstand

(Oberliga-Neuwied) Bären gewinnen beim favorisierten HEV mit 5:. Traumstart für den EHC Neuwied in die Endrunde der Oberliga Mitte: Dem 2:1-Sieg bei den Moskitos in Essen ließen die Bären am zweiten Spieltag einen 5:4-Erfolg beim Herner EV folgen. Die Deichstädter drehten einen 1:4-Rückstand und machten damit das Sechs-Punkte-Wochenende perfekt.

 

 
Oberliga - EVR sichert mit Kantersieg gegen Sonthofen die Playoff-Teilnahme

(Oberliga-Regensburg) Stark dezimierte Gäste aus dem Allgäu hatten am Sonntagabend keine Chance gegen den EV Regensburg. Die Domstädter schossen vor 1.742 Zuschauern die Bulls mit 8:2 aus der Halle.

 

 

 



Bayernliga - Pflichtaufgabe am Ende souverän gelöst ECP wahrt durch 7:1 Erfolg in Nürnberg Chance auf Play-Off-Teilnahme

(Bayernliga-Pfaffenhofen) Der EC Pfaffenhofen hat die Chance auf die Play-Off-Teilnahme gewahrt. Nach der ernüchternden Heimniederlage vom Freitag gegen Landsberg kamen die Pfaffenhofener am Sonntag zu einem am Ende deutlichen 7:1 (0:0; 2:1; 5:0) Erfolg beim EHC Nürnberg.

 

 

 

Weiterlesen...
 
Bayernliga - Memminger Indians: Starke Leistung in Waldkraiburg findet kein glückliches Ende

(Bayernliga-Memmingen) In der Bayerischen Eishockey-Liga hat der ECDC Memmingen Meisterschafts-Favorit EHC Waldkraiburg auch im zweiten Wochenendvergleich kein Bein stellen können. Bei den Löwen verloren die Indians nach engagiertem Kampf und trotz guter Leistung mit 2:4. Ein Empty-Net-Goal in den letzten zehn Sekunden besiegelte das Schicksal der Indians, für die Baker und Jainz trafen.

 

 

 

Weiterlesen...
 
Bayernliga - 3 Sieg in Folge in der Zwischenrunde – Eishackler besiegen auch Dorfen mit 6:3 (2:1 – 0:4 – 1:1)

(Bayernliga-Peißenberg) Nach dem schwer erkämpften Sieg in Germering mussten die Eishackler am Sonntag zum zweiten Mal in dieser Saison nach Dorfen reisen. Aber auch ca. 70 Peißenberger Fans nahmen die zweistündige Anreise am Sonntag Nachmittag auf sich, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Das ist schon wirklich toll wie hier der Peißenberger Fanclub und auch viele die nicht im Fanclub engagiert sind, immer wieder die weiten Wege auf sich nehmen, um ihre Mannschaft anzufeuern und zu unterstützen. Das ist absolut super und die Verantwortlichen sowie die Mannschaft möchte sich auf diesem Wege beim 7.Mann auf dem Eis bedanken.

 

 

Weiterlesen...
 

 



EBEL - Caps gaben auf dem Eis die richtige Antwort: 6:3 gegen Salzburg

(EBEL-Wien) Am Freitagabend verließen die Cracks der UPC Vienna Capitals das heimische Eis noch schwer enttäuscht. Nach einer teaminternen Diskussion am gestrigen Samstag zeigte sich die Mannschaft im heutigen Spitzenspiel gegen Tabellenführer Salzburg wie verwandelt – und gewann verdient mit 6:3. Die UPC Vienna Capitals traten im heutigen Spiel gegen den Salzburger Grunddurchgangssieger mit gänzlich anderer Körpersprache als noch am Freitag auf – die Mannschaft hatte sich am gestrigen Samstag teamintern zusammengesetzt und die Versäumnisse des vergangenen Spiels thematisiert. Vom Face-off weg agierten die Caps aktiv, erarbeiteten sich Chancen und setzten sich immer wieder in der gegnerischen Zone fest – mit dem Resultat, dass die Mozartstädter zunächst praktisch keine offensiven Akzente setzen konnten. Erst knapp nach zehn Minuten wurden die Bullen gefährlicher – und trafen.

 

Weiterlesen...
 
EBEL - Red Bulls –Salzburg ´light´ unterlagen in Wien mit 3:6

(EBEL-Red Bull Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg unterlag in der Erste Bank Eishockey Liga in Wien gegen die UPC Vienna Capitals klar mit 3:6. Die Red Bulls traten dabei aber ohne die Verteidiger Zdenek Kutlak, Troy Milam und Matthias Trattnig sowie Stürmer Brett Sterling an, spielten dafür mit dem wieder genesenen Markus Pöck, Farmteamspieler Christoph Duller bei seinem ersten Bundesligaspiel der Saison und Bernd Brückler im Tor. Trotz der Niederlage behalten die Red Bulls aber die Tabellenführung, die sie bis zum Beginn der Platzierungsrunde auch nicht mehr abgeben werden.

 

 

Weiterlesen...
 
EBEL - Znojmo schickt die 99ers in die Qualifikationsrunde

(EBEL-Znojmo) Der HC Orli Znojmo siegte bei den Moser Medical Graz99ers mit 5:3 und schickte damit die Steirer fix in die Qualifikations-Runde.

 

 

Weiterlesen...
 

Banner

DEL/DEL2 Tabellen

EISZEIT App von eishockey-online.com


Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
Banner

Anzeige

Dinnerhopping

Gäste online

Wir haben 115 Gäste online