Doug Mason

Doug Mason



Doug Mason

geb. 20.08.1955 in Greater Sudbury, Ontario (Kanada)
Center

Karriere als Spieler:
1x Niederländischer Meister
195 Spiele / 143 Tore / 180 Vorlagen

1972 - 1974 Welland Sabres (SOJHL)
1976 - 1977 Thunder Bay Twins (OHASr)
1976 - 1977 Port Huran Flags (IHL)
1977 - 1978 Cambridge Hornets (OHASr)
1978 - 1980 Heerenveen Flyers (Eredivisie)
1980 - 1984 Tilburg Trappers (Eredivisie)





 



Karriere als Trainer:

von  1985     Eindhoven (Head Coach)
Utrecht (Head Coach)
Sudbury Wolves (Head Coach)
HC Asiago (Head Coach)
bis   1998 Tilburg Trappers (Eredivisie)
1998 - 2001 Krefeld Pinguine (Head Coach)
2001 - 2002 EV Zug (Head Coach)
2003 - 2006 Iserlohn Roosters (Head Coach)
2006 - 2009 Kölner Haie (Head Coach)
2009 - 2010 Mannheimer Adler (Head Coach)
2010 - 2013 Iserlohn Roosters (Head Coach)








 

 



Doug Mason spielte in der unterklassigen Juniorenliga Southern Ontario Junior Hockey League und der Ontario Hockey Association Senior im Alter von 17 bis 22 Jahren. Im Jahr 1979 wechselte der gebürtige Kanadier nach Holland und spielte für die Heerenveen Flyers und die Tilburg Trappers. Im Jahr 1980 wurde er Niederländischer Landesmeister mit den Tilburg Trappers.

Im Jahr 1984 beendete er seine aktive Karriere.


Er begann seine Trainerkarriere in den Niederlanden bei Eindhoven, nach verschiedenen Stationen in Holland und Kanada, zog es Ihn zur Saison 1998 in die DEL. Hier nahm er die Cheftrainerstelle bei den Krefeld Pinguine an.

Nach 3 Spielzeiten in Krefeld, wechselte er zur Saison 2001/02 zum EV Zug in die Schweiz.

Zur Saison 2003 wurde er Cheftrainer bei den Iserlohn Roosters in der DEL. Nach der Saison 2005/06 wechselte er zu den Kölner Haien.

Nach weiteren drei Jahren in Köln nahm er zum Beginn der Saison 2009/10 die Cheftrainerstelle bei den Adler Mannheim an. Im Januar 2010 trennten sich die Wege von Doug Mason und den Adler Mannheim.

Im Dezember 2010 übernahm er die Cheftrainerstelle bei den Iserlohn Roosters, bei denen er bereits 2003 - 2006 als Trainer tätig war. Sein bisher größter Erfolg als Trainer war die Vizemeisterschaft 2008 mit den Kölner Haien.

Am 29.10.2013 wurde er bei den Iserlohn Roosters wegen erfolglosigkeit von seinen Aufgaben entbunden und beurlaubt.



Karrierestatistik:

Saison Team Liga Sp. T V
1972/73 Welland Sabres SOJHL
1973/74 Welland Sabres SOJHL
1976/77 Thunder Bay Twins OHASr 26 15 8
1976/77 Port Huron Flags IHL 3 0 1
1977/78 Cambridge Hornets OHASr 38 26 22
1979/80 Heerenveen Flyers Eredvisie
1980/81 Tilburg Trappers Eredvisie 39 31 53
1981/82 Tilburg Trappers Eredvisie

40

33 36
1983/84 Tilburg Trappers Eredvisie 49 42 56

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

20. Februar. 2017

Interview mit Wolfgang Brück, einem der geschäftsführenden Gesellschafter der Iserlohn Roosters

(Interview) (Ivo Jaschick) Wolfgang Brück, einer der <geschäftsführenden Gesellschafter> der Iserlohn Roosters, ist seit Juni 2000 Chef der… mehr dazu...
14. Februar. 2017

Interview mit dem Kapitän der Berlin Eisbären André Rankel

(Interview) (CD) eishockey-online.com hat mit André Rankel eine waschechte "Berliner Schnauze" vor das Mikrofon bekommen, wobei der Kapitän der… mehr dazu...
14. Februar. 2017

EBEL - Interview mit Moser Medical Graz99ers Verteidiger Sven Klimbacher #29

(Interview) M.S. Eishockeyonline.at Redakteur Marcel Seethaler hat sich mit Sven Klimbacher von den Moser Medical Graz99ers unterhalten. Der… mehr dazu...
11. Februar. 2017

Interview mit Blaine Down von den Iserlohn Roosters

(Interview) (Ivo Jaschick) 34 Jahre liegen zwischen seiner Geburt in Oshawa, Kanada (16.07.1982)und heute. Nach sehr erfolgreichen Jahren in der… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 632 Gäste online

 


  2017 IIHF WM Banner